Credit: IMTEST

Weltbett: Matratze punktet mit guter Verarbeitung

Bereits mit dem äußeren Aufbau überzeugt die Weltbett-Matratze. So ist „Die Matratze“ von Weltbett zweilagig aufgebaut. Die Profilrillen für die Körperzonen-Einteilung befinden sich auf beiden Seiten. Der Grund hierfür: Die Matratze vereint zwei Härtegrade in einer. Damit ist sie also wendbar und der Nutzer kann sie flexibel einsetzen.

Die Verarbeitungsqualität des gefütterten, abgesteppten Bezugs macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Dabei ist die Konfektionierung aufwendig. Trotz des vergleichsweise hohen Gewichts von rund 15 Kilo ist die Handhabung einfach. Die dicken Tragegriffe sind bestens vernäht und dürften regelmäßigem Wenden lange standhalten.

Produktdetails

  • Preis: 298 Euro
  • Probezeitraum: 111 Tage
  • Art: Hybridschaum (90 x 24 x 200 cm)
  • wendbar, zwei Härtegrade

Weltbett-Matratze im Labor: Test der Ergonomie

Auch mit den inneren Werten punktet die Matratze. Im Testlabor wurde „Die Matratze“ von Weltbett eingehend geprüft. Das überzeugende Ergebnis: Gute Stabilisierungseigenschaften, hohe Punktelastizität, niedriger Lageänderungswiderstand und ein geringer Schulterklappeffekt. Die besten ergonomischen Liegeeigenschaften vor und nach der Dauerhaltbarkeitsprüfung bescheinigen die Prüfer für die Körpertypen A und C.

Diese beiden Körpertypen sind meist klein von der Statur. Eine genauere Beschreibung ist in dieser Körpertypen-Grafik zu finden und im Vergleichsartikel. Lediglich der bei der Walzenprüfung ermittelte Federungsverlustfaktor fiel etwas hoch aus. Die errechnete subjektive Härte entspricht vor und nach Dauerbelastungstest trotzdem noch dem angegebenen Härtegrad (mittel), was auf lange Haltbarkeit schließen lässt.

Weltbett Matratze Tragegriff
Dick aufgetragen: Die Tragegriffe sind aus dicken Stoff und gut vernäht – das verspricht Halt.

Die Weltbett-Matratze: Guter Service inklusive

Nicht nur konnte die Weltbett-Matratze mit Verarbeitung, Komfort- und Liegeeigenschaften überzeugen: Auch im Bereich Service und Umwelt schnitt „Die Matratze“ mit am besten ab. Wer sich für den Kauf bei Weltbett entscheidet, erhält einen sehr langen Probezeitraum von 111 Tagen. Im Testfeld ist dies die längste Probezeit. Das ist insofern besonders hilfreich, da es letztlich eine subjektive Wahrnehmung ist, wie gut man auf einer Matratze schläft.

FAZIT – Vor Bearbeitung entkoppeln nicht vergessen

Unter den getesteten Modellen schnitt die Weltbett-Matratze in den wichtigsten Kategorien wie Komfort, Qualität und Ergonomie am besten ab. Ein besonders langer Probezeitraum von 111 Tagen lädt zusätzlich zum Kauf ein.

  • PRO
    • Hochwertige Verarbeitung, aufwendige Konfektionierung, einfache Handhabung.
    • Gute Stabilisierungswerte, beständige Werte auch nach Haltbarkeitsprüfung.
  • KONTRA
    • Leicht erhöhter Federungsverlust nach Belastungsprüfung.

IMTEST Ergebnis:

gut 2,0

Fotos: IMTEST, Hersteller