Das Bild zeigt zwei Steckdosen und die Stromspar Siegel
Credit: IMTEST/iStock

Strom wird immer teurer. Trotzdem ist das kein Grund, mehr zu bezahlen als nötig. Stromtarife vergleichen kann viel Geld sparen. IMTEST hat die Strompreise in 40 Regionen überprüft und präsentiert die Stromsparsieger in Ihrer Nähe.

Strompreisentwicklung in Deutschland

Der durchschnittliche Strompreis für Privathaushalte ist seit der Jahrtausendwende um über 130 Prozent gestiegen: Von 13,94 Cent pro Kilowattstunde (kWh) im Jahr 2000 auf inzwischen durchschnittlich rund 33 Cent. Noch verblüffender ist nur: Die meisten Verbraucher nehmen diese enormen Steigerungen klaglos hin.

Die Grafik zeigt die Strompreis-Entwicklung in Deutschland
Im Vergleich zum Grundversorger sind alternative Anbieter fast immer günstiger. Credit: stromauskunft.de

Wechsel leichter als gedacht

Viele halten einen Anbieterwechsel für kompliziert und glauben, dass alternative Stromanbieter sowieso viel teurer sind als regionale städtische Versorger. Wer Stromtarife vergleicht, findet jedoch heraus, dass beide Annahmen falsch sind:

  • Erstens ist ein Wechsel des Stromversorgers in Zeiten von Online-Diensten einfacher denn je.
  • Zweitens sind alternative Stromanbieter in der Regel nicht teurer, sondern sogar günstiger als der heimische Stromversorger.

IMTEST konnte das zusammen mit dem Vergleichsportal stromauskunft.de in aufwendigen Preisüberprüfungen belegen und kürt hier die „Stromsparsieger 2021/22“.

Portrait von Dr. Jörg Heidjann

Der Wechsel zu einem verbraucherfreundlichen Stromtarif lohnt sich fast immer.

Dr. Jörg Heidjann

Geschäftsführer

stromauskunft.de

Versorger wechseln – 276 Euro sparen 

Ein durchschnittlicher Zweipersonenhaushalt in Deutschland (3.500 kWh Jahresverbrauch) bezahlt im Schnitt 1155 Euro pro Jahr für Strom. Das geht auch deutlich günstiger, weiß Dr. Jörg Heidjann, Geschäftsführer von Stromauskunft.de: „Wer aktuell aus der Grundversorgung in einen günstigen Stromtarif wechselt, kann bei einem Jahresverbrauch von 3.500 kWh im Durchschnitt 276 EUR sparen.“ Daher macht es in jedem Fall Sinn Stromtarife zu vergleichen.

Die Tarif-Tests, die IMTEST im September 2021 durchgeführt hat, bestätigen das: Das ermittelte Einsparpotenzial liegt dort bei mindestens rund 150 Euro und durchbricht oft auch die 300-Euro-Marke. Dies gilt im Vergleich zum örtlichen Grundversorger.



Ökostrom: Sauber und günstig

Eine weitere erstaunliche Erkenntnis der IMTEST-Prüfung: Bei den Stromsparsiegern sind die Preisunterschiede zwischen konventionell und nachhaltig erzeugtem Strom („Ökostrom“) sehr gering bis nicht vorhanden. Insbesondere vor dem Hintergrund der aufziehenden Klimakrise ist das eine sehr gute Nachricht, denn Ökostrom hat einen entscheidenden Vorteil: Ökostrom stammt aus nachhaltigen Quellen wie Wind-, Sonnen- und Wasserkraft sowie aus Biomasse.

Für die konventionelle Stromgewinnung werden hingegen fossile Energieträger wie Braunkohle, Öl oder Gas verbrannt. Folglich führt dies zur massiven Freisetzung der klimaschädlichen Treibhausgase Kohlendioxid (CO2) und Methan (CH4). 

Bislang stand Ökostrom aber immer in dem Ruf, sehr teuer zu sein, weshalb kaum jemand das saubere Angebot nutzte. Inzwischen ist der Ausbau von Windkraftanlagen an Land und auf See sowie von Fotovoltaik-Anlagen, also Solarenergie, weit vorangeschritten und die Strombörsen-Preise der sauberen Energie deutlich gefallen.

Strommix in Deutschland

Der Anteil erneuerbarer Energien am deutschen Strommix wuchs in den letzten Jahren um knapp 41 Prozentpunkte auf insgesamt 47 Prozent. Auch deswegen wird Ökostrom immer günstiger. Verbraucher, die jetzt zu sauber erzeugtem Strom wechseln, fördern also nicht nur die Energiewende und schützen das Klima, sondern sparen in vielen Fällen auch noch bares Geld – besser geht es kaum. 

