Ein Router bei einem Telekommunikationsunternehmen.
© Telefonica

Mobilfunkanbieter Telefónica/O2 beschleunigt die Abschaltung des 3G-Netzes in vielen Teilen Deutschlands. Anstatt der ursprünglich geplanten Umsetzung bis Jahresende wird das Unternehmen den Großteil der 3G-Standorte nun schon im September umwandeln.

4G als neuer Standard

Das Telekommunikationsunternehmen hat zum 1. Juli damit begonnen, das 3G-Netz in einigen Regionen abzuschalten. Mittlerweile wurde dies bereits für ein Drittel der bundesweit rund 16.000 3G-Sendemasten vollführt. So können die freigewordenen Frequenzen für den schnelleren 4G-Standard zum Einsatz kommen. Aufgrund der bisherigen positiven Erfahrungen setzt der Anbieter sein Vorhaben nun noch schneller um, weil die Kunden noch früher vom verbesserten 4G-Netz profitieren sollen.

Die Transformation von 3G zu 4G sollen den Kunden von O2 unmittelbar zugute kommen. Sie profitieren von einem besseren Datendurchsatz im 4G-Netz, mehr Kapazitäten und einer besseren Sprachqualität. Mallik Rao, Chief Technology & Information Officer von Telefónica Deutschland/ O2 meint dazu: “Mit dem vollständigen Wechsel von 3G auf 4G stellen wir die Weichen für ein noch leistungsstärkeres O2 Netz sowie ein deutlich besseres Netzerlebnis unserer Kunden. 4G bildet längst das Rückgrat der digitalen Vernetzung. Wir versorgen über 99 Prozent der Bevölkerung mit 4G und bauen konsequent weiter aus. Dabei konzentrieren wir uns parallel auf unseren 5G-Ausbau, um den Digitalisierungsturbo im Land zu zünden. Wir machen 5G für immer mehr Kunden in allen Regionen verfügbar und bieten ihnen mit 4G und 5G zwei Highspeed-Standards für die mobile Datennutzung.”



Telefónica will attraktive Angebote bieten

Für alle bestehenden Kunden, die noch kein 4G-fähiges Smartphone besitzen, will O2 preisattraktive Wechselangebote bieten. Auch Neukunden sollen eine große Auswahl an passenden 4G-/5G-Smartphones und -Tarifen bekommen. Zusätzlich bietet O2 allen eigenen Kunden einen kostenlosen SIM-Tausch an, falls diese noch eine auf 3G beschränkte SIM-Karte nutzen. Damit sollen alle Kunden in die Zukunft mitgenommen werden.