Vivo Y72 5G in zwei Farben
Credit: VIVO

Produktdetails

  • Display: 6,58 Zoll / 2.400 x 1.080
  • Hauptkamera: 64 Megapixel
  • Akkulaufzeit: 11:03 Stunden
  • Preis: 299 Euro (UVP)

Platzhirsche wie Samsung, Xiaomi und Sony haben nicht nur den Markt für Oberklasse-Geräte erobert – sie wollen auch sparsame Kunden ansprechen. Seit Jahren bringen sie deshalb auch Smartphones für jedes Budget heraus, schon ab 100 Euro. Spannend ist die Preisspanne zwischen 300 und 500 Euro, die häufig auch als Mittelklasse bezeichnet wird. Die Geräte bieten einige Extras, der teuren Vorbilder, sind aber mit der Hälfte oder einem Drittel des Preises deutlich erschwinglicher. Kann das Vivo Y72 5G da mithalten? Der Test zeigt es.

Schick und praktisch: Modernes Design

Das Design mag mancher als oberflächliches Detail erachten. Da Smartphones aber nicht nur Nutzgeräte, sondern auch Alltagsbegleiter sind, spricht nichts gegen einen schicken Handschmeichler oder? Das Vivo Y72 5G punktet mit hochwertiger Verarbeitung und einem modernen, schicken Design. Die farbliche Rückseite changiert je nach Lichteinfall, die Ränder sind abgerundet und die Kamera ragt nicht unangenehm weit hervor – gut so. Der Fingerabdrucksensor ist seitlich angebracht, statt wie bei hochpreisigen Geräten unter dem Display. Das ist aber nicht weiter schlimm. Er lässt sich dort gut erreichen, reagiert anders als die Variante unter dem Display immer zügig und zuverlässig.

Vivo Y72 5G Rückseite
Je nach Lichteinfall changiert die Rückseite in Grau über Schwarz bis Lila Credit: IMTEST
Vivo Y72 5G Fingerabdrucksensor
Der Fingerabdrucksensor ist gut erreichbar in der Seite untergebracht. Credit: IMTEST

Vivo Y72 5G: Bildschirm im Test

Das Display löst mit Full-HD-Plus auf, also 2.408 x 1.080 Pixeln, was 401 Pixel pro Zoll (ppi) auf dem 6,58-Zoll großen Bildschirm ergibt. Manch teures Smartphones erreicht zwar über 500 ppi, sichtbar ist das aber nur bei sehr genauem Hinsehen. Höher dürfte aber die maximale Bildschirm-Helligkeit sein, die mit 416 Candela pro Quadratmeter gering ist. Ein minimal teureres Xiaomi Mi 11 Lite 5G bringt es hier auf mehr als doppelt so viel mit 850 cd/qm. Die Messungen der Farbtreue zeigten ein durchschnittliches Ergebnis – für diese Preisklasse aber in Ordnung und nicht schlecht, sogar auf Augenhöhe mit dem rund 100 Euro teureren OnePlus Nord 2. Der Kontrast ist allerdings nicht so hoch, das Schwarz nicht so tief wie beim genannten Kontrahenten, da Vivo hier auf ein LC-Display setzt, statt auf die bessere OLED-Technologie. Die Bildwiederholrate beträgt übliche 60 Hertz.

Vivo Y72 5G Display
Schön scharf, leider nicht sehr hell. Das Display erlaubt sich ein paar Schwächen. Credit: IMTEST

Vivo Y72 5G im Test: Leistung und Laufzeit

Worauf günstige Smartphones häufig verzichten, ist ein schneller Prozessor – so auch im Vivo Y72 5G. Der bringt zwar den neuen Mobilfunkstandard 5G mit, der im Test an einem Sendemast im Standort Hamburg Datenübertragungsraten von bis zu 805 Megabit die Sekunde erlaubte. Auch im WLAN geht es fix von statten bei 264 Megabit die Sekunde im 5-GHz-Frequenzbereich (WiFi 5). Die Arbeitsleistung ist allerdings lahm: Im CPU-Benchmark Geekbench und im Spiele-Benchmark waren die Ergebnisse mit 1.757 bzw. 2.428 Punkten nicht berauschend. Jenseits von Videoschnitt, 3D-Spielen und anderen anspruchsvollen Aufgaben läuft das Vivo Y72 5G aber rund. Apps öffnen zügig genug, Ladezeiten halten sich in Grenzen, Eingaben gehen schön flink von der Hand.

