xbox_headset-2

Produktdetails

  • Preis: 99 Euro
  • Gewicht: 312 g
  • Verbindung: Bluetooth, USB-C

Xbox Headset: Das neue Konsolen-Zubehör

Mit dem Xbox Game Pass, der Spiele-Flatrate für die Konsolen Xbox One und Xbox Series und Computer mit dem Betriebssystem Windows 10, ist Microsoft etwas gelungen, das vor Jahren kein Spieler für möglich gehalten hätte. Ein steter Zufluss an neuen und alten Spielen, die für 10–12 Euro pro Monat geladen und gespielt werden dürfen. Was zum Spielen ob auf PC oder Konsole auch immer wichtig ist: ein guter Sound. Mit dem Xbox Wireless Headset hat Microsoft jetzt deshalb ein mit 99 Euro vergleichsweise günstiges Headset vorgestellt. Wie es klingt, hat IMTEST überprüft.

Xbox Headset nicht nur für die Konsole

Auch wenn das Xbox Headset vornehmlich für die Zusammenarbeit mit Xbox und Windows-10-PCs gedacht ist, verträgt es sich vorzüglich auch mit iOS und Android-Smartphones, MacOs-Computern. Jedoch ist es nicht für die Playstation 5 von Konkurrent Sony geeignet. Alle anderen Geräte können via Bluetooth mit dem Headset verbunden werden. Bei der Herstellung der Bluetooth-Verbindung gab es im Test keinerlei Probleme, da aber die meisten PCs über kein Bluetooth verfügen, ist ein Bluetooth-Adpater (Dongle) notwendig.

Zur individuellen Konfiguration muss die zugehörige Xbox-App auf der Xbox One/Xbox Series oder dem Windows-10-PC oder Notebook installiert werden. Die App erlaubt eine detaillierte Einstellung: Frequenzbänder können entweder in einem Equalizer sehr fein verändert oder auch auf fünf fertige Soundvoreinstellungen zurückgegriffen werden (Spiel, Film, Musik, Schwerer Bass, Sprache). Auf allen anderen Plattformen lässt sich der Kopfhörer im Klang leider nicht individualisieren. Wichtig: Um den Klang auf dem PC via App anzupassen muss das Wireless Headset mit dem viel zu kurzen, beiliegendem USB-A- auf USB-C-Kabel verbunden werden.

Feinjustierung: Mit dem 5-Band-Equalizer lässt sich der Klang individuell anpassen.
Feinjustierung: Mit dem 5-Band-Equalizer lässt sich der Klang individuell anpassen.

Xbox Headset macht klanglichen Quantensprung

Die Soundqualität ohne DTS oder Dolby Atmos ist ordentlich und einem 99-Euro-Headset angemessen. So zeigt das Xbox Headset einen klaren Bass-Schwerpunkt und Stärken in den Höhen. Mit aktiviertem Dolby Atmos ist das räumliche Erlebnis bei unterstützten Spielen wie „Gears 5“ verblüffend und ein wirklich guter Grund, nur noch mit Kopfhörer zu spielen. Dolby Atmos kann 6 Monate kostenlos genutzt werden und macht aus dem 99-Euro-Headset ein 199-Euro-Headset. Unterstützte Filme und Spiele natürlich vorausgesetzt.

Doch nicht nur hören geht gut mit dem Headset. Zwei Mikrofone sorgen im Test für eine klare Verständlichkeit. Die Stimme wird dazu von den Außengeräuschen getrennt und verstärkt übertragen. Zudem punktet das Xbox Headset mit ordentlichem Tragekomfort, wobei der Kopfhörer ein wenig stärker gepolstert sein könnte, damit es sich noch bequemer anfühlt. Auch die Akkuleistung mit 13 Stunden ist zwar in Ordnung, aber könnte durchaus besser sein.

Xbox Headset Dolby Atmos
Dolby Atmos Die Installation und Konfiguration ist mit wenigen Klicks erledigt.

FAZIT

Für den Preis ist das Wireless Headset vor allem für Xbox-Spieler eine Empfehlung wert. Der Klang und die Mikrofonqualität des Xbox Headsets sind ordentlich, der Tragekomfort ebenfalls. Allein der Akku dürfte gerne etwas länger als 13 Stunden durchhalten.

  • PRO
    • Sehr gute Konfigurierbarkeit für Spiele, Filme und Musik.
  • KONTRA
    • Bügel könnte für ein besseres Tragegefühl etwas stärker gepolstert sein.

IMTEST Ergebnis:

gut 2,3

Fotos: IMTEST, Hersteller