Junge Frau liegt auf bett mit Tablet in der Hand, kleiner Junge schaut über ihre Schulter
Credit: iStock

Die Lieblingssendung auf dem Tablet gemütlich im Bett schauen oder Sport-Events wie die olympischen Winterspiele unterwegs auf dem Smartphone verfolgen: Mit TV-Streaming ist das möglich. Dafür gibt es zahlreiche Dienste wie Zattoo, TV Spielfilm oder Waipu.tv, die Abo-Modelle für das Live-Streamen sämtlicher Fernsehsender anbieten. Doch es gibt auch Angebote, um TV-Streaming kostenlos zu nutzen. Welche das sind und wie umfangreich ein kostenfreies Angebot überhaupt ist, erfahren Sie hier.

Öffentlich-rechtliche Sender im TV-Streaming kostenlos

So gut wie alle öffentlich-rechtlichen Fernsehsender bieten ihr Programm auch als TV-Streaming kostenlos an. Von ARD und ZDF (inklusive ihrer Spartensender) über arte bis hin zu regionalen Sendern wie MDR oder RBB gibt es umfangreiches Live-Streaming und zum Teil gut ausgebaute Mediatheken – das alles eben kostenfrei. Meistens ist nicht einmal eine Anmeldung erforderlich. Die Angebote sind einfach im Browser oder in der App aufrufbar.

Am Beispiel ARD zeigen sich aber auch Lücken beim kostenlosen TV-Streaming der öffentlich-rechtlichen Sender. So sind Sport-Events aufgrund fehlender Online-Übertragungsrechte nicht immer im Live-Stream zu sehen. Auch ältere oder internationale Filme kommen aus demselben Grund manchmal nicht in den Stream. Außerdem kann das Angebot im Live-Stream auch eingeschränkt sein, sollten Sie aus dem Ausland darauf zugreifen wollen.



Kostenfrei Streamen mit diesen öffentlich-rechtlichen Sendern

Hier ein Überblick der beliebtesten ÖR-Sender, die kostenlose Live-Streams zur Verfügung stellen:

  • ARD (inkl. Spartensender wie One, tagessschau24)
  • ZDF (inkl. Spartensender wie ZDFneo, ZDFkultur, ZDFinfo)
  • 3sat
  • arte
  • NDR
  • hr
  • rbb
  • WDR
  • SWR

Private Sender mit eingeschränktem Programm streamen

Bei den Privat-Sendern ist das TV-Streaming kostenlos um einiges eingeschränkter als bei den Öffentlich-Rechtlichen. Denn meistens sind es vor allem nur Eigenproduktionen, die online kostenfrei im Live-Stream oder in der Mediathek zur Verfügung stehen. Außerdem gibt es viel Werbung zwischendurch, und oftmals ist eine Anmeldung erforderlich. Das Beispiel RTL zeigt zudem, dass es auch technische Einschränkungen gibt. So können Sie das Free Paket von RTL+ nur via Browser nutzen.



Volles Programm beim TV-Streaming

Wer also TV-Streaming kostenlos nutzt, ist bei der Sender- und Programmwahl eher eingeschränkt. Auch technische Funktionen, wie über Apps und sämtliche Geräte zu streamen sowie im Ausland auf das Angebot zugreifen zu können, sind kostenfrei nur begrenzt bis gar nicht vorhanden. Für Menschen, die gerne und oft im TV-Programm unterwegs sind, sind Live-Streaming-Dienste für Fernsehsender daher die bessere Option.

Hier hat o2 ein interessantes Angebot: Mit o2 TV L haben Sie die Möglichkeit, über 100 Sender zu streamen – die meisten davon auch in HD. Die Vorteile gegenüber den kostenlosen Angeboten sind zudem:

  • 100 Stunden Aufnahmespeicher
  • Bis zu vier Geräte können parallel streamen
  • Nutzbar im EU-Ausland
  • Pause- und Neustartfunktionen

Derzeit können Sie das Angebot von o2 auch einen Monat gratis testen. Wer es einfach mal ausprobieren möchte, hat jetzt also die Chance dazu.