Samsung-Handy mit laufendem Spiel
Credit: Samsung

Der fest verbaute Arbeitsspeicher eines Smartphones lässt sich eigentlich nicht erweitern. Wer mehr möchte, muss sich im Normalfall ein neues Telefon kaufen. Bis jetzt. Wer ein Samsung-Handy sein Eigen nennt, könnte in Zukunft auch mit dem bestehenden Telefon ein runderes Nutzererlebnis genießen. Denn Samsung erhöht den verfügbaren Arbeitsspeicher per Software-Update.

Samsung-Handys mit zusätzlichem Arbeitsspeicher

Die Funktion in den Samsung-Handys hört auf den Namen RAM Plus. Sie nimmt sich vier Gigabyte des internen Speicherplatzes und stellt ihn dem System als virtuellen zusätzlichen Arbeitsspeicher zur Verfügung. Einstellbar ist die Speichergröße nicht, es handelt sich immer um exakt vier Gigabyte. Ob das eigene Smartphone schon über dieses Feature verfügt, lässt sich über die Gerätewartung überprüfen. Unter dem Menüpunkt Arbeitsspeicher ist RAM Plus zu finden, falls es schon für Ihr Telefon verfügbar ist.

Welche Samsung-Handys profitieren?

Bisher sind zwei Samsung-Smartphones mit dem Update ausgerüstet: RAM Plus kam zuerst mit dem Mittelklasse-Handy Samsung Galaxy A52 5G, das IMTEST mit “befriedigend” testete. Mittlerweile ist die Funktion aber auch auf Samsungs High-End-Gerät Z Fold 3 zu finden. Ein Smartphone, das mit zwölf Gigabyte RAM eigentlich mehr als üppig bestückt ist.



Was ist mit den anderen Samsung-Smartphones?

Welche anderen Samsung-Galaxy-Modelle RAM Plus erhalten werden, ist noch unklar. Die Streuung der Funktion auf Mittel- und Oberklasse lässt aber darauf hoffen, dass noch ein breites Spektrum der aktuellen Samsung-Handys von der Neuerung profitiert.