OK-Fernseher 65 Zoll im Test Credit: IMTEST, Hersteller

Produktdetails

  • Preis: ab 499 Euro
  • Maße (B x T x H):145,9 x 89,9 x 34,3 cm
  • Gewicht: 31,3 kg
  • www.mediamarkt.de

OK-Fernseher mit dieser Ausstattung

Der günstige 65-Zoll-TV ODL 65750OUV-TIB wusste nicht nur ob seines sehr günstigen Anschaffungspreises (derzeit ab 499 Euro) zu punkten. Immerhin ist der OK-Fernseher Preis-Leistungs-Sieger in der Kategorie unter 1.000 Euro. Das sind die Ausstattungsmerkmale des Smart-TV’s im Überblick:

  • Bildschirm: 65 Zoll, D-LED
  • Schnittstellen: 3 x HDMI, 1 x USB, Kopfhörerausgang, digitaler Audioausgang (optisch), LAN-Anschluss (Netwerkkabel)
  • Verbindung: WLAN
  • Lieferumfang: Fernbedienung (Infrarot), Standfuß
Der OK 65750OUV ist sehr einfach aufzubauen. Außerdem steht er sehr fest auf den Tisch.
Der OK 65750OUV ist sehr einfach aufzubauen. Außerdem steht er sehr fest auf den Tisch. Credit: IMTEST

Der OK-Fernseher im Praxis-Test

Aufbauen lässt sich der OK-Fernseher recht unkompliziert. Bei der Inbetriebnahme heißt es aber zunächst den Suchlauf starten. Denn der TV der MediaMarkt-Eigenmarke ließ sich im Test erst nach einem kompletten Sendersuchlauf nutzen. Dafür sind die Sender logisch sortiert. Die Bedienung des Fernsehers ist aber durch seine eher langsame und kompliziertere Software umständlicher, als bei anderen TV‘s. Außerdem muss mit der Fernbedienung immer Sichtkontakt zum TV bestehen, um Einstellungen vorzunehmen.

ok 65750OUV tib fernbedienung
Die Fernbedienung des OK-Fernsehers ist sehr spartanisch belegt, bietet aber trotzdem die wichtigsten Funktionen. Für YouTube, Netflix und Amazon Prime gibt es zusätzlich noch eigene Tasten.

OK-Fernseher: So gut ist das Bild

Die Bildqualität des TV ist noch akzeptabel. Zwar sind die Farben etwas blass, dafür ist die Schärfe ordentlich und die Details sind auch gut erkennbar. Beim HDMI/Streaming ließ sich jedoch eine verzögerte Wiedergabe ausmachen. Der Ton der Lautsprecher ist Ordnung. Allerdings bringt es der OK-Fernseher auf nicht sehr viel Volumen.

Dafür punktet der TV bei der Umweltfreundlichkeit. Denn der OK-Fernseher kommt mit angemessen Styropor, wenig Plastik und einer lackfreien Verpackung. Auch mit der Energieeffizienzklasse (A+) sowie dem jährlichen Durchschnitts-Stromverbrauch von 118 Watt (172 kWh/ Jahr) schnitt der OK-Fernseher gut ab.

FAZIT

  • PRO
    • Die Bildqualität des OK-Fernsehers ist trotz seines “geringen Preises akzeptabel.
  • KONTRA
    • Wenig Anschlüsse. Die Farben wirken wenig natürlich und das Bild wirkte nicht immer flüssig.

IMTEST Ergebnis: gut

2,7

Fotos: IMTEST, Hersteller