Viel zu sehen gibt es noch nicht, aber Nothing beweis bereits ein Händchen für eigenwilliges Design.

Carl Pei war 2013 Mitbegründer des Unternehmens OnePlus. Der Technik-Konzern zeichnet sich mittlerweile durch ein großes Sortiment unterschiedlicher Smartphones und Wearables aus. Auch eigene True-Wireless In-Ear-Kopfhörer gibt es bereits von OnePlus. Im Oktober 2020 gründete Pei dann eine weitere Firma: Nothing. Über die Produkte der neuen marke ist so viel bekannt, wie der Name bereits vermuten lässt – nämlich so gut wie nichts. Mehrere Millionen Dollar Finanzierung und namhafte Gründer-Partner wie etwa Teenage Engineering geben aber Anlass, das junge Unternehmen mit einem wachsamen Auge zu beobachten. Nun gibt ein Countdown auf der Nothing-Website neue Informationen preis.

Nothing: Kopfhörer als Erstlingswerk

Der Countdown, der am 27. Juli 2021 um 14 Uhr endet, gibt Ausblick auf das erste Produkt der Marke Nothing. Der “Nothing ear (1)” soll ein kabelloser In-Ear-Kopfhörer werden, der nicht nur besonders leicht ist und selbstverständlich hervorragend klingen soll, sondern mit innovativem Design auf sich aufmerksam machen will. Von diesem Design ist noch nicht viel zu sehen, eine nicht näher identifizierbare Konzeptstudie setzt aber auf Metall und transparente Oberflächen.

Durchsichtig: Zeigt diese Studie bereits den Nothing ear (1)?

Aber Design ist natürlich nicht alles. Nothing gibt noch keine genauen technsichen Spezifikationen zum ear (1) bekannt, spricht aber von einem Gerät, dass technische Grenzen überwinden und ein nahtloses Ökosystem einleiten soll. Kommende Produkte sollen problemlos miteinander kommunizieren, sich einfach verbinden und so eine “hürdenlose digitale Zukunft” einleiten. Große Pläne für das noch junge Unternehmen. Wie genau der Nothing ear (1) am Ende aussieht und ob der Kopfhörer überzeugen kann, stellt sich nach Ende des Countdowns am 27. Juli 2021 heraus.