Veröffentlicht inNews

Deutsche Bahn: Das ändert sich ab 2023

Die Deutsche Bahn plant für das kommende Jahr einiges an Veränderungen: neue Strecken, kürzere Fahrtdauer, aber auch höhere Preise. Alle Infos bei IMTEST.

Man sieht einen Gang in einem ICE der Deutschen Bahn.
Ab dem 11. Dezember werden Bahntickets teurer - diese Änderungen stecken dafür 2023 für Bahnreisende drin. © Mika Baumeister / Unsplash

Bahnfahren ist nachweislich eines der klimaschonendsten Fortbewegungsmittel, außerdem ist es sicherer und weitaus komfortabler als manche Alternative. In diesem Jahr bewegte das 9-Euro-Ticket viele Menschen erstmals dazu, für mittlere Entfernungen die Bahn dem Auto vorzuziehen. Nun ändern sich vor allem für Fernreisende die Konditionen bei der Deutschen Bahn: Höhere Preise, dafür auch mehr Strecken, sogar ins Ausland. Die wichtigsten Infos gibt es hier bei IMTEST.



Zuerst die schlechte Nachricht: Ja, das Reisen mit der Deutschen Bahn, insbesondere im Fernverkehr, wird teurer. Und zwar schon in diesem Jahr, nämlich zum 11. Dezember. Ab dann sollen Flexpreise im Schnitt um sieben Prozent teurer werden. Bis dahin gelten die alten Tarife, doch wer die Heimreise über Weihnachten plant, muss bereits in den sauren Apfel beißen. Zeitgleich erhöht die Deutsche Bahn die Tarife für fast alle BahnCards um bis zu 4,9 Prozent. Einzig die Probe BahnCard 25 und die Probe BahnCard 50 bleiben bei 17,90 Euro beziehungsweise 71,90 Euro für einen Zeitraum von drei Monaten. Die Kritik an den Preiserhöhungen lautet, dass mit den teureren BahnCards vor allem Vielfahrende belastet werden.

Bahnfahren ins Ausland verbessert

Im Gegensatz dazu plant die Deutsche Bahn im kommenden Jahr diverse Investitionen, unter anderem in 37 weitere ICE-Züge. Rund 19.000 weitere Sitzplätze könnten dadurch bis Ende 2023 angeboten werden. Dabei sollen auf stark nachgefragte Strecken Züge des Typs XXL-ICE 4 mit 13 Wagen eingesetzt werden, unter anderem zwischen Hamburg und Basel. In diesem Zug können 918 Reisende Platz finden – etwa fünfmal so viele, wie in ein Mittelstreckenflugzeug passen.

Außerdem verbessert die Deutsche Bahn Reisemöglichkeiten ins Ausland. Eine neue Nachtzuglinie wird Zürich mit Berlin beziehungsweise Zürich mit Prag verbinden. Ab Dezember wird eine Direktverbindung zwischen Zürich und Stuttgart bestehen, des Weiteren verkürzt sich die Reisezeit zwischen Berlin und Warschau um etwa zehn Minuten.

Interessant für Reisen mit dem Nahverkehr wird auch das nun offiziell bestätigte 49-Euro-Ticket, welches jetzt als Deutschlandticket bezeichnet wird. Ab Anfang 2023 kann mit dem monatlichen Abo den gesamten deutschen Nahverkehr in Bussen und Bahnen zu einem einheitlichen Preis von 49 Euro nutzen.

Jetzt kostenlos zum IMTEST-Newsletter anmelden!

Unsere besten News, Ratgeber und Kaufberatungen der Woche für Sie per Mail und kostenlos.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.