JBL Flip 6
Die JBL Flip 6 ist wasserdicht. Credit: JBL

JBL hat Grund zum Feiern, denn die Marke feiert dieses Jahr ihr 75-Jähriges bestehen. Pünktlich zum Herbstbeginn präsentiert man eine ganze Reihe neuer Produkte, von Bluetooth-Boxen über Partylautsprecher, bis hin zu Headsets und In-Ear-Kopfhörern. Außerdem nimmt man die Feierlichkeiten zum Anlass, die Nachhaltigkeit der Marke neu zu denken und den Fokus auf recykelte Materialien zu legen.

JBL Flip 6

Die tragbaren Bluetooth-Boxen von JBL sind bei Nutzern sehr beliebt. Die Lautsprecher im Bierdosenformat haben für ihre Größe oft ordentlich Wumms unter der Haube, sind wasserdicht und sehr stoßresistent. So auch die neue JBL Flip 6, die die Tugenden ihrer Vorgänger weiter in sich vereinen soll. Optisch hat sich bei der Box nicht viel getan, im Inneren teilt man jetzt aber den bisherigen Breitbandlautsprecher in einen Hoch- und einen Tieftöner.



Dadurch verspricht man sich nicht nur eine bessere Höhenwiedergabe, sondern auch mehr Lautstärke. Die neue Flip ist außerdem nach IP67 staubdicht und lässt sich über eine PartyBoost-Funktion mit allen JBL-Lautsprechern verbinden, die ebenfalls dieses Feature unterstützen.

Ab November 2021 soll der JBL Flip 6 zum Preis von 139 Euro UVP in den Farben Dusty Pink, Grey Stone, River Teal, Fiesta Red, Ocean Blue, Midnight Black, Steel White, Forest Green oder Squad erhältlich sein.

PartyBox 710: Für jede Gegelegnheit

JBL hat ganz klar junge Menschen und Partywütige als seine Zielgruppe identifiziert. Während andere Audio-Hersteller Musik oft als Genussmittel deklarieren, darf es bei JBL gerne auch mal bunt leuchten und richtig laut werden. Die PartyBox ist daher eines der beliebtesten JBL-Produkte und bekommt mit der PartyBox 710 jetzt eine weitere Größenordnung, die bisher noch im Sortiment fehlte.

JBL PartyBox 710
Gegen Spritzwasser geschützt: die JBL PartyBox 710. Credit: JBL

Mit Tragegriffen und Rollen ausgestattet soll sie sehr mobil sein und mit satten 800 Watt Leistung dürfte die Box auch jede Party zum Erfolg machen. Gitarren- und Mikrofoneingänge gehören ebenfalls zu Ausstattung der Box, genau so wie die LED-Lichtshow mit Stroboskopeffekten. Für 749 Euro steht die PartyBox bald im Handel.

JBL Quantum 350 Wireless

Da Sound mehr als nur Musik ist, produziert JBL seit etwa einem Jahr auch Gaming-Headsets – und das mit recht großem Erfolg. Das neue JBL Quantum 350 Wireless soll an diesen Erfolg anknüpfen und das Portfolio um eine kabellose Variante erweitern. Für 119 Euro soll das Headset auf den Markt kommen und sich als Budget-Variante hinter dem Quantum 600 und dem Quantum 800 einreihen. Das Headset ist mit der PS5 kompatibel und hält mit einer Akkuladung etwa 22 Stunden lang durch.

JBL Tune 130NC und Tune 230NC

Mit den JBL JBL Tune 130NC und Tune 230NC liefert man bald technisch identische Kopfhörer, die sich allerdings in der Bauweise unterscheiden. Die Tune 130NC kommen als rundliche Ear-Buds, die 230NC als Kopfhörer mit Antennensteg. Beide Geräte verfügen über aktive Geräuschunterdrückung, Wasserbeständigkeit und mit Ladecase etwa 40 Stunden Akkulaufzeit. Der Preis beträgt 99 Euro.

JBL Tune 130NC
JBL Tune 130NC Credit: JBL
JBL Tune 230NC
JBL Tune 230NC Credit: JBL

Harman Kardon Radiance 2400 Heim-Audiosystem

Harman Kardon Radiance 2400
Unverkabelt: das Harman Kardon Radiance 2400. Credit: Harman

Muttermarke Harman liefert abschließend noch ein vollumfängliches Audioerlebnis: Das Audiosystem Harman Kardon Radiance 2400 ist komplett kabellos und besteht aus aus zwei Standlautsprechern, einem Subwoofer und einem digitalen Hub zur Verbindung mit dem Fernseher, Spielkonsolen und anderen AV-Geräten. Musikstreaming läuft über WLAN, die Standlautsprecher sollen mit 24 1,25-Zoll-Treibern sowie einem 10-Zoll-Subwoofer mit 200 Watt satten Sound und gute Klangabdeckung bieten. Für 3.999 Euro ist das Set ab September 2021 bei ausgewählten Händlern verfügbar.