Veröffentlicht inKaufberatung

6 Gadgets für Outdoor-Aktivitäten: Fit durch den Sommer

Welche Fitness-Gadgets bei Ausflügen und Sport dabei sein sollten, verrät IMTEST.

Eine dreiköpfige Familie, die mit Rucksack und Isomatte durch einen Wald wandert.
u00a9 Getty Images

5 Gadgets für Outdoor-Aktivitäten // IMTEST

Welche Fitness-Gadgets bei Ausflügen und Sport dabei sein sollten, verrät IMTEST.

Wenn die Sonne lacht, fällt es uns meist leichter, aktiv zu werden und Bewegungsmangel vorzubeugen. Unabhängig davon macht es einfach Spaß, bei schönem Wetter draußen zu sein und etwas zu erleben. IMTEST hat für diese Zwecke die fünf besten Sommer- und Fitness-Gadgets zusammengestellt, die Sie bei Ihren Outdoor-Aktivitäten unterstützen.

Outdoor-Aktivitäten: Die besten Fitness-Gadgets für Sport an der frischen Luft

Körperliche Inaktivität ist laut einer Studie des Robert Koch-Instituts ein Risikofaktor für Krankheiten wie Adipositas, Diabetes-2 oder Herzschwäche. Deshalb sollten Sie bei Ihren Outdoor-Aktivitäten auch an Fitness-Tracker und -Uhren denken. Denn diese helfen dabei, bei Bewegung das richtige Maß zu finden und Fortschritte festzuhalten.



Empfehlenswert für Einsteiger ist beispielsweise das Amazfit Band 5, welches im Vergleich der Fitness-Tracker bis 50 Euro den Testsieg holte. Es bietet solide Trainingsanalysen, Stressüberwachung, praktikable Schlaf-Trackingfunktionen und sogar eine bequeme Auto-Pause-Funktion fürs Laufen und Radfahren. Wie für diese Preisklasse typisch, fehlt GPS, beim Laufen oder Radfahren muss das Smartphone als Empfänger herhalten.

Amazfit Band 5

Trotz Minipreis empfehlenswert: Vor allem Alexa als Sprachassistent ist ein gewichtiger Pluspunkt.

  • PRO
    • Trainingsanalysen, Schlaf-Tracking, Auto-Pause-Funktion, Alexa
  • KONTRA
    • Kein GPS, teils ungenaue Pulsmessung

IMTEST Ergebnis:

befriedigend 3,2

Weitere Top-Smartwatches

Bei wem Fitness dieses Jahr ganz oben auf dem Zettel steht und wer bei seinen Outdoor-Aktivitäten an seine Grenzen geht, der sollte deshalb zu einer besser ausgestatteten Sportuhr greifen, die neben GPS die Installation von Apps sowie erweiterte Gesundheitsfunktionen hat. Für sportverrückte iPhone-Nutzer ist die Apple Watch Ultra eine gute Wahl. Für zierliche Handgelenke und schmalere Geldbeutel bietet die Apple Watch SE das attraktivere Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Android-Lager erwies sich im Test die Galaxy Watch 5 Pro als robuste Lifestyle-Uhr für Wochenend-Sportler.

Apple Watch Ultra

Der Testsieger unter den Apple-Smartwatches stellt unangefochten die beste Smartwatch für Extremsportler dar.

  • PRO
    • Großer, heller Bildschirm, sehr genaues GPS, beste Akkulaufzeit unter den Apple Watches
  • KONTRA
    • Auswertung von Sportaktivitäten, keine Offline-Kartennavigation

IMTEST Ergebnis:

gut 1,8


Bei Outdoor-Aktivitäten wissen, wo es langgeht

Wandern macht Laune. Weniger Spaß macht hingegen das Herumhantieren mit Wanderführern oder Landkarten. Viel bequemer funktioniert das per Wander-App. Doch welche ist die Beste? Im IMTEST-Vergleich mit vier weiteren Outdoor-Apps erwies sich Komoot, ein intelligenter Tourenplaner für Freizeit- und Outdoor-Touren, als klarer Testsieger. Die App berechnet Wanderwege und Fahrradtouren und berücksichtigt dabei individuelle Bedürfnisse. So wählt Komoot beispielsweise Strecken, die zur eigenen Kondition beziehungsweise Trittsicherheit passen.

Besonders das Kartenmaterial mit seinen vielen „Highlights“ gefällt. Diese Empfehlungen stammen von anderen App-Nutzern und kennzeichnen besonders schöne oder interessante Stellen oder Passagen, die es zu entdecken lohnt. Garniert ist das Ganze in der Regel mit vielen Fotos und Kommentaren. Die App setzt nicht zuletzt auf ein faires Bezahlmodell, zum Start gibt es zudem eine Region gratis zum Ausprobieren. Die enthält Sprachanweisungen, außerdem lassen sich Touren vorab aufs Smartphone herunterladen. Das spart Akkukapazität und sorgt dafür, dass die Navigation auch unabhängig von Mobilfunknetzen funktioniert.

Komoot

Kartenkauf ab 3,99 Euro, für Android/iOS

Viele praktische Funktionen, trotzdem übersichtlich und intuitive Bedienung. Eindeutiger Testsieger bei den Outdoor-Apps.

