Veröffentlicht inNews

WhatsApp: mit Companion Modus auf mehr Geräten chatten

WhatsApp führt mit dem Companion Mode bald ein neues Feature ein. Damit kann man sein Konto parallel von mehreren Smartphones aus nutzen.

Zwei Smartphones in Händen haltend
Anstelle von langwierigen Termin-Diskussionen und Co. bietet WhatsApp ein neues Feature für Umfragen an. © Karolina Grabowska / Pexels

WhatsApp testet derzeit ein neues Feature: den sogenannten Companion Modus. Damit soll es möglich sein, sein Konto parallel auf mehreren Geräten zu nutzen.



Bisher konnte man WhatsApp auf seinem Smartphone öffnen und den Instant-Messenger gleichzeitig über WhatsApp Web auf seinem Desktop starten. Es war allerdings nicht möglich, den Dienst auf mehreren Smartphones zur gleichen Zeit zu nutzen. Wer mehrere Smartphones nutzt, konnte sich bisher nur auf einem Gerät auf WhatsApp anmelden. Für eine Anmeldung bei einem zweiten Gerät, musste man sich vom ersten bei der App abmelden. Alternativ konnten sich Nutzer aber auch auf jedem Gerät jeweils ein eigenes Konto mit einer eigenen Rufnummer einrichten. Das Ganze war also etwas umständlich. Eine neue Beta-Version soll das nun ändern.

Screenshots der neuen WhatsApp-Funktion "Companion Mode"
Im Companion Mode können Nutzer von ihrem Hauptgerät aus andere Geräte hinzufügen. © WABetaInfo

WhatsApp-Account auf bis zu vier Geräten nutzen

Der Companion Modus soll mit WhatsApp Beta für Android 2.22.21.6 Abhilfe schaffen. Dieser wird derzeit getestet. Mit der Funktion können laut WABetaInfo bis zu vier Smartphones oder Tablets parallel das gleiche WhatsApp-Konto nutzen. Dafür muss der Nutzer zunächst ein Hauptgerät festlegen. Über dieses können dann weitere Smartphones hinzugefügt werden. Über das Hilfe-Menü kann man auf dem Zweitgerät den Koppel-Modus aufrufen. Dort zeigt die App einen QR-Code an. Scannt man diesen mit dem Hauptgerät, koppeln sich die Geräte. Die Zweitgeräte werden dann als Companions verlinkt. Chats werden dabei automatisch synchronisiert. Bei allen Clients soll die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung funktionieren. Das Feature ist derzeit erst für einige Beta-Tester verfügbar. In den kommenden Wochen soll es aber einer breiteren Masse zugänglich gemacht werden.

Zuletzt hatte WhatsApp außerdem ein weiteres Feature angekündigt. Derzeit testen einige Beta-Tester eine Funktion, mit der sich große WhatsApp-Gruppen automatisch stummschalten.

Jetzt kostenlos zum IMTEST-Newsletter anmelden!

Unsere besten News, Ratgeber und Kaufberatungen der Woche für Sie per Mail und kostenlos.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.