Vivo V21 Titelbild
Credit: Vivo

Laut Hersteller Vivo soll sich sein neues 5G-Smartphone V21 vor allem durch seine Frontkamera mit sehr hoher Auflösung von bisherigen Mittelklasse-Smartphones abheben. Diese verfügt über bislang „einzigartige“ (so der Hersteller) 44-Megapixel, eine optische Bildstabilisierung (Optical Image Stabilisation, OIS) sowie künstliche Intelligenz (“AI”) um gute Porträt-Aufnahmen zu erstellen. Vivo begründet diesen Schritt mit der Corona-Pandemie, da gerade in diesen Zeiten viele Menschen verstärkt auf Videotelefonie setzen würden um Fotos und Videos sind für sie ein wichtiges Ausdrucksmittel und Quelle der Inspiration, um “mit Freunden, Familie und im Beruf in Verbindung zu bleiben”, so Hersteller Vivo.

Produktdetails

  • 399
  • 159,6 x 73,9 x 7,3 mm
  • 176 g
  • Rück: 64 MP mit F1.79-Blende, Front: 44 MP mit F2.0-Blende
  • 4000 mAh
Vivo V21 Render
Das Vivo V21 will neben seiner hochauflösende Frontkamera auch mit einer rückseitigen 64 Megapixel-Hauptkamera überzeugen. Credit: Vivo

Sehr hell und schnell

Das 6,44 Zoll große AMOLED-Display stammt von Samsung. Es bietet eine Full-HD+-Auflösung mit 2.404 x 1.080 Bildpunkten und unterstützt eine Bildwiederholrate von 90 Hertz. Ein MediaTek 800U-Prozessor mit acht Rechenkernen treibt das vivo V21 5G mit bis zu 2.4 GHz an. Dabei wird der MediaTek-Prozessor von 8 Gigabyte Arbeitsspeicher (RAM) unterstützt. Im Gerät stehen 128 Gigabyte an internem Speicher zur Verfügung. Dieser lässt sich per Micro SD erweitern.

Mit drei rückseitigen Kameras

Auf der Rückseite des Vivo V21 befindet sich ein Kamerasystem mit drei Linsen: Ein 64 Megapixel-Hauptsensor, eine 8 Megapixel Ultraweitwinkel-Kamera und ein 2 Megapixel “Super Makro” Sensor. Wie gut die Kameras im Alltag oder Laborbedingungen sind, kann nur ein Test klären – den IMTEST nach Verfügbarkeit des V21 5G an dieser Stelle veröffentlichen wird . Der Akku des Vivo bietet eine Kapazität von 4.000 mAh. Er lässt sich per Schnelladefunktion (“Vivo Flash Charge”) mit 33 Watt flott wieder aufgeladen.

5-G-Smartphone für unter 400 Euro

Das Smartphone funkt im neuesten Mobilfunkstandard 5G. Über einen “Hybrid-Slot” lassen sich entweder zwei SIM-Karten, oder eine SIM und eine Mikro-SD Karte ins Vivo einstecken. Des Weiteren ist WLAN 5, GPS und Bluetooth 5.1 integriert. NFC für mobiles Bezahlen mit Diensten wie Google Pay wird auch unterstützt. Als Betriebssystem setzt Vivo auf “Funtouch OS 11.1”, basierend auf Googles Android 11 – inklusive aller Google-Dienste wie Gmail, Maps oder YouTube.

Verfügbarkeit und Preis

Das Vivo V21 wird im Juli bei den großen deutschen Händlern (MediaMarkt & Saturn, Otto, Cyberport und Euronics) für einen UVP von 399 Euro erscheinen. Als Farben wird es die Auswahl zwischen “Dusk Blue” und “Sunset Dazzle” geben. Im Lieferumfang wird der Schnellader sowie eine günstige Hülle vorhanden sein.