  • PRO
    • Viele Inspirationen von der großen Nutzerschaft.
  • KONTRA
    • Touren erstellen am Smartphone etwas fummelig.

IMTEST Ergebnis:

gut 1,8

Komoot App zum Wandern
© IMTEST

Der beste Wetterwisser

In Deutschland ist das Wetter oft wechselhaft, auch im Sommer. Denn nicht nur der April macht, was er will. Auf die Vorhersagen der auf Smartphones vorinstallierten Wetter-Apps ist aber wenig Verlass. Zuverlässiger ist die Gratis-App von Wetter.com. Darüber hinaus gibt der Dienst in der Detailansicht erweiterte Wetterdaten an wie

  • Windgeschwindigkeit,
  • Niederschlagsmenge,
  • Windgeschwindigkeit,
  • Sonnenauf- und -untergang
  • sowie Luftdruck- und Luftfeuchtigkeit der nächsten sieben Tage.

Dazu gibt es einen Regenradar, Pollenflugvorhersage, Live-Zugriff auf Webcams sowie eine moderierte Wettervorhersage. Das alles haben die Macher unter eine schicke und leicht bedienbare Oberfläche gepackt. Einziger kleiner Haken bei diesem Sommer-Gadget: In der Gratis-Version müssen Nutzer mit Werbeanzeigen leben.

Wetter.com

Gratis (mit Werbung), für Android/iOS

Zuverlässige und mit sehr vielen Extras ausgestattete Wetter-App. Obendrein stimmt die Bedienung.

  • PRO
    • Detaillierte Sieben-Tage-Vorhersage, zudem 16-Tage-Prognose.
  • KONTRA
    • Werbefreiheit gibt es lediglich für Abonnenten.

IMTEST Ergebnis:

gut 1,8

Wetter App von wetter.com
© IMTEST

Action-Cams als spannende Sommer-Gadgets

Action-Cams, Videokameras im Mini-Format, haben ihren großen Auftritt, wenn es richtig zur Sache geht. Daher zählen auch sie zu den top Fitness-Gadgets für Outdoor-Aktivitäten im Sommer. Die GoPro HERO11 Black ist dabei der Porsche dieser Gerätegattung, mindestens 450 Euro müssen Käufer auf den Tisch legen. Die Cam überzeugt mit einfacher Nutzung, tollen Aufnahmen und robuster Bauweise auch Videofilmer, die sich nicht in waghalsige Abenteuer stürzen. Wer bereits die Hero10 hat, muss allerdings nicht unbedingt aufs neuere Modell umsteigen, da große Weiterentwicklungen sich in Grenzen halten.

Vielmehr wird die bestehende Technik verfeinert. Bei Fotos und Videos kann beim neuen Modell beispielsweise jetzt die gesamte Sensorfläche genutzt werden. Die effektive Auflösung beträgt zudem statt 23 jetzt 27 Megapixel.

Darüber hinaus bietet die Hero11 jede Menge praktischer und spaßiger Aufnahmemodi, etwa für zeitgesteuerte Aufnahmen oder Zeitraffer. „TimeWarp“ erzeugt zum Beispiel Zeitraffer, die sich auf Knopfdruck in Echtzeit- oder Zeitlupenaufnahmen verwandeln, bevor es wieder schneller wird. Ideal etwa für Ausdaueraktivitäten wie Wandern.

Hero11 Black

Die GoPro überzeugt mit einfacher Nutzung, tollen Aufnahmen und robuster Bauweise.

  • PRO
    • Überzeugende Videoaufnahmen, gute Bilder, umfangreiche App
  • KONTRA
    • Akkulaufzeit etwas knapp, körnige Aufnahmen bei wenig Licht
Blauer Kaufbutton mit Einkaufswagen: Detaillierten Text hier freischalten



Softshelljacke für die aktive Zeit im Freien

Das letzte Gadget für Outdoor-Aktivitäten ist weniger technischer Natur: Mit einer Softshelljacke ist man bestens auch bei schlechterem Wetter ausgerüstet. Es gibt somit keine Ausrede mehr für Sport, Wandern & Co., wenn die Sonne nicht scheint. Denn die Jacken schützen vor eindringender Nässe und sind gleichzeitig atmungsaktiver als klassische Regenjacken. Im Vergleich konnte die Moab IV von Vaude am besten überzeugen.

Vaude Moab IV Softshelljacke

Zuverlässige Jacke mit guter Passform und angenehmen Tragekomfort.

  • PRO
    • Sehr kleines Packmaß (18 x 13 x 7 Zentimeter), sehr leicht (285 Gramm)
  • KONTRA
    • Bund für Ärmel und Kapuze lässt sich nicht verstellen.

IMTEST Ergebnis:

gut 2,2

FAZIT

Wer sportlich aktiver werden oder einige Kilos verlieren will, findet mit diesen Fitness-Gadgets für Outdoor-Aktivitäten gute Möglichkeiten, sich für den Sommer zu motivieren und die eigenen Fortschritte festzuhalten. Dank einer Wetter-App sowie passender Kleidung ist auch für Schlechtwetter-Tage vorgesorgt.