Mann sitzt vor Philips OLED 806.
In Szene gesetzt: Das Ambilight des OLED 806 taucht die Umgebung in passendes Licht. © Philips

Philips und das Farberlebnis – schon vor 17 Jahren präsentierte Philips den ersten Fernseher mit Ambilight. Seitdem ist dank LED-Technologie viel passiert. Heute steuert der Fernseher mit Ambilight auf Wunsch sogar das gesamte Philips Hue-Lichtsystem und taucht so das ganze Wohnzimmer in die stimmungsvollen Farben des Lieblingsfilms. Natürlich erweitert Ambilight, das rund um den Bildschirm platziert ist, auch ohne Hue den Bildschirm optisch erheblich und intensiviert den TV-Genuss. Das gilt auch für die neuen Modelle Philips OLED806 und 856. Bei der Farbwiedergabe der OLED-Bildschirme gibt sich der Hersteller präzise. Zudem sorgen enorme Kontraste, gestochen scharfe Bilder für erstklassigen Filmgenuss.

OLED806 und 856: Großes Kino

Der Philips OLED806 erscheint mit Bildschirmdiagonalen von 48, 55, 65, und 77 Zoll und bietet so eine Größe für jeden Anspruch. Der OLED856 wird in 55 Zoll und 65 Zoll verfügbar sein. Die Nachfolger der vielfach preisgekrönten OLED800er-Serie des Jahres 2020 bieten entscheidende Weiterentwicklungen, wozu insbesondere die 5. Generation der P5-Engine mit künstlicher Intelligenz gehört, die die Bildqualität weiter auf ein neues Top-Niveau hebt.

Zur fünften Generation der P5-Engine mit künstlicher Intelligenz gehören jetzt der Modus „Filmerkennung“ und ein intelligenter Lichtsensor. Mit dessen Hilfe optimiert die KI die Kontrasteinstellung für SD- und HDR-Inhalte in Abhängigkeit vom Raumlicht. So ist das Bild immer optimal auf den Standort des Fernsehers oder die Tageszeit abgestimmt.

Der OLED 806 vor einer Wand.
Der OLED806 ruht auf zwei schlanken Füßen und wirkt dadurch sehr filigran. © Philips

Zusätzlich zur Kompatibilität mit HLG, Dolby Vision, HDR10 und HDR10+ unterstützen der OLED806 und 856 auch das sogenannte HDR10+ Adaptive, das mittels der dynamischen Metadaten von HDR10+ und den Echtzeitwerten des Raumlichtsensors das Helligkeitsniveau des Bildschirms für jede Szene optimal anpasst.

Eine wichtige Neuerung bei den OLED806- und OLED856-Modellen ist die exklusive Philips TV Anti-Burn-in-Technologie für OLED-Bildschirme. Diese Technik erkennt etwa Senderlogos oder andere statische Bildelemente und reduziert deren Leuchtstärke. So beugt man einem Einbrennen vor, ohne andere Bildbereiche abzuschneiden oder zu beeinträchtigen.

Schlank, schick, schnell

Der OLED 856 vor einer Wand.
Der OLED856 steht auf einem drehbaren Fuß. © Philips

Sowohl der OLED806 als auch der OLED856 besitzen ein superschlankes Design. Eine schmale äußere Einfassung aus Metall umrandet den dünnen Bildschirm und lässt ihn fast rahmenlos anmuten. So entsteht ein kaum sichtbarer Rand zwischen dem Bild und dem vierseitigen Ambilight, dass die Bildfarben weiter in den Raum strahlt.

Der OLED806 ruht dabei auf zwei eleganten, unauffälligen Stabfüßen aus zweifarbigem Metall. Der zentrale Standfuß des OLED856 in dunklem Chrom ist hingegen schwenkbar und setzt mit seiner T-Form und dem V-förmigen Winkel einen stärkeren optischen Akzent. Beide Fußvarianten zeichnen sich durch ihre minimalistische Gestaltung aus und lassen die Fernseher optisch sehr leicht erscheinen.

