Smartphones zum Klappen: Samsungs Galaxy-Z-Flip-Reihe zeichnet sich vor allem durch den Klapp-Mechanismus aus und zählt zurzeit drei Generationen. Doch nach dem dritten Modell soll noch nicht Schluss sein: Denn mit dem Samsung Galaxy Z Flip 4 ist offenbar bereits die nächste Generation unterwegs. Zwar hat der Hersteller das Klapp-Handy noch nicht offiziell präsentiert, jedoch kursieren bereits jede Menge Gerüchte und Spekulationen im Netz.



Update vom 1. August 2022: Individuelles Design auswählbar

Wie die Online-Website “9to5Google” berichtet, soll das Samsung Galaxy Z Flip 4 in über 70 verschiedenen Farben erhältlich sein. Wie bei dem Galaxy Z Flip 3 biete Samsung wieder eine “Bespoke”-Edition an. Dahinter verbirgt sich ein Konzept, das individuelle Designs ermöglicht. Menschen sollen hier zwischen 70 verschiedenen Farben wählen können. Diese Angabe tauchte demnach erstmals in einer durchgesickerten Liste auf einer Samsung-Website in Großbritannien auf.

Dennoch gebe es primäre Farbvarianten, zu denen Blau, Bora Lila, Graphit und Roségold zählen sollen. Wie das Smartphone aussehen soll, kann man zurzeit auf Twitter bestaunen. Außerdem so gut wie sicher: Samsung biete das Z Flip 4 mit 128 Gigabyte (GB) und 256 GB Speicher an.

Samsung Galaxy Z Flip 4: Das soll es bieten

Laut Brar wird das neue Klapp-Smartphone von dem Qualcomm-Prozessor Snapdragon 8 Gen 1 Plus angetrieben. Des Weiteren soll Samsung 8 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher einbauen, damit das Handy selbst bei leistungshungrigen Apps nicht in die Knie geht. Als Basis soll Android 12 dienen. Das Betriebssystem, Dateien und Apps lagern auf einem internen Speicher, der wahlweise 128 oder 256 GB Kapazität aufweist.

Auch zu den Displays macht Brar Angaben. Samsung soll beim Hauptbildschirm auf ein 6,7 Zoll großes sAMOLED-Panel setzen, das eine Bildwiederholrate von 120 Hertz bietet und mit Full-HD-+-Auflösung Inhalte anzeigt. Das zweite Display soll 2,1 Zoll groß sein und ebenfalls ein sAMOLED-Panel besitzen.



Keine Kamera-Innovation?

In puncto Kamera soll sich im Vergleich zum Vorgänger nichts tun. Samsung setzt wieder auf zwei 12-Megapixel-Sensoren (eine mit Ultraweitwinkel). Selfies soll man mit der 10-Megapixel-Frontkamera schießen können. Außerdem äußert sich Brar noch zur Akku-Leistung. Mit einem 3.700 mAh starken Akku soll das Samsung Galaxy Z Flip 4 seine Vorgänger in den Schatten stellen.

Ob Brar mit seinen Spekulationen recht behält, kann zurzeit noch nicht bestätigt werden. Denn wie eingangs schon erwähnt, hat Samsung das Smartphone noch nicht offiziell enthüllt.