GRAEF TB 501 mit Zubehoer

Produktdetails

  • Preis: 119,99 Euro
  • Abmessungen: 21 x 17 x 41.5 cm
  • Ausstattung: abnehmbares Edelstahlmesser, Trinkflasche

Standmixer-Test mit dem Modell TB 501

Im Standmixer-Test war das Gerät von Graef TB 501. Mit 1,75 Liter Volumen genügt der schwere Glasbehälter für viele Portionen. Der Deckel mit Nachfüllöffnung setzt auf Sicherheit: Nur wenn er richtig verriegelt ist, lässt sich der Mixer starten. Mit bis zu 20.000 Umdrehungen pro Minute rotiert dann das Messer mit glatten wie gewellten Klingen im Boden. Dieses ist natürlich abschraubbar. Außerdem legt Graef dem Standmixer im Test eine 600 Milliliter fassende Smoothie-Trinkflasche aus Kunststoff mit Deckel und Griff sowie einen Zerkleinerer mit 200 ml Volumen bei. Hiervon sind die Messer speziell geformt. Es gibt zwei Automatikprogramme für Smoothies und Crushed Ice sowie eine variable Einstellung der Geschwindigkeit.

IM PRAXISTEST: Standmixer von Graef 

Der Standmixer im Test mixt Bananenmilch nach 30 Sekunden bei viel Lärm perfekt. Auch ein Pesto wird gleichmäßig zerkleinert. Ob das Messer des Mixers Ananas kann? Dieser Mix gelingt nach doppeltem Smoothie-Programm nicht gut und es finden sich vereinzelt noch große Stücke im Getränk. Eine Handvoll kleinerer Eiswürfel schreddert der Standmixer im Test hingegen gut. Und einen Gurken-Minze- Smoothie zum Mitnehmen? Die To-go-Flasche ist befüllt, das Programm gestartet und wenig später ist der Drink fertig zum Zergehen auf der Zunge. Auch Mandeln sind im Zerkleinerer weitgehend fein gemahlen. Dank abnehmbarer Messer lässt sich der gesamte Standmixer recht gut reinigen. So auch der Glasbehälter, den man einfach in die Spülmaschine stecken kann.

FAZIT

Der Standmixer TB 501 von Graef kann eine Menge, was er im Test bewiesen hat. Die Ergebnisse sind gut bis sehr gut, sodass Smoothies und Shakes ein Genuss sind. Mit großem Kunststoffbehälter wäre das Handling noch besser.

  • PRO
    • Das Gerät bietet viel Zubehör, passables Handling und gute Ergebnisse.
  • KONTRA
    • Der Blender ist sehr schwer und ein Rezeptteil fehlt im Handbuch.

Imtest Ergebnis:

2.1