(Bild: IMTEST, hersteller)
Credit: IMTEST, Hersteller

Wer braucht noch ein Notebook, wenn es mit einem leistungsstarken Tablet eine noch mobilere Lösung für unterwegs gibt? Viele nutzen Tablets zwar nur zum Surfen im Internet oder um Videos zu schauen. Dabei ist mit den mobilen Alleskönnern noch viel mehr möglich – was sie auch für Selbstständige, Außendienstleister oder Angestellte im Homeoffice interessant macht. IMTEST hat fünf neue Tablets getestet und verrät, welches die beste Wahl für Ihre Nutzung ist.

Die Top-Tablets im Test

Die Unterschiede bei den getesteten Tablets sind nicht nur beim Preis zu finden:

  • Apple iPad Pro (2020) 12,9

Der Apple-Prozessor A12Z Bionic sorgte für die höchste Arbeits- und Bediengeschwindigkeit im Test. Grafik intensive Spiele liefen ebenso flüssig über das helle und sehr scharfe 12,9-Zoll-Display wie Office-Anwendungen. Das iPad besitzt eine sichere Gesichtserkennung („Face ID“) für schnelles Entsperren des Tablets.

  • Samsung Galaxy Tab S6 LTE:

Im Galaxy arbeitet ein schneller Snapdragon-855-Prozessor, und das Tablet liegt angenehm in der Hand. Über sein 10,5 Zoll großes OLED-Display lassen sich Internetseiten, YouTube-Videos und Serien etwa Netflix mit tollen Farben und hoher Schärfe betrachten. Die Bildschirmtasten sind etwas zu klein geraten.

Weitere gute Tablets im Vergleich

  • Huawei MatePad Pro 10,8:

Eigentlich hätte Huaweis neues Top-Modell mit seinem hochaufgelösten und detailreichen Display alles, um dem Samsung Galaxy Tab S6 Paroli bieten zu können – außer LTE. Google-Dienste wie Gmail oder der Google-App-Store sind allerdings nicht möglich – ein Manko des 10,8-Zoll-Tablets. Zwar lassen sich viele Apps auch über die App-Suche von Huawei finden – der Nervfaktor ist aber hoch. Ständig muss der Nutzer etwas bestätigen, ohne so recht zu wissen, ob er Apps nun gerade aus einer vertrauenswürdigen Quelle lädt.

  • Microsoft Surface Go 2:

Das Surface Go 2 ist ein kleiner, angenehm leichter Windows-Computer für unterwegs, mit 10,5-Zoll-Display. Für die reine Fingerbedienung sind Schriftgröße und Ordnersymbole in den Tiefen des Windows-10-Home-Systems nicht optimal geeignet.

  • Amazon Fire HD 8 Plus

Das kleinste Tablet im Test bietet einen 8-Zoll-Bildschirm, der etwas stark spiegelt, zu dunkel und zu blass ist. Seine Stärken spielt das günstige Fire-Tablet aber an anderer Stelle aus: Es ist perfekt auf die Amazon-Welt (Einkaufen, Serien via Amazon Prime, Musik über Amazon Music) sowie die Sprachassistentin Alexa abgestimmt

Zubehör macht Tablets besser

Damit das Tablet als Notebook-Ersatz taugt, sind zusätzliche Investitionen notwendig: Für das iPad gibt es etwa eine Tastatur mit beleuchteten Tasten und einem Touchpad als Maus-Ersatz (399 Euro). Fürs Galaxy Tab S6 kostet eine Samsung-Tastatur 175 Euro. Microsoft bietet fürs Surface Go 2 eine Tastatur mit Touchpad, einen Bedienstift sowie eine Maus an – zusammen kostet das Extra-Paket 275 Euro.


Horst_Schroeder_IMTEST_Experte

“Mit dem Testsieger von Apple bekommt der Kunde ein gutes, wenn auch teures Profi-Gerät mit intuitiver Steuerung und vielen Apps (etwa ein komplettes Office). Der Preis-Leistungs-Sieger Fire HD 8 Plus versteht sich richtig gut mit Amazons Sprachsteuerung Alexa und eignet sich zum gelegentlichen Surfen im Internet und natürlich zum Einkaufen im Amazon-Universum.”

— Horst Schröder, IMTEST-Experte