Der sparsame Prozessor kommt dafür der Laufzeit zu gute. Mit 11:03 Stunden bei dauerhaftem Video-Streaming im WLAN erreicht das Vivo Y72 5G eine der längsten Laufzeiten aller bei IMTEST getesteten Smartphones 2021. Bei durchschnittlicher Nutzung dürfte es damit um die zwei Tage problemlos durchhalten, je nach Nutzung auch länger.

Hauptkamera mit 64 Megapixeln

Einen optischem Zoom, einen hochauflösenden Ultraweitwinkel, perfekte Fotos bei Tag und Nacht – all das braucht man in dieser Preisklasse nicht zu erwarten. Tatsächlich ist die Kameraqualität der wohl größte Unterschied zwischen günstigen und hochpreisigen Smartphones. Das Vivo Y72 5G ist mit einer 64 Megapixel starken Hauptkamera ausgestattet, einem Ultraweitwinkel mit 8 Megapixeln und einer Kamera für Supermakro-Aufnahmen, also Detailfotos aus nächster Nähe. Das ist ein nettes Extra, rettet aber leider nicht über die Schwächen der Hauptkamera hinweg. Die schießt bei guten Lichtverhältnissen, etwa draußen bei Tageslicht, scharfe Aufnahmen mit natürlichen Farben. Bei sehr wenig Umgebungslicht leiden die Fotos an einem verschwommenen Bild und geringer Schärfe. Die Videoaufnahmen lösen in 4K hoch auf, die Bildschärfe ist allerdings gering, das Bildflimmern merklich, die Stabilisierung kaum vorhanden. So schneidet das Vivo Y72 5G bei der Kamera-Leistung nicht schlecht ab, landet allerdings etwas unter dem Niveau, was vergleichbare Smartphones abliefern.

Vivo Y72 5G rückseitige Kameras
Die rückseitigen Kameras: Ultraweitwinkel, darunter Hauptkamera, darunter Supermakro nebst LED-Blitz. Credit: IMTEST
Vivo Y72 Fotovergleich Tag Nacht Testlabor
Das Chart im Testlabor macht deutlich. Bei simuliertem Tageslicht (links) fängt die Kamera viele Details ein. Bei sehr wenig Licht (rechts) verschwimmen Schriften und Texturen, das Bild wirkt unscharf.
Vivo Y72 5G Supermakro Aufnahme
Bauschaum oder Puffreis? Der Supermakro-Modus erlaubt spannende Aufnahmen. Credit: IMTEST

FAZIT – Vivo Y72 5G im Test

Wer keine Lust mehr auf Samsung, Sony und Xiaomi hat und etwas neues probieren möchte, kann sorglos zum Vivo Y72 5G greifen. Der Hersteller zeigt, dass er nicht nur im hochpreisigen Segment mit dem Vivo X60 Pro mitmischen kann, sondern auch günstige Alternativen bietet. Für gelegentliche Fotos reicht die Kamera-Ausstattung aus, bleibt aber hinter der Konkurrenz in diesem Preissegment etwas zurück, bei wenig Umgebungslicht sogar deutlich. Dafür bietet das Y72 5G einen scharfen Bildschirm, ein schickes Design, eine sehr lange Akkulaufzeit und den neuen Mobilfunkstandard 5G. Mit 128 Gigabyte ist der Speicher nicht riesig, aber immerhin per microSD erweiterbar.

  • PRO
    • Scharfes Display, schickes Design, sehr lange Laufzeit, schnelles 5G
  • KONTRA
    • Display etwas zu dunkel, etwas geringe Foto- und Video-Qualität, nicht wasserdicht

IMTEST Ergebnis:

befriedigend 3,0