Outdoor-Enthusiasten und Campingvan-Besitzer kennen das Problem: Ist die nächste Steckdose weit entfernt, muss man sich mit anderen Geräten behelfen. Ansonsten dienen Smartphones und Tablets schon nach kurzer Zeit nur noch als teure Türstopper. Ein Dieselgenerator schafft beispielsweise Abhilfe – macht jedoch viel Lärm und ist schlecht für die Ökobilanz. Anders will es das US-amerikanische Unternehmen Jackery mit seinem frisch vorgestellten Solar Generator 2000 Pro machen. Mit sechs Solarmodulen soll der tragbare Solargenerator jede Menge umweltfreundliche Energie für allerlei elektronische Geräte liefern. IMTEST hat die wichtigsten Details zusammengefasst.



Solar Generator 2000 Pro: Die Leistung

Der neue Solargenerator setzt sich aus der tragbaren Powerstation Jackery Explorer 2000 Pro und sechs 200-Watt-Solarmodulen zusammen. Laut Hersteller bietet die Powerstation eine Speicherkapazität von 2.160 Wattstunden und kommt auf eine Wechselstromleistung von 2.200 Watt. Sind alle Solarmodule angeschlossen, soll sich der Generator in 2,5 Stunden von null auf 100 Prozent mit Energie vollsaugen. Jackery schätzt, dass der vollgeladene Generator einen Elektrogrill 100 Minuten mit Strom versorgen kann – eine Kaffeemaschine sogar drei Stunden. Bei Laptops soll es für 16 Ladungen reichen.

Auf einem Display zeigt der Generator zahlreiche Dinge wie den Ladestatus an.

Über acht Stromanschlüsse gelangt der Strom dann zu den Endgeräten. Der Generator bietet drei Wechselstromanschlüsse, zwei USB-A- und zwei USB-C-Buchsen sowie eine Schnittstelle für ein Auto. Damit es nicht zu Problemen wie Überladungen und Kurzschlüssen kommt, soll ein Batterie-Management-System den Stromtransfer regulieren und gegebenenfalls automatisch unterbrechen. Außerdem soll das die Akkus der angeschlossenen Endgeräte schonen.

Alles beisammen: die Powerstation Jackery Explorer 2000 Pro mit den sechs Solarmodulen.

Leiser Wonneproppen

Ein faltbarer Griff soll den Transport erleichtern und es ermöglichen, den Generator platzsparend zu verstauen. Aber Vorsicht vor aufkommenden Rückenschmerzen, denn alleine der Stromgenerator bringt laut Hersteller 19,5 Kilogramm (kg) auf die Waage. Die sechs Solarmodule wiegen je 8,3 kg. Somit eignet sich das Gerät eher weniger für Wandertouren und Radreisen. In einem Campingvan oder Wohnmobil ist der Solargenerator hingegen gut aufgehoben. Praktisch: Die Solarmodule sind Jackery zufolge faltbar und lassen sich somit leichter verstauen. Außerdem bieten sie einen Griff und einen Kickstand.

Lassen sich laut Hersteller mit zwei Händen transportieren: Stromgenerator und Solarmodul.

Ein weiterer wichtiger Punkt bei Generatoren: die Lautstärke. Jackery gibt einen Geräuschpegel von weniger als 53 Dezibel an. Zum Vergleich: Laut der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen erreichen sehr leise Staubsauger weniger als 65 Dezibel.

Für die Vorstellung des Jackery Solar Generator 2000 Pro hat sich der Hersteller prominente Unterstützung geholt. Schauspieler Chris Pratt (bekannt aus “Jurassic World” und “Guardians of the Galaxy”) probiert das Gerät in dem kurzen Video aus.

Preis und Verfügbarkeit

Der Jackery Solar Generator 2000 Pro ist ab sofort über Jackerys Online-Shop und Amazon erhältlich. Das Flaggschiff hat mit seiner Leistung jedoch auch einen stolzen Preis: 6.199 Euro kostet der Solargenerator zum Start.