Das Bild zeigt die Stromspar Siegel
Achten Sie auf die neuen Siegel Stromsparsieger von IMTEST, wenn Sie einen guten und günstigen Anbieter finden wollen. Credit: IMTEST

Bei welchem Anbieter Sie bei einem Wechsel am meisten sparen, erkennen Sie ab sofort an dem neuen Siegel „IMTEST Stromsparsieger“. Zwar schwanken auch Strompreise ständig, doch Langzeit-Untersuchungen von stromauskunft.de und IMTEST haben gezeigt: Die Stromsparsieger sind auch langfristig oft die günstigsten. Wenn sich das doch einmal ändern sollte, lässt sich der Anbieter später mühelos wechseln.



Hauptsache, fair und seriös

Beim Stromsparsieger in Ihrer Region haben Sie die Wahl zwischen konventionellen Anbietern und solchen, die nachhaltig produzierten Strom ins Netz einspeisen. IMTEST hat die Auszeichnung für beide Arten der Stromerzeugung vergeben. Das Portal stromauskunft.de sorgt dabei dafür, dass Ihnen bei Ihrer Stromanbietersuche über IMTEST.de keine Tarife unseriöser Stromanbieter angezeigt werden. Folgerichtig hat das Vergleichsportal ausschließlich faire, seriöse und sichere Stromanbieter in seine Vergleichslisten aufgenommen. Überprüft wird das fortlaufend auf Basis von Testberichten und Kundenbewertungen aus unterschiedlichen Quellen.

Das Bild zeigt die Ergebnisse des Stromvergleichs für Potsdam
So sehen die Ergebnisse zum Beispiel für die Stadt Potsdam aus. Credit: IMTEST

Hier geht’s zu den Stromsparsieger in Ihrer Region

Wenn Sie nun herausfinden wolllen, welcher Stromanbieter in Ihrer Region mit dem Siegel „IMTEST Stromsparsieger“ ausgezeichnet wurde, finden Sie hier die Ergebnisse. Ein Klick auf Ihre Region führt Sie zu einem neuen Artikel, in dem Sie dann Ihre Stadt finden können:

So testet und vergleicht IMTEST Stromtarife

Für die Ermittlung der günstigsten Strompreise in Ihrer Region hat IMTEST das Vergleichsportal stromauskunft.de beauftragt. So ermittelt IMTEST die Stromsparsieger.

Credit: iStock
  1. Strompreisberechnung: Das TÜV-geprüfte Vergleichsportal bietet kostenlose regionale Preisvergleiche ausschließlich von Stromversorgern in Deutschland an. Das Unternehmen mit Sitz in Münster, widmet sich seit mehr als 20 Jahren dem Sammeln und Vergleichen von Strompreisen. Grundlage für die Strompreis-Berechnung sind die Tarifdaten von 1102 Stromanbietern. Die darüber ermittelten Preise werden ständig aktualisiert, genauso wie die vielen wertvollen Infos etwa zu Wechselbedingungen, Laufzeiten, Bonus- oder Abschlagszahlungen der einzelnen Vertragsangebote.
  2. Neukundenbonus: Der Neukundenbonus beträgt maximal 15 Prozent der Gesamtkosten und wird von stromauskunft.de nur einberechnet, wenn er vom Anbieter spätestens mit der ersten Jahresrechnung gezahlt wird und nicht beispielsweise an ein zweites Belieferungsjahr geknüpft ist.
  3. Preisgarantie: Die Preisgarantie für alle von stromauskunft.de gefundenen und angezeigten Stromtarife gilt mindestens für die Mindestvertragslaufzeit und enthält alle Preisbestandteile außer staatlichen Steuern, Abgaben und Umlagen.
  4. Kündigungsfrist: Die Kündigungsfrist aller von stromauskunft.de angezeigten Stromtarife beträgt nicht mehr als sechs Wochen.
  5. Vertragsverlängerung: Alle Stromverträge, die über stromauskunft.de abgeschlossen werden, verlängern sich Ende der Erstlaufzeit maximal um zwölf Monate.

Die Stromkosten zusätzlich senken

Nicht nur durch den Wechsel des Stromanbieters lässt sich Geld sparen. Schließlich haben die Stromkunden den größten Kostenfaktor meist selbst in der Hand: Den eigenen Verbrauch. Den eigenen Stromverbrauch zu reduzieren tut also nicht nur dem eigenen Geldbeutel gut, sondern auch der Umwelt. Strom sparen lässt sich etwa durch den Austausch alter Geräte oder einfach durch stromsparendes Verhalten. Wie Sie individuelle Tipps zum Stromsparen finden, können Sie hier nachlesen: