Veröffentlicht inNews

Kfz-Versicherung: Stichtag für den Wechsel naht

IMTEST verrät, welcher Grund am häufigsten für einen Wechsel der Kfz-Versicherung spricht.

Ein platter Autoreifen an einem silbernen Ford.
Im Idealfall springt bei einem Schaden am Auto die Kfz-Versicherung ein. Wer dabei hohe Kosten vermeiden will, sollte regelmäßig wechseln. © Denny Müller / Unsplash

Das Jahr neigt sich allmählich dem Ende zu und damit auch viele Vertragslaufzeiten. Wer sich damit bislang eher weniger beschäftigt hat, könnte allerdings gerade in Zeiten der Inflation davon profitieren. So lohnt sich ein regelmäßiger Blick auf bestehende Verträge und Versicherungen, zumal diese einen großen Teil der persönlichen Fixkosten ausmachen. Der Kündigungsdienst Aboalarm hat Erkenntnisse im Hinblick auf Kfz-Versicherungen gesammelt und ausgewertet. IMTEST erklärt, was diese für Verbraucher bedeuten.


Auto winterfest machen: 7 Tipps für Winterreifen, Frostschutz & Co.

So kommen Sie mit Ihrem Fahrzeug sicher durch den Winter.


Eine Kfz-Versicherung abzuschließen ist einerseits notwendig, andererseits gar nicht so einfach zu berechnen. Denn die Kfz-Haftpflichtversicherung ist für jeden Fahrzeughalter Pflicht, wobei sich die Beitragshöhe aus bis zu 70 verschiedenen Risikomerkmalen zusammensetzt. Dabei spielen das Alter des Fahrers und des Fahrzeugs eine Rolle, jedoch auch Berufsgruppe, der Zulassungsbezirk sowie bisherige Schäden. Allerdings deckt die Kfz-Haftpflichtversicherung nicht alle Schäden ab, weshalb sich viele zusätzlich für eine Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung entscheiden.

Die verpflichtende Kfz-Versicherung sorgt für jährliche Kosten ab etwa 250 Euro, doch wie bei vielen solcher Versicherungen lohnt sich ein regelmäßiger Wechsel. Vergleichsportale bieten hierfür einen guten Service. Eine hilfreiche Ergänzung dazu ist die Inanspruchnahme von Kündigungsdienstleistern, wie beispielsweise Aboalarm. Der Dienstleister wird derzeit von vielen Kunden verstärkt genutzt, so wurden im November 2022 neun Prozent mehr Kündigungen durch Aboalarm in Auftrag gegeben als im November des letzten Jahres.

Kfz-Versicherungen: Preise schwanken

Der Zeitraum ist ohnehin beliebt für die Kündigung der Kfz-Versicherung, da die Verträge häufig zum 31. Dezember enden. Das sorgt dafür, dass der 30. November als Kündigungsfrist zum Stichtag geworden ist. Anbieter passen ihre Preise dementsprechend an: Von August bis November seien die Preise laut Aboalarm für Kfz-Versicherungen am niedrigsten, während sie im Dezember ansteigen und im Sommer auf einem Höchststand landen.

Eine Grafik zeigt, wie viele Kfz-Versicherungen im November gekündigt werden.
© Aboalarm

Passend zum nahenden Stichtag hat Aboalarm eine Umfrage unter denjenigen Kunden durchgeführt, welche ihre Kfz-Versicherung zum Jahresende wechseln. Dabei gaben mit 59 Prozent mehr als die Hälfte an, dies aus Kostengründen zu tun. Nur acht Prozent wünschen sich mit dem Wechsel eine Verbesserung im Kundenservice. Doch sind die Kostenvorteile tatsächlich so signifikant? Laut der Umfrage von Aboalarm verringert sich die Prämienhöhe für 52 Prozent der Kunden, für 45 Prozent bleibt sie gleich.



Über Aboalarm können Kunden ihre Verträge und Versicherungen verwalten und sie bei Bedarf vorschriftsmäßig kündigen lassen oder widerrufen. Der Service kann für über 25.000 Anbieter genutzt werden. Außerdem erhält man über Aboalarm Erinnerungsmails für individuelle Kündigungsfristen.

Jetzt kostenlos zum IMTEST-Newsletter anmelden!

Unsere besten News, Ratgeber und Kaufberatungen der Woche für Sie per Mail und kostenlos.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.