Fuß des Fernesehers.
Die verchromten Standfüße wirken sehr edel. © Philips
Mann spricht in Fernbedienung.
Die schlanke Fernbedienung ist für die Spracherkennung zuständig. © Philips

Aber schlank zu sein ist nicht alles: Auch die inneren Werte stimmen, denn mit ihren HDMI-2.1-Anschlüssen sind die beiden neuen OLED-Modelle bestens angebunden. Sie beherrschen so e-ARC, VRR für 4K von 40 Hertz bis 120 Hertz mit einer bemerkenswert hohen Bandbreite von 48 Gigabit pro Sekunde (4:4:4, 12 Bit), FreeSync Premium Pro und einen Auto Game Modus. Auch der Auto Low Latency Modus, der bereits in den 2020er Modellen zum Einsatz kam, gehört weiterhin zum Leistungspaket. So sind OLED806 und 856 auch zum Spielen mit der aktuellen Konsolengeneration bestens geeignet.

OLED806 und 856: Satter Sound

Mit ihrem klangstarken 50-Watt 2.1-Soundsystem überzeugen die neuen Modelle neben ihrer Bild- auch mit ihrer Tonqualität. Besonders stolz ist man bei Philips über den verbesserten Tieftonbereich. Dem wurde bei der Entwicklung der neuen Modelle mit einem nach hinten gerichteten Triple-Ring-Basstreiber und vier unterstützenden passiven Radiatoren viel Aufmerksamkeit zuteil.

Alle smarten Funktionen der Fernseher laufen über das jüngste Android TV 10-Betriebssystem. Das überzeugt vor allem mit einer neuen intuitiven Bedienoberfläche und dem integrierten Google Assistant. Mit einem Tastendruck auf der Fernbedienung lassen sich so Sprachbefehle ausführen. Auch Amazons Alexa ist mit den Geräten kompatibel.

Mann in Wohnzimmer vor Fernseher.
Die aktuelle Android-Benutzeroberfläche sorgt für eine einfache Bedienung der OLED-Fernseher. © Philips

Die zu den Modellen gehörige Premium Fernbedienung wartet mit eleganten, beleuchteten Tasten und edlem Metall-Finish auf. Fast luxuriös kommen die Seiten und die Rückseite der Fernbedienung mit ihrem edlen schottischen Leder daher, das verantwortungsbewusst von den Spezialisten der Traditionsmarke Muirhead produziert wird. So ist die Fernbedienung mehr Accessoire als Steuerelement.

Philips TVs mit Mimi Sound Personalization

Als erste große europäische Fernseher-Marke ermöglicht es Philips seinen Kunden, die Klangoptimierung von Mimi Sound Personalization zu genießen. Mithilfe dieser Technologie kann die Tonwiedergabe des Fernsehers präzise und einfach auf das eigene Hörvermögen abgestimmt werden. Die Vorteile sind eine optimale Verständlichkeit und Klarheit von Sprache sowie ein insgesamt rundum verbessertes Klangerlebnis.

Um den Klang genau anzupassen, nehmen Zuschauer einen kurzen Hörtest mit der entsprechenden App von Mimi vor. Sie ist natürlich kostenlos für iPhones und Android-Smartphones verfügbar. Das Resultat wird spielend einfach auf den OLED806 und 856 übertragen, indem man mit dem Smartphone einen QR-Code auf dem Fernsehbildschirm scannt. Das Ergebnis ist eine für das Hörprofil optimierte Tonwiedergabe, eine erhöhte wahrgenommene Klangqualität und damit letztlich ein schöneres TV-Erlebnis.

OLED806 und 856: Preise und Verfügbarkeiten

Beide neuen OLED-Modelle von Philips sollen bereits im August 2021 erhältlich sein. Allein die 77-Zoll-Variante des OLED806 soll erst im September erscheinen und hat noch keinen festen Preis.

Philips OLED 806

  • 48 Zoll: 1.799 Euro UVP
  • 55 Zoll: 2.199 Euro UVP
  • 65 Zoll: 2.999 Euro UVP
  • 77 Zoll: Ausstehend

Philips OLED 856

  • 55 Zoll: 2.299 Euro UVP
  • 65 Zoll: 3.099 Euro UVP