AMBEO+Soundbar_Logo

Produktdetails

  • Preis: 2495 Euro
  • Infos: https://de-de.sennheiser.com/ambeo-soundbar

Der Klang Ihres Fernsehers ist Ihnen zu dünn? In diesem Fall wäre die Anschaffung einer Soundbar wie der AMBEO Soundbar von Sennheiser empfehlenswert. Die ist zwar preislich im höheren Regal angesiedelt, soll sich aber auch als Musiklautsprecher einsetzen lassen. Obendrein werden Käufer immer wieder mit neuen Funktionen versorgt. So unterstützt die Box neben den 3D-Audioformaten Dolby Atmos, MPEG-H und DTS: X jetzt auch 360 Reality Audio von Sony. Dieses neue Musikerlebnis setzt auf eine objektbasierte räumliche Audiotechnologie von Sony, die einzelne Sounds in einem sphärischen 360°-Klangfeld platzieren soll. Laut Sennheiser sollen sich dadurch einzelne Elemente wie Gesang, Chor, Klavier, Gitarre, Bass und sogar das Ambiente eines Live-Publikums räumlich zuordnen lassen.

Sennheiser Ambeo
In der Ambeo-Soundbar stecken insgesamt 13 Lautsprecher.

Sennheiser Ambeo: Nutzen noch übersichtlich

Kleiner Schönheitsfehler: Das Spektrum an Musikdiensten, die diesen Standard unterstützen, ist noch dünn. Konkret gehören dazu Deezer und Tidal. Damit das Ganze funktioniert, müssen die Inhalte laut Sennheiser zudem via Chromecast 360-Reality-Audio an die Ambeo Soundbar übertragen werden. Das funktioniere beispielsweise über den Anbieter nugs.net. Weitere Dienste wolle man in naher Zukunft ebenfalls unterstützen. Anfangs also eine sehr spezielle Geschichte.

Fotos: Hersteller