Veröffentlicht inNews

WhatsApp: Dank neuer Funktion sich selbst Nachrichten senden

Der Messenger als Denkzettel: Mithilfe einer neuen Funktion soll man sich auf WhatsApp künftig selbst Nachrichten schicken können.

WhatsApp Logo aus dem Display eines iPhones
XXXXXXXXXX © Sebastian Bednarek / Unsplash

Bei vielen ist es beliebt, kurze Erinnerungen und Notizen über WhatsApp zu schreiben, um sie nicht zu vergessen. Die App öffnet man sowieso früher oder später wieder und liest die Einträge. Als Adressat muss man dafür eine beliebige Person auswählen. Neben einigen weiteren Erneuerungen, die WhatsApp derzeit durchführt, sollen Nutzer sich voraussichtlich bald selbst auf der Plattform finden und Nachrichten schreiben können.



Momentan passiert viel auf WhatsApp. Es gibt mehrere Neuerungen, die den Nutzern in einem Update im November zur Verfügung gestellt werden sollen. Der Messenger-Dienst macht Videochats für bis zu 32 Personen gleichzeitig möglich. Gruppen können darüber hinaus jetzt bis zu 1.024 Teilnehmer umfassen. Außerdem kann man Umfragen im Chat erstellen und seine Kontakte über Fragen abstimmen lassen. Damit wird es leichter, Dinge direkt über WhatsApp-Gruppen zu planen. Eine weitere Funktion wird voraussichtlich bald folgen: Notizen per WhatsApp.

WhatsApp-Notizen

Eigentlich gibt es viele effiziente Wege, um Notizen auf dem Smartphone oder sonstigen Geräten zu speichern: Anwendungen für Notizen, Kalender, To-do-Listen. Dennoch ist die Methode beliebt, sich Notizen selbst zu schicken. Das funktioniert per E-Mail. Und vielleicht bald auch auf WhatsApp. Der Messenger-Dienst testet derzeit eine Vorabfassung der neuen Funktion. Es soll möglich sein, sich selbst als Kontakt auszuwählen und Nachrichten zu schreiben. In der Chat-Funktion kann man dann neben “Neue Gruppe” und “Neuer Kontakt” auch einen Eintrag für sich selbst “Ich (Du)” finden. Besonders für Nutzer, die WhatsApp auf verschiedenen Geräten nutzen, kann die Funktion hilfreich sein. 

Handydisplay, auf dem Menü mit WhatsApp-IIcon zu sehen ist
Auf WhatsApp kann man bald nicht nur seinen Kontakten Nachrichten senden, sondern auch sich selbst. © Thomas Ulrich / Pixabay

Aktuell muss man einen Umweg gehen und seine Kontakte mit (für sie irrelevanten) Nachrichten nerven, wenn man sich einen Denkzettel schreiben will. Daneben gibt es auch jetzt schon eine Möglichkeit, sich selbst Nachrichten zu schicken. Die Nutzung dieser Funktion ist allerdings etwas umständlich. Die Funktion, die WhatsApp nun testet, soll das vereinfachen.