Der Peugeot 508 PSE in der Kombiversion
Credit: Peugeot

Für die Zukunft der Mobilität hat sich Peugeot einiges vorgenommen. Bis zum Jahr 2024 will der Herteller eine komplett elektrifizierte Modellpalette vorstellen.

Peugeot 508 PSE als Spitzenmodell

Als Flaggschiff der Ambitionen geht der Peugeot 508 PSE mit 1.6 l Pure Technologie mit 200 PS ins Rennen. Der Hybrid verfügt zusätzlich über zwei Elektromotoren mit jeweils 83 und 81 kW (112/110 PS). Das führt zu geringen Emissionen und einem niedrigen Energieverbraucht. Damit ist der 508 PSE das bisher leistungsstärkste Serienmodell von Peugeot. Auf diesem Weg möchte der Hersteller Sportlichkeit und Komfort in den perfekten Einklang bringen. Ein weiteres wichtiges Ziel der Mobilitätsstrategie von Peugeot ist es, zukunftsfähige Technologien für möglichst viele Menschen zugänglich zu machen. Die Entwicklung der Modellpalette gründet auf dem Anspruch, jeder Kundin und jedem Kunden eine Antriebsform zu bieten, die ihren Anforderungen am besten entspricht. Ganz ohne Abstreiche machen zu müssen.

Das Cockpit des Peugeot 508 PSE
Das Cockpit der Peugeot ist ein charmanter Mix aus Sport und nobler Lässigkeit. Credit: Peugeot

Nutzfahrzeug mit Brennstoffzelle

Zusätzlich bringt Peugeot für das Segment der leichten Nutzfahrzeuge eine batteriebetriebene Hybridversion mit Wasserstoffantrieb in Serie. Damit erweitert Peugeot das elektrifizierte Angebot der Nutzfahrzeuge. Anfang 2021 ist der vollelektrische Peugeot e-Expert mit Elektromotor mit 136 PS zum “International Van oft the Year” gewählt worden. Der kommende Peugeot e-Expert Hydrogen ist mit einem innovativen Plug-In Hybrid-Strang ausgerüstet und kombiniert eine Wasserstoff-Brennstoffzelle mit einer leistungsstarken Lithium-Ionen-Batterie. Dazu kommt noch ein Elektromotor. Das ermöglicht eine hohe Flexibilität im täglichen Einsatz. Darüber hinaus macht es den Peugeot e-Expert Hydrogen zu einem Multitalent, das auch komplexe Anforderungen problemlos meistern soll.

Der Peugeot e-Expert fährt auf eine Straße
Der e-Expert mit Brennstoffzelle ist bis jetzt noch nicht verfügbar und hat keinen genauen Einführungstermin. Credit: Peugeot

Ein neues Eco-System

Mit dem Peugeot Ecosystem wird der individuelle Start in die E-Mobilität dem Hersteller nach doppelt einfach: Der Komplettservice umfasst nützliche Angebote wie den Zugang zu mehr als 220.000 Ladestationen in Europa, Installations- und Wartungsservices für Wall Boxen, maßgeschneiderte Wartungs- und Pannenservices sowie Apps und Tools zur entspannten Routenplanung. Haico van der Luyt, Geschäftsführer von Peugeot Deutschland dazu: “Die Mobilität der Zukunft ist nach unserer Überzeugung eine Mobilität der Freiheit. Sie befreit Städte und Umwelt von den schädlichen Auswirkungen herkömmlicher Verbrennungsmotoren. Und sie bietet den Menschen maximale Bewegungsfreiheit durch eine große Bandbreite unterschiedlicher Mobilitätslösungen, die ihnen helfen, ihren Alltag und ihre Freizeit zu gestalten. Bereits heute verkaufen wir in Deutschland rund 40 Prozent aller Modelle in einer elektrifizierten Variante. Beim PEUGEOT e-208 ist sogar rund jeder Zweite vollelektrisch.”