Viele Apple Watches mit watchOS8 auf einem Bild.
Das neue WatchOS 8 bringt viele zusätzliche Funktionen. Credit: Apple

Das kommende Betriebssystem für die Apple Watch trägt den Namen watchOS 8. Es soll eigentlich erst im Herbst 2021 erscheinen, erste Vorabversionen geben aber bereits Auskunft über neue Funktionen und Spielereien. Eine etwas weniger beachtete, aber trotzdem sehr praktische Funktion ist das “Voice Feedback”. Damit gibt Siri Auskunft über den aktuellen Status von Fitnessübungen, wie man es etwa von Jogging-Apps wie Runtastic gewohnt ist.

10 Tipps für’s Lauftraining: So läuft es rund

Es geht nicht um Zeiten, es geht nicht um Rekorde, es geht um Sie. Egal ob Laufeinsteiger oder ambitionierter Läufer, IMTEST macht Sie fit und gibt Ihnen 10 Tipps für ein gelungenes Lauftraining.

watchOS 8: Sprich mit mir, Siri

Die neue Funktion erlaubt es der Trainings-App der Apple Watch, hörbare Informationen auszugeben, die Nutzer dann über kabellose Kopfhörer empfangen können, die sie mit ihrer Apple Watch verbunden haben. Diese Mitteilungen reichen von vollendeten Laufkilometern bis hin zu erreichten Zeitzielen.

Die Funktion ist derweil nicht ganz neu, andere Fitnesstracker beherrschen Audioausgabe schon länger. Bei der Apple Watch war es hingegen immer nötig, auf den Bildschirm zu blicken, um den Fitness-Fortschritt einzusehen. Das “Voice Feedback” meldet sich dabei augenscheinlich immer dann, wenn sich die Apple Watch bisher mit einer Vibration am Handgelenk eines Nutzers bemerkbar gemacht hat.

Neue Funktionen für die Apple Watch

Apple schraubt neben den Fitness-Funktionen auch noch an vielen anderen Stellen im watchOS. Das kommende Betriebssystem bietet mehr Zugriffsmöglichlichkeiten auf das Wallet, mehr Funktionen in der Home App, neue Trainingsarten und eine aktualisierte Atmen App.

„Die Apple Watch ist die beliebteste Armbanduhr der Welt, um gesund, aktiv und in Verbindung zu bleiben“, sagt Kevin Lynch, Vice President of Technology bei Apple. „Mit watchOS 8 und den Updates für Home und Wallet kommen verbesserte Zugriffsfunktionen für zu Hause, den Arbeitsplatz und andere Orte. Es bietet mehr Unterstützung für körperliches und geistiges Wohlbefinden und das neue Porträts Zifferblatt sowie die aktualisierte Nachrichten App machen Kommunikation noch persönlicher.“

Apple legt weiterhin viel Augenmerk auf die Gesundheitsfunktionen seiner Smartwatch. Die kommende siebte Generation der Uhr soll Körperfunktionen daher noch besser überwachen. Insider sprechen sogar von der Arbeit an einem nicht-invasiven Glucose-Monitor.