Das Nokia T20 von vorne und hinten
Credit: HMD Global

Zuwachs auf dem Tablet-Markt: Das Nokia T20 ist ein Android-Tablet von HMD Global mit moderater Technik, aber auch nicht allzu hohem Preis. IMTEST stellt die technischen Fakten vor und zeigt, in welchen Versionen das Tablet in Kürze auf den Markt kommt. Haben wir es hier mit einem Preis-Leistungs-Hammer zu tun?

Die Fakten zum Nokia T20 im Überblick:

  • Display: 10,4 Zoll im Seitenverhältnis 5:3
  • Auflösung: 1.200 mal 2.000 Pixel
  • Kamera: 5 Megapixel (Frontkamera / 8 Megapixel (Rückkamera)
  • Konnektivität: Bluetooth 5.0, WiFi, LTE (optional)
  • Akku: 8.200 mAh
  • Speicherplatz: 32/64 Gigabyte (erweiterbar per MicroSD-Karte)
  • Arbeitsspeicher: 3/4 Gigabyte
  • Prozessor: Unisoc T610
  • Betriebssystem: Android 11 (Updates auf 12 und 13 sind gesichert)
  • Preis: 239 Euro (WiFi) / 269 Euro (LTE)

Der Preis scheint für das Gesamtpaket in Ordnung: Die WiFi-Variante kostet 239 Euro. Und schon für 30 Euro mehr gibt es die LTE-Version. Ein Upgrade, das zum Beispiel beim aktuellen Apple iPad deutlich kostspieliger ist.

Nokia T20: Das Innenleben ernüchtert

Äußerlich handelt es sich beim Nokia T20 um ein Android-Tablet mit 10,4-Zoll-Display im 5:3-Format mit Stereo-Lautsprechern. Die Rückseite besteht aus Aluminium, und das Gehäuse ist löblicherweise staub- und tropfwassergeschützt nach IP52.

Interessanter sind die inneren Werte des Nokia T20: Der verbaute Unisoc-T610-Chip stammt aus dem Jahr 2019. Besonders schnell wird das Tablet also nicht sein. Daneben sind 4 Gigabyte RAM sowie 64 Gigabyte Speicherplatz verbaut, welcher aber erweitert werden kann.



Bei der Angabe der Akkulaufzeiten bleibt der Hersteller realistisch: Bis zu sechs Stunden Filme oder Online-Meetings soll das Nokia T20 am Stück schaffen, bis zu zehn Stunden kann man im Internet surfen. Interessant für Eltern mit Kindern: Per Google Kids Space wird das Tablet kindersicher samt kindgerechter Inhalte.

Updates über mehrere Jahre

Es ist immer ärgerlich, wenn das eigene Tablet oder Smartphone auf einmal nicht mehr vom Hersteller berücksichtigt und auf den neuesten Stand gebracht wird. Hier spielt HMD Global mit offenen Karten: Zwei Jahre lang bekommt das Nokia T20 Software-Updates, monatliche Sicherheits-Updates sogar für drei Jahre.