Der VW Taigo.
Credit: Volkswagen

Vorhang auf für eine neue Karosserie-Variante der Marke Volkswagen: Mit dem neuen kompakten Crossover Taigo bringt Volkswagen zum ersten Mal ein SUV-Coupé auf den europäischen Markt.

VW setzt auf Dynamik und Komfort

Das frontgetriebene SUV-Coupé begeistert mit einem modernen Crossover-Design. Der Fahrer genießt eine erhöhte Sitzposition, dazu kommen wegweisende Möglichkeiten der Vernetzung und hohe Alltagstauglichkeit. Die Heckpartie des Fünfsitzers fällt im Stile eines Coupés schräg nach hinten ab. Die Kopffreiheit im Fond bleibt dennoch erhalten. Damit vergrößert Volkswagen das Angebot der auf dem Modularen Querbaukasten (MQB) aufbauenden kompakten Modelle um eine weitere Karosserievariante. Diese war bisher vorrangig den hochpreisigen Modellen vorbehalten. Modernste Fahrerassistenzsysteme der aktuellen Kohorte ermöglichen großen Komfort und hohe Sicherheit für alle Insassen.

Modernste Ausstattung seiner Klasse

Das Design des neuen Taigo beruht auf Individualität und Emotion. Serienmäßig ausgestattet mit Voll-LED-Scheinwerfern, einem digitalen Cockpit und modernen Infotainmentsystemen, etabliert das knapp 4,26 Meter lange SUV-Coupé hohe technische Standards in seinem Segment. Die auffällige Form ist bislang einzigartig bei der Modellauswahl der Marke. Mit Crossover-Bodystyle und coupéhafter Anmutung bringt der neue VW Taigo die besten Gegebenheiten mit, um neue, überwiegend junge, Käuferschichten für die Marke zu begeistern. Die technische Grundlage des Taigo liefert der Modulare Querbaukasten (MQB) von Volkswagen. Damit verfügt der Taigo unabhängig von der gewählten Ausstattung über die neuen “IQ.LIGHT LED-Matrix-Scheinwerfer” und eine illuminierte Kühlergrill-Querspange, die sich perfekt in das Design einfügt.

Zukunftsweisender Innenraum

Im Innenraum überzeugt der Taigo mit einem Multifunktionslenkrad und moderner Bedienung. Die Infotainmentsysteme gründen auf der dritten Generation des Modularen Infotainment-Baukastens (MIB3) samt Online-Control-Unit per eingebauter SIM-Karte und dem zubuchbaren “App-Connect Wireless”. Features wie Zugriff auf Streaming-Dienste, eine direkte Sprachsteuerung und eine cloudbasierte Anpassung per “Volkswagen ID” ermöglichen je nach Ausstattung die Nutzung der neuesten Dienste.

Ab Werk ist jeder VW Taigo mit den Assistenzsystemen “Front Assist” inklusive City-Notbremsfunktion und dem Spurhalteassistenten “Lane Assist” ausgerüstet. Optional erwerbbar ist der “IQ.DRIVE Travel Assist”. Er ermöglicht das teilautomatisierte Fahren bis zu einer vom System vorgegebenen Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h.

Zu welchem Zeitpunkt der neue VW Taigo vorbestellbar sein wird, teilt Hersteller Volkswagen in den nächsten Wochen mit.