Veröffentlicht inKaufberatung

Küchenboxen fürs Camping: Die besten Modelle auf einen Blick

Beim Campen alles zum Kochen gut verstaut und schnell zur Hand haben: möglich mit einer Küchenbox.

Rote Camping-Küchenbox als Zeile aufgestellt mit Gasherd obendrauf vor Camper
© Camp Chef

Die Kunst beim Campen ist, auf wenig Raum mit reduziertem Hab und Gut auszukommen – und dabei doch auf nichts verzichten zu müssen. Gerade auch beim Thema Kochen sind praktische und platzsparende Lösungen wie Küchenboxen gefragt, die vielfältige Gerichte durch die unproblematische Mitnahme sämtlicher Kochutensilien ermöglichen. Schließlich möchte sich keiner mangels Utensilien und Platz für eine Woche oder länger nur von Dosenravioli ernähren.

Camping mit Küchenbox: Diese Lösungen bieten sie

Die Variationen von Küchenboxen oder Küchenkisten fürs Camping sind sehr groß: Mit den verschiedenen Größen, Systemen und Materialien sollte jeder ein passendes Modell für seinen Van, sein Zelt, den Wohnwagen oder das Wohnmobil finden. Dabei gibt es klapp- oder faltbare Exemplare. Von handlichen Boxen bis hin zur ganzen Camping-Küche steht alles zur Auswahl.

Neben der für Sie richtigen Größe achten Sie bei einer Camping-Küchenbox am besten auf diese Eigenschaften:

  • Ist Platz für den Gaskocher, die Herdplatte oder den Grill vorhanden?
  • Können Lebensmittel vor Tieren beziehungsweise Insekten geschützt gelagert werden?
  • Ist die Ablage- oder Arbeitsfläche groß genug für meinen Bedarf?
  • Gibt es genug Stauraum?
  • Ist sie leicht genug?
  • Ist die Küchenbox witterungsbeständig?

Stimmt alles und passen die Funktionen, Größe sowie das Material zum Camper, bietet eine Camping-Küchenbox ungeahnte Möglichkeiten fürs Kochen unterwegs und erleichtert es ungemein. Denn alle Kochutensilien und Lebensmittel haben in einer Box ihren Platz, sind schnell zur Hand und ebenso schnell wieder verstaut. Im Folgenden ein paar Küchenboxen mit unterschiedlichen Systemen und Vorteilen.


Die 25 besten Camping-Gadgets für Zelt, Wohnwagen und Wohnmobil

Einrichtungs- und Schlafzubehör sowie weitere praktische Gadgets für den Camping-Urlaub.


Klappbare Camping-Küchenbox von Kessler

Diese Küchenbox entklappt man zu einer kleinen Küchenzeile. Sie bietet eine 100 Zentimeter große Arbeitsfläche aus Aluminium und MDF, ein leichtes Gestell (ebenfalls aus Aluminium) sowie einen dunklen Stoffeinsatz. Dabei ist alles wetterfest. Per Reißverschluss lässt sich auch der Stauraum vor Regen, Sonne und Insekten schützen. Die Füße sind für optimales Arbeiten höhenverstellbar. Zusammengeklappt passt die Camping-Küchenbox in die mitgelieferte Tragetasche. Die Maße sind:

  • Aufgestellt: 100 x 50 x 79 cm
  • Gewicht: ca. 8,3 kg

Camping-Box von Berger zum Klappen

Die Berger-Küchenbox Pablo ähnelt der von Kessler: Das Aluminiumgestell lässt sich zusammenklappen und es gibt einen strapazierfähigen Stoffeinsatz, den man schnell falten kann. Auch der Stauraum der Pablo-Box ist entsprechend mit Reißverschlussöffnungen ausgestattet, damit Lebensmittel und Küchenutensilien geschützt sind. Mit den verstellbaren Tellerfüßen ist ein sicherer Stand in geeigneter Höhe möglich. Die Arbeitsfläche besteht aus Aluminium und kommt mit einem Windschutz. Auch bei dieser Camping-Küchenbox ist eine Tragetasche inklusive. Der Unterschied zur Kessler-Box liegt vor allem in der Größe. Denn die Pablo ist um einiges kompakter:

