Mit Philips Hue White holen Sie sich ein smartes Lichtsystem ins Haus und können die Beleuchtung nach eigenen Wünschen via App oder Sprache steuern. Heute gibt es das Starter-Set mit zwei LED-Lampen und Bridge so günstig wie noch nie zuvor. Wie das System funktioniert, für wen es geeignet ist und alles zum Saturn-Schnäppchen gibt es hier.

So günstig gibt es das Starter-Set heute

Beim Starter-Set aus dem Tagesdeal handelt es sich genauer gesagt um zwei LED-Lampen mit E27-Sockel, die eine Farbtemperatur von 2.700 Kelvin – also warmweißes Licht – liefern. Außerdem ist auch eine Hue Bridge mit im Lieferumfang enthalten. Für alles zusammen zahlen Sie nur 34,99 Euro. Anfang April war das Set bereits auf 36 Euro reduziert. Heute ist es noch günstiger.

Doch aufgepasst: Sie sollten schnell zugreifen, denn beim Angebot handelt es sich um einen zeitlich stark begrenzten Deal, der nur noch bis zum 7. Juli um 9 Uhr läuft – schnell sein lohnt sich also.

Wie funktioniert das Philips-Hue-White-Lampen-Set?

Philips Hue ist das smarte LED-Lichtsystem des renommierten Technikherstellers. Im Lieferumfang des Saturn-Angebots enthalten ist neben zwei Lampen, die warmweißes Licht erzeugen, auch die sogenannte Hue Bridge. Diese wird zunächst ans Stromnetz und per mitgeliefertem Netzwerkkabel an den heimischen WLAN-Router angeschlossen. Die Lampen können dann in vorhandene oder dazubestellte Leuchten integriert werden.

Im letzten Schritt nur noch die Philips Hue App aus dem App Store oder dem Google Play Store herunterladen und über diese die Leuchten mit der Bridge verbinden – dazu muss das Smartphone mit dem gleichen WLAN-Netz wie die Bridge verbunden sein. Mit der App lassen sich Lampen entsprechend in Räume und Zonen gruppieren und separat steuern.

Das Lichtsystem ist alternativ auch ohne Bridge mit Bluetooth steuerbar, allerdings ist dann die maximale Lampenanzahl auf zehn begrenzt. Mit der Hue Bridge können bis zu 50 Lampen verbunden werden.

Philips Hue White: Persönliche Routinen schaffen

Mit dem smarten Lichtsystem für zu Hause lassen sich Lampen so programmieren, dass sie sich zu festgelegten Zeiten, beispielsweise zum Sonnenauf- oder -untergang, ein- oder ausschalten. Die automatische Zeitplanfunktion kann außerdem als zusätzlicher Schutz vor Einbrüchen dienen: Das eingeschaltete Licht erweckt den Anschein, als seien Sie zu Hause, auch wenn das gar nicht der Fall ist.

Alle Vorteile der Philips-LED-Lampen mit Hue Bridge in der Übersicht:

  • Zwei Lampen mit warmweißem Licht
  • Individuelle Einstellungsmöglichkeiten
  • Hue Bridge für Vernetzung von bis zu 50 Lampen
  • Erweiterbar mit weiteren Leuchten und Bridges
  • Steuerung per App oder Sprachsteuerung
  • Kompatibel mit Amazon Alexa, Apple HomeKit, Google Assistant
  • Automatische Zeitplanfunktion

Für wen ist das Angebot bei Saturn geeignet?

Die Philips-LED-Lampen lassen sich laut Online-Rezensionen leicht einrichten. Zudem können zahlreiche zu den persönlichen Routinen passende Automatisierungen eingestellt werden. Ein Nachteil des Starter-Sets bei Saturn ist, dass die Lampen nicht gedimmt werden können: Das geht erst mit einem Dimmschalter, der zusätzlich bestellt werden müsste.



Mehrere Bewertungen deuten außerdem darauf hin, dass die Lampe noch minimal glimmt, auch wenn sie per App oder Sprachsteuerung ausgeschaltet wurde. Nur bei Betätigung des Lichtschalters soll sie komplett dunkel sein, was zu einem unnötigen Stromverbrauch führt und zudem störend ist, vor allem beim Einsatz im Schlafzimmer.

Philips LED-Lampen eignen sich, um eine angenehme Beleuchtung zu schaffen und Licht automatisch zu regeln. Mit Hue Bridge kann das ganze Potenzial ausgeschöpft und eine persönliche Atmosphäre geschaffen werden – mit passendem Licht für jede Aktivität. Das Angebot bei Saturn ist vor allem interessant, wenn ein smartes Lichtsystem für das ganze Zuhause integriert werden soll. Für einzelne Lampen würde die Steuerung via Bluetooth ausreichen.

Jetzt kostenlos zum IMTEST-Newsletter anmelden!

Unsere besten News, Ratgeber und Kaufberatungen der Woche für Sie per Mail und kostenlos.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.