Xiaomi Mi Air Purifier 3H im Test Credit: IMTEST
  • Preis: 166 Euro
  • Maße: H 520mm x B 240mm
  •  Leistung: bis 38 Watt
  • Ausstattung: HEPA-Filter der Klasse 13, App für Smartphone

Xiaomi Mi Air Purifier 3H reinigt die Luft

Auf höchster Stufe soll der Xiaomi Mi Air Purifier 3H bis zu 380 Kubikmeter saubere Luft pro Stunde produzieren und rund 6330 Liter Luft reinigen. Dafür besitzt Luftreiniger einen leicht wechselbaren HEPA-Filter der Klasse 13 (haltbar bis sechs Monate). Das bedeutet, dass sich damit 99,97 Prozent aller Allergene aus der Raumluft filtern lassen sollen. Dazu gehören:

  • Viren und Keime
  • Rauchpartikel
  • Haustierschuppen
  • Schimmelpilzsporen
  • Pollen

IMTEST hat überprüft, was der Xiaomi Mi Air Purifier 3H leistet. Je nach eingestellter Stufe variiert der Stromverbrauch während des Betriebs zwischen zwei (niedrigste Reinigungsstufe) und 38 Watt („Turbo“-Modus). Auf diese Stufe eingestellt, schaffte es der Purifier im Test, in gut drei Stunden den Rauch einer Zigarette aus einem Raum komplett zu entfernen. So lange dauerte es, bis die Skala zur Echtzeit-Messung der Luftqualität („PM2.5“) von 95 auf 10 herabgesunken war. Die vom Hersteller angegebene Abdeckung von 28 bis 48 Quadratmeter stimmte mit dem Testraum von 32,5 Quadratmetern überein. Auch bei Gräserpollenflug bewährte sich der Purifier: Eine Testperson mit starkem Heuschnupfen konnte in einem ansonsten deutlich belasteten Raum dank des Xiaomi Mi Air Purifier 3H problemlos anwesend sein.

Da Xiaomi vor allem als Smartphone-Hersteller bekannt ist, kommt auch der Luftreiniger smart daher. Zumindest kann der Xiaomi Mi Air Purifier 3H mit der dazugehörigen App vom Smartphone aus gesteuert werden. So lässt sich die Luftreinigung mobil überwachen.