Veröffentlicht inNews

DJI: Drohnenhersteller stellt erstes E-MTB auf der Eurobike vor

Drohnenexperte DJI steigt in den E-Bike-Markt ein und zeigt mit dem Amflow PL ein E-MTB in dem sein neues Avinox Drive System steckt.

Weißes E-Mountainbike Amflow P vom Drohnenghersteller DJI steht in einem Wald.
© DJI

Mit dem Avinox Drive System zeigt DJI, Anbieter von zivilen Drohnen, erstmals seinen eigenen Antrieb für E-Mountainbikes. Mit dem Amflow PL zeigt DJI sein erstes E-Bike für das Modelljahr 2025, in dem der neue Antrieb steckt. IMTEST ist das Amflow PL auf der Eurobike 2024 bereits gefahren. Alle Eindrücke und Infos zur E-Bike-Neuheit verrät IMTEST.

DJI Avinox Drive System: Das leistet der neue E-Bike-Motor vom Drohnenexperten

Mit einem Gewicht von 2,52 kg einem Drehmoment von 105 Newtonmetern (Nm) positioniert Drohnenhersteller DJI sein neues Avinox Drive Systems als kompakte, leistungsstarke Antriebseinheit für E-Mountainbikes. Dazu Christina Zhang, Senior Director of Corporate Strategy bei DJI: “Für DJI ist die Expansion in diese Branche ein natürlicher Schritt, da wir die Technologien, die für E-Bike-Systeme unerlässlich sind, perfekt beherrschen – zuverlässige Motorentwicklung, Batteriemanagement, mechanisches Design und Technik. Dieses leistungsstarke und kompakte E-Bike-Antriebssystem steht für unser Streben nach technischer Exzellenz und eröffnet uns bei DJI als führende Technologiemarke im Outdoorbereich neue Möglichkeiten”

Ziel sei es, so DJI, dass E-MTB-Fahrende dank des Avinox Drive Systems “die nötige Kraft haben, um selbst anspruchsvollste Geländebedingungen zu bewältigen”. Das System wird dafür mit Zahnrädern aus Polymer gefertigt und bietet ein “optimales Gleichgewicht aus Größe, Gewicht und Leistung und sorgt zugleich für ein bemerkenswert leises Fahrverhalten”, so der Drohnenhersteller weiter.

Detailaufnahme ders neuen Avinox Drive Systems für E-Mountainbikes vom Drohnenhersteller DJI .
Detailaufnahme des Schnellasdegeräts mit GaN-Schnellladetechnologie um den Akku im neuen E-Mountainbike Amflow PL vom Drohnenhersteller DJI in kürzester Zeit zu laden.

DJI verspricht eine hohe Reichweite für sein E-Bike-System im Amflow PL

Laut DJI bietet das Avinox System mit 600 Wh und 800 Wh zwei Akku-Optionen, die für eine hohe Reichweite sorgen sollen. Zudem lassen sich die Akkus laut Hersteller per GaN-Schnellladetechnologie in nur 1,5 Stunden von 0 Prozent auf 75 Prozent aufladen.

Unter anderem dank des vergleichsweise leichten Avinox Drive Systems liegt das Gesamtgewicht des Amflow PL bei rund 19,2 kg. Das E-MTB bietet 850 W Spitzenleistung (250 W Nennleistung).

Detailaufnahme die zeigt, wie eine Hand ein Steuerungsmodul bedient, das bei einem E-Mountainbike auf dem Rahmen sitzt.
Detailaufnahme die zeigt, wie eine Hand ein Smartphone hält, über das Einstellungen für E-Mountainbike vorgenommen werden können.

Steuerung des DJI-E-Bikes per App

Das neue DJI-E-Bike wird über ein 2-Zoll-OLED-Farbdisplay (siehe Foto oben) bedient. Per Avinox App kann übers Smartphone auf Funktionen des E-Bike zugegriffen werden. Dazu zählen Fahrradsicherheit, Aufzeichnen und Teilen von Daten, Anpassen von Unterstützungsparametern und Echtzeit-Überprüfung des Fahrradstatus zugreifen. Zudem kann das System über einen Dual-Controller mit Bluetooth-Konnektivität für zusätzlichen Komfort und eine übersichtliche Lenkereinstellung verbunden werden.

Preis und Verfügbarkeit

Das Amflow PL soll laut Hersteller noch im August 2024 für einen noch unbekannten Preis zunächst in Deutschland, Großbritannien und Australien verfügbar sein.