Licht im smarten Heim
Credit: iStock

Neben Systemen zum Überwachen von Haus und Hof mit Kamera und Türschlössern wird clevere Beleuchtung, die sich per App oder Sprache steuern lässt, im vernetzten Zuhause am häufigsten eingesetzt. Laut der Erhebung „Smart Home 2020“ vom Digitalbranchenverband Bitkom setzt bereits jeder vierte Deutsche daheim auf smartes („schlaues“) Licht. Im Vergleich von IMTEST gab es einen strahlender Sieg für Philips’ Hue A67.E27 1600lm: Die clevere LED lässt sich sehr einfach einrichten und bedienen – ob nun direkt über die Smartphone-App des Herstellers via Bluetooth-Funk oder per Sprachbefehl vom Sprachassistenten aus. Außerdem bemerkenswert an der Hue: Die lange Lebensdauer von bis zu 25.000 Betriebsstunden. Neben Komfortgewinn ist die eingesetzte LED-Technik sehr energiesparend und ausdauernd – was wiederum die wirklich hohen Anschaffungskosten ausgleicht.



Strom sparen mit Philips Hue

Clever Strom sparen – die smarten Lampen von Philips Hue machen’s möglich. So gibt es etwa die Möglichkeit, dass sich alle Lampen des Systems automatisch abschalten, sobald Sie das Haus verlassen. Das richten Sie so ein:

Hue App

1. Öffnen Sie die Philips Hue-App auf Ihrem Smartphone. Navigieren Sie darin zu den Einstellungen und Standorteinstellungen. Tippen Sie 2x auf Dieses Gerät hinzufügen, Fertig und Zugriff gewähren. Melden Sie sich dann ggfs. mit Ihren Hue-Anmeldedaten ein und erlauben, dass die App auf Ihren Standort zugreifen darf. Anschließend legen Sie dann noch Ihren Heimatstandort fest.

Hue App Punkt Automatisieren

2. Die Automatik richten Sie übers Menü Automatisierungen ein, das Sie über das Blitz-Symbol unten aufrufen. Tippen Sie auf das Plus-Symbol oben rechts, wählen Haus verlassen und folgen den Anweisungen. Wichtig: Leben mehrere Personen im Haushalt, müssen Sie auch deren Smartphones mit der Hue-Bridge koppeln, damit das Ganze funktioniert.