  • Aufgestellt: 87 x 85,5 x 50,5 cm
  • Packmaß: 94 x 52 x 11,5 cm
  • Gewicht: 8,3 kg
Graue fast zusammengeklappte Camping-Küchenbox
Mit wenigen Handgriffen lässt sich die kleine Camping-Küche zusammenklappen. © Fritz Berger

LDIW-Box mit viel Arbeitsfläche

In dieser Trolley-artigen Box verbirgt sich vor allem eines: viel Arbeitsfläche. Ausgeklappt ist die Küchenbox 1,50 Meter lang, inklusive Herdvorrichtung. An dieser können Gaskartuschen angeschlossen werden und mit zwei Reglern bedient werden. Die Arbeitsplatte besteht aus Massivholz, das Gestell aus Edelstahl. Beides soll wasserfest sein.

Frau zieht quadratische Box mit Trolley-Griff
Zusammengeklappt kommt das Modell LDIW im praktischen Trolley-Format. © LDIW

Als Stauraum dient lediglich der Box-Korpus, was unter Umständen etwas sehr einfach ist im Gegensatz zu einem Ordnungssystem. Außerdem: Die Höhe beträgt nicht einmal 40 Zentimeter. Damit ist die Küchenbox eher was für Menschen, die gern vom Campingstuhl aus kochen.

  • Aufgestellt: 150 x 40 x 36,5 cm
  • Packmaß: 38,5 x 40 x 43,5 cm
  • Gewicht: 7,4 kg

Kleine Küchenbox Camp Chef Sherpa

Kleiner und leichter als die Küchenboxen von Kessler und Co. ist die Camp Chef Sherpa. Dabei bietet sie Stauraum mit vier Organizer-Taschen, wovon die blaue auch als Spüle oder Kühlbox geeignet ist. Das Ganze wird gehalten durch ein leichtes Aluminiumgestell. Mit ausfahrbaren Beinen und einer Platte kann man die Camping-Küchenbox auch zu einem Tisch umfunktionieren. Hier die Maße:

  • Aufgestellt: 71,1 x 68,6 x 47,7
  • Packmaß: 40,2 x 68,6 x 47,7
  • Gewicht: 5,9 kg
Aufgestellte Küchenbox von vorne mit vier unterschiedlich farbigen Stoffboxen davor
Bei dieser Camping-Küchenbox gibt es vier Taschen, die blaue ist als Spüle geeignet. © Camp Chef

Küchenboxen nachhaltig gedacht

Die vorgestellten Camping-Küchenboxen und -Küchenzeilen bestehen vor allem aus Metall und Kunststoff. Wem das zu ressourcenunfreundlich ist, der kann auch zu Küchenboxen aus Holz greifen. Diese gibt es in speziellen Shops wie Nakatenenga, oft als Bausatz oder auf Anfrage nach individuellen Maßen angefertigt.

Aufgestellte Küchenbox aus Holz auf Rasen
Camping-Küchenboxen aus Holz gibt es auch, meist individuell konfigurierbar (hier: Nakatanenga). © Nakatanenga

Und dann gibt es noch die Möglichkeit, sich eine Box selbst zu bauen. Für alle handwerklich begabten Camper gibt es bei YouTube diverse DIY-Videos, Inspirations- und Ideensammlungen. Eines der meistgeklickten DIY-Videos ist dieses hier:

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Die Camping-Küchenbox passend ausstatten

Wer auf der Suche nach einer geeigneten Camping-Küchenbox ist, sollte sich dabei auch fragen, was überhaupt alles an Küchenausstattung rein muss. Dabei kommt es natürlich ganz auf den individuellen Bedarf an. Wer allein oder nur zu zweit unterwegs ist, braucht logischerweise weniger Besteck, Geschirr und Stauraum für Lebensmittel. Grundsätzlich sollte an folgende Dinge für die Camping-Küche gedacht werden:

  • Geschirr und Besteck
  • Kochutensilien (auch an Werkzeuge wie Dosenöffner, Flaschenöffner und Schere denken)
  • Grillutensilien
  • Brotdosen, Trinkflaschen und Co. für die Verpflegung unterwegs
  • Brennmaterial wie Gaskartuschen oder Kohle

Am besten erstellt man sich eine Checkliste, was alles konkret gebraucht wird. Diese kann man dann auch beim Packen vor dem Camping-Ausflug zur Hand nehmen. So ist alles in der Camping-Küchenbox dabei.