Produktdetails

  • Neue Funktionen: Vereinfachte Automatisierungen, schlankere Benutzeroberfläche
  • Anwendung: Für alle smarten Leuchten der Philips-Hue-Familie

Signify, eine Tochtermarke von Philips, präsentiert die vierte Generation der Philips Hue App. Das komplett überarbeitete Programm sieht man als Grundstein für die Zukunft der intelligenten Beleuchtung der Marke. Die Leistung der App soll sowohl in der Gesamtfunktionalität als auch in der Übertragung zum smarten Beleuchtungssystem gesteigert worden sein und will eine intuitive und verbesserte Benutzererfahrung liefern.

Philips Hue: Mehr Funktionen und verbesserte Bereiche

Besonders dem neu gestalteten Reiter „Zuhause“ soll man dabei ansehen, dass die App eine Frischzellenkur bekam. Hier dürfen Nutzer nun mit der Kachelansicht alle ihre Lampen, Leuchten und Szenen auf einen Blick sehen und dadurch schnell einstellen, ohne zwischen verschiedenen Bildschirmen zu navigieren. In der neuen App enthält der „Zuhause“-Bildschirm auch eine Philips Hue Szenengalerie, in der maßgeschneiderte Szenen (so nennt Signify die Lichtstimmungen) in der Vorschau angezeigt werden. Eine weitere Ergänzung dieses Bildschirms ist die häufig gewünschte Möglichkeit, schnell zwischen mehreren Hue Bridges zu wechseln. So steuern Nutzer, die verschiedene Smarthomes in der gleichen App verwalten oder separate Hue Bridges für verschiedene Bereiche ihres Zuhauses haben, ihre smarte Beleuchtung schneller. 

Frische Automatisierungen für Philips Hue

In der neuen App stellen Nutzer jetzt keine Routinen mehr ein, sondern sogenannte Automatisierungen. Entsprechend wurde der frühere „Routinen“-Bildschirm durch den neuen Reiter „Automatisierungen“ ersetzt, der erweiterte Optionen zur Anpassung und Personalisierung bietet.

Eines der meistgewünschten und -erwarteten Updates ist nun ebenfalls verfügbar: Multi-User-Geofencing, also ein schlauer Standortdatenabgleich. Beim Verwenden einer Automatisierung für die Ankunft oder das Verlassen des Hauses prüft die Hue App nun, ob jemand anderes noch zu Hause ist, bevor sie die Automatisierung ausführt. Wenn also die Person, die die Automatisierung steuert, die Wohnung verlässt, werden andere Haushaltsmitglieder, die ebenfalls die Hue App verwenden und noch zu Hause sind, nicht im Dunkeln gelassen.

Zu guter Letzt wurde die Funktionsweise der auf dem Sonnenauf- und Sonnenuntergang basierenden Automatisierungen in der App verbessert. Anwender wählen nun den Sonnenuntergang, den Sonnenaufgang oder eine bestimmte Uhrzeit für den Start ihrer Automatisierung für Philips Hue, sowie für das Ausschalten der Beleuchtung nach Ablauf der Automatisierung.

Voll vernetzt: Die neue Hue App erlaubt einfache Automatisierungen.

Pläne für die Zukunft

Signify hat bereits ein kommendes Update mit dynamischen Szenen für die neue Philips Hue App angekündigt, das im Sommer 2021 erscheinen soll. Mit dieser Funktion wird jede Lampe oder Leuchte in einem Raum oder in einer Zone langsam die verschiedenen Farben der dynamischen Szene durchlaufen. Statt die einzelnen Lichter in nur einer Farbe zu belassen, sollen dynamische Szenen so ein neues Level von Lichteffekten einführen.

Die neue Philips Hue App steht ab dem 3. Juni 2021 im App Store und im Google Play Store zum Download bereit. Alternativ wird die App in der Woche nach dem Starttermin für aktuelle Anwender automatisch über den App Store und den Google Play Store aktualisiert. Beim erstmaligen Öffnen der neuen App werden diese durch den Migrationsprozess ihrer aktuellen Einstellungen, Lichtszenen und Routinen in die neue App geführt und lernen dabei die neuen Funktionen und Veränderungen kennen.