Veröffentlicht inNews

CES 2023: Innovationen von German Bionic

Diese Hilfsmittel können Berufskrankheiten verhindern.

Ein Mann trägt ein Exoskelett Apogee von German Bionic.
Die robotischen Kraftanzüge können die Arbeitsbedingung in körperlich beanspruchenden Jobs deutlich verbessern. © German Bionic

Der Fachkräftemangel ist einer der großen Herausforderungen unserer Gesellschaft. Berufsfelder, die körperlich anspruchsvolle Tätigkeiten erfordern, müssen daher ihre Beschäftigten besonders gut schützen – von der menschlichen Verantwortung ganz zu Schweigen. Das deutsche Technologieunternehmen German Bionic setzt genau da an und bietet ganzheitliche Lösungen zur Unterstützung einer ergonomischen und sicheren Arbeitsweise. Auf der CES 2023 stellt German Bionic zwei neue Produkte sowie eine Daten-Plattform vor.


CES 2023: Neue Technik, alle Infos & Highlights aus Las Vegas

IMTEST trägt die wichtigsten Infos und Highlights zur CES zusammen.


Zwar zählen psychische Erkrankungen zu den Hauptursachen von Berufsunfähigkeit. Denn laut einer Erfassung von Statista gehen knapp ein Drittel der betroffenen Fälle auf ein psychisches Leiden zurück. Dennoch ist der Anteil derjenigen Erkrankten, die aufgrund von Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSE) berufsunfähig werden, mit etwa 20 Prozent erschreckend hoch. Betrachtet man einmal nur die wirtschaftliche Seite, so führen MSE laut Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) zu einem jährlichen Ausfall von 32,5 Milliarden Euro Bruttowertschöpfung.

Eine Frau trägt das Exoskelett Apogee beim Heben von Paketen.
Bis zu 30 Kilogramm Gewicht werden bei jeder Hebebewegung entlastet. © German Bionic

Doch vor allem und unabhängig von dem ökonomischen Schaden beansprucht die körperliche Arbeitsbelastung in Industriezweigen, die auf manuelle Arbeitsplätze angewiesen sind, die Menschen enorm. Mit zwei neuen Produkten sowie einer Software-Lösung möchte das in Augsburg beheimatete Robotikunternehmen German Bionic diesen Missstand angehen. Auf der CES 2023 in Las Vegas werden diese Innovationen vorgestellt.

CES: Diese Innovationen gibt es zu sehen

Zum einen präsentiert German Bionic den Apogee Power Suit, ein intelligentes robotisches Exoskelett, das wie ein Rucksack eng am Körper festgeschnallt wird. Am unteren Rücken werden Hebebewegungen, beispielsweise in der Logistik, in der Produktion oder auch im Gesundheitswesen, mit bis zu 30 Kilogramm entlastet. Eine Laufunterstützung minimiert außerdem Ermüdungserscheinungen. Als zweites Produkt führt German Bionic auf der CES die Smart SafetyVest ein, eine Weste, die während der Arbeitsabläufe die ergonomischen Bedingungen analysiert und auswertet, sowie Verbesserungspotenziale ermittelt.

Das Highlight von German Bionic auf der CES ist eindeutig der Apogee Power Suit.

Zuletzt wird auf der CES das Herzstück der Innovationen vorgestellt, eine cloudbasierte IO-Plattform. Hier kommen alle gesammelten Daten zusammen, sei es vom Apogee Power Suit, von der Smart SafetyVest oder vom Cray X, einem anderen Exoskelett zur Unterstützung von Hebebewegungen von German Bionic. Die IO-Plattform bietet Monitoring- und Reporting-Funktionen sowie Handlungsempfehlungen zum Erhalt der Gesundheit aller Mitarbeitenden.

Eine Frau trägt die Smart SafetyVest von German Bionic.
Mit zukunftsweisender Sensorik und künstlicher Intelligenz sammelt die Smarte Weste wertvolle Daten. © German Bionic

Jetzt kostenlos zum IMTEST-Newsletter anmelden!

Unsere besten News, Ratgeber und Kaufberatungen der Woche für Sie per Mail und kostenlos.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.