Orangener und Silberner Elektroroller auf weißem Hintergrund
Credit: NIU

Der Anbieter intelligenter urbaner Mobilitätslösungen NIU hat auf der diesjährigen EICMA gleich sechs neue Modelle vorgestellt. Bei der Präsentation auf der international wichtigsten Motorradmesse wurden unter anderem der neue Elektroroller der bekannten M-Serie MQI GT EVO sowie das Motorrad RQi und das E-Bike BQi vorgestellt.

Das neue Flaggschiff der NIU-M-Serie

Der 2022er MQi GT EVO ist die neueste Entwicklung in der NIU-M-Serie und wurde von innen wie außen komplett überarbeitet. So soll das E-Moped auf über 100 Kilometer pro Stunde beschleunigen und den bisher stärksten Motor der Marke bieten. Angetrieben wird der 5kW-Nabenmotor von zwei herausnehmbaren 72v-26aH-Batterien. Laut Hersteller schafft der Elektroroller eine Reichweite von bis zu 100 Kilometern.

Zusätzlich zur verbesserten Leistung hat NIU eine Reihe smarter Funktionen hinzugefügt, die zum Beispiel eine schlüssellose Zündung, ein elektrisches Anti-Diebstahl-Lenkradschloss und andere App-fähige Funktionen umfassen. Ab dem 01. März 2022 wird der MQi GT EVO zum Kauf verfügbar sein, die UVP liegt bei 4.999 Euro.

Schwarzer Elektroroller von der Seite auf weißem Hintergrund
Das Modell wird in vier verschiedenen Farben erhältlich sein: Mattschwarz, Mattgrau, Mattorange und Mattweiß. Credit: NIU


Elektromotorrad RQi für die Stadt

Das Elektromotorrad RQi hat NIU speziell für den Stadtverkehr entwickelt. Es nutzt einen 5-kW-Kettenmotor in der Mitte des Fahrzeugs und zwei herausnehmbare 72-V-36aH-Batterien. Damit soll der RQi eine Spitzengeschwindigkeit von über 110 km/h erreichen. Praktisch: Die herausnehmbaren Batterien können mit dem Schnellladegerät von NIU an jeder Steckdose zu Hause angeschlossen werden. Eine volle Ladung soll in weniger als vier Stunden erreicht sein. Außerdem verfügt das Motorrad über ein TFT-Farbdisplay sowie Front- und Heckkameras. Der RQi kommt am 01. Juli 2022 in den Handel und wird 6.999 Euro kosten.

Dunkles Motorrad von der Seite in lila blau erleuchtetem Raum
Mit dem neu entwickelten “Launch Mode” katapultieren Fahrer sich sowohl bei niedrigen als auch bei hohen Geschwindigkeiten am langsam fahrenden Verkehr vorbei. Credit: NIU

BQi – das E-Bike für Pendler

Angesichts der wachsenden Nachfrage nach Elektrofahrrädern hat NIU ein urbanes E-Bike für unter 1.500 Euro entwickelt. Das BQi besitzt einen 250-W-Bafang-Motor und eine Ein-Gang-Schaltung sowie zwei herausnehmbare Batterien. Diese sollen eine Reichweite von über 100 Kilometern mit einer einzigen Ladung und eine Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h ermöglichen. Auch das neue E-Bike wird ab dem 01. Juli 2022 zu kaufen sein.

Zwei weiße Fahrräder mit orangenem Motor auf weißem Hintergrund
Credit: NIU

Weitere neue Elektrofahrzeuge von NIU

  • Elektroroller NQi GTS: Der Roller erhält einen neu entwickelten V-Motor und ein TFT-Farbdisplay, was der Vorgänger nicht hatte. Der NQi GTS kommt ab dem 01. März 2022 zu einem Preis von 3.999 Euro (UVP) auf den Markt.
  • Kick-Scooter KQi2: Der elektrische Tretroller soll mit einer Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h aufwarten und wird in Europa ab dem 01. März 2022 für 499 Euro angeboten.
  • Hybridmotorrad YQi: Das erste Konzeptfahrzeug von NIU nutzt die kombinierte Leistung eines flüssigkeitsgekühlten 150-ccm-Motors und eines in der Mitte platzierten 2400-W-Elektromotors. Die Markteinführung des YQi ist für das erste Halbjahr 2023 geplant.
Weißer Roller mit orangenem Streifen auf weißem Hintergrund
Der NQi GTS bekommt 2022 ein Leistungs-Upgrade.
Zwei schwarze Tretroller auf weißem Hintergrund
Der KQi2
Silbernes Motorrad auf schwarzem Grund
Das Hybridmotorrad YOi