Mit der neuen Funktion Sleep Diary der Withings Health Mate-App soll es möglich sein, Schlafstörungen besser erkennen zu können und diese direkt an den Arzt zu schicken. Der Schlaftracker von Withings sammelt die Daten und gibt diese an die App weiter. Diese erstellt auf Basis dessen ein Schlaftagebuch, mit dem es möglich sein soll, Schlafmuster interpretieren zu können.

App erstellt ein Schlaftagebuch

Der Hersteller von Smartwatches und Waagen bringt eine neue Funktion für die Withings Health Mate-App heraus. Die Funktion Sleep Diary ermöglicht es, ein ganz eigenes Schlaftagebuch zu führen. Die Daten über das Schlafverhalten stammen vom Sleep Analyzer, ein Schlaftracker, der unter der Matratze liegt und Daten über den Schlaf sammelt. Unter anderem misst er die Bewegungen des Brustkorbs, die Herzfrequenz und die Atmung. Auf dieser Grundlage erstellt die App dann das Schlaftagebuch. Diese Daten gleicht die App danach mit einer Verhaltensanalyse ab, die auf von Medizinern erstellten Fragebögen zu Schlafstörungen basiert. So ist es für den Nutzer möglich, sein eigenes Schlafmuster besser zu interpretieren.



Schlafpathologien erkennen

Das Ziel soll es sein, Schlafpathologien wie Schlaflosigkeit oder Schlafapnoe zu erkennen und einem Schweregrad zuzuordnen. Diese Daten soll können dann von medizinischem Fachpersonal zu Diagnosezwecken genutzt werden. Auf diesem Weg möchte Withings medizinisches Personal unterstützen, um die Schlafstörungen ihrer Patienten besser behandeln zu können. Das Schlaftagebuch ist in der Health Mate-App unter “Profil” mit einem Klick auf “Gesundheitsbericht” zu finden. Mit “Teilen” sendet man die Daten an die vorher ausgewählte Adresse.

Preis und Verfügbarkeit

Die Health Mate-App ist kostenlos und im Apple Store und im Google Playstore zu finden. Der Sleep Analyzer von Withings kostet im hauseigenen Online Store 99,95 Euro.