Veröffentlicht inNews

Acer Vero: Laptops, All-in-One-PC und mehr enthüllt

Ein nachhaltiges Notebook war erst der Anfang. Acer hat auf seiner Pressekonferenz jede Menge Neuheiten für die Vero-Serie präsentiert.

Acer Vero All-in-One-PC
© Acer

Seit Mai 2021 legt sich Acer mit seiner Nachhaltigkeitsinitiative “Earthion” für die Umwelt ins Zeug. Laut eigenen Angaben optimiert der Hersteller Produkte und Lieferketten nach ökologischen Gesichtspunkten. Mit dem Acer Aspire Vero steht bereits das erste Ergebnis in den Händlerregalen. Jetzt gibt es Nachschub: Auf seiner globalen Pressekonferenz hat Acer neben zwei neuen nachhaltigen Laptops, einen All-in-One-PC, Monitore, einen Projektor sowie Tastatur und Maus präsentiert. IMTEST fasst die wichtigsten Details zusammen.



Acer Aspire Vero: Zwei neue Laptops

Acer legt das Acer Aspire Vero mit zwei Varianten neu auf. Das Gehäuse hat sich gegenüber dem Vorgängermodell nicht geändert. Denn das bestehe genau wie der Bildschirmrahmen aus 30 Prozent Post-Consumer-Kunststoff (PCR-Kunststoff). Bei der unteren Abdeckung setzt Acer auf Standardschrauben, die man mit einem herkömmlichen Schraubenzieher lösen kann. Der Sinn: Arbeitsspeicher und SSD sind austauschbar. Praktisch: Die Verpackung können Nutzerinnen und Nutzer zu einem Laptop-Ständer umfunktionieren. Sie bestehe laut Acer aus 85 Prozent Recyclingpapier.

Das Acer Aspire Vero (AV14-51) besitzt ein 14-Zoll-Display, das mit 1920 x 1080 Bildpunkten in Full HD auflöst. Innen werkeln ein Intel-Prozessor der 12. Generation und die in die CPU integrierte Grafikeinheit Intel Iris XE. An den Seiten warten unterschiedliche Anschlüsse auf ihren Einsatz: darunter eine USB-Typ-C-Schnittstelle mit Thunderbolt 4 und zwei USB-3.2-Buchsen des klassischen Typ A.

Mit insgesamt 15 Zoll bietet das Acer Aspire Vero (AV15-52) einen größeren Bildschirm. Eine höhere Auflösung ist jedoch nicht drin, denn auch hierbei handelt es sich um ein Full-HD-Display. Für Videokonferenzen ist bei beiden Modellen eine Full-HD-Webcam mit an Bord.

Preise und Verfügbarkeiten: Beide Notebooks sind ab dem dritten Quartal 2022 verfügbar. Das 14-Zoll-Modell kostet 799 Euro, die größere 15-Zoll-Variante 999 Euro.

Von außen eine graue Maus: das neue Acer Aspire Vero mit 14-Zoll-Bildschirm. © Acer

Acer Veriton Vero: Neuer All-in-One-PC

Wie eingangs schon erwähnt erweitert Acer seine Vero-Serie um einen All-in-One-PC. Der trägt den Namen Acer Veriton und bietet einen 24 Zoll großen Bildschirm mit Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Bildpunkte). Für Antrieb sorgt ein aktueller Core-i9-Prozessor. Für reichlich Grafikpower soll Nvidias GeForce-MX550-GPU sorgen. Außerdem ist der Acer Veriton mit bis zu 64 Gigabyte Dual-Channel-DDR4-Arbeitsspeicher und zwei M.2 SSDs mit insgesamt zwei Terabyte Kapazität ausgestattet. Für schnelle Datenübertragung gibt es USB-3.2-Anschlüsse vom kompakten Typ C am Gerät. Damit sich der PC auch tauglich für Meetings ist, hat der Hersteller eine 5-Megapixel-Webcam und ein Mikrofon eingebaut. Die Abdeckung sei laut Acer abnehmbar, was Reparaturen ermögliche.

Preis und Verfügbarkeit: Der Acer Veriton One kommt voraussichtlich ab dem dritten Quartal 2022 auf den Markt. Kostenpunkt: 919 Euro.

Sieht aus wie ein Bildschirm, ist aber ein PC: Bei dem Acer Veriton steckt die Technik mit im Bildschirm. © Acer

Vero-Monitore: Reichlich PCR-Kunststoff

Die beiden neuen Monitore der Vero-Serie bestehen laut Acer aus 85 Prozent PCR-Kunststoff. Die IPS-Bildschirme zeigen Inhalte mit 1920 x 1080 Bildpunkten in Full HD an. Der kleinere von beiden ist der 24-Zöller Acer B247Y G mit 60,45 Zentimeter Bildschirmdiagonale. Denn der Acer CB273 ist 27 Zoll groß und bietet somit eine Bildschirmdiagonale von 68,58 Zentimeter. Des Weiteren ist das größere Modell mit einem KVM-Switch ausgestattet, der den Wechsel zwischen verschiedenen angeschlossenen Computern bei Nutzung der gleichen Tastatur und Maus ermöglicht. Die Peripherie lässt sich über USB-C-Anschlüsse direkt mit dem Monitor verbinden.

Preise und Verfügbarkeiten: Der Acer Vero B27Y G Monitor soll voraussichtlich ab dem dritten Quartal 2022 erscheinen und rund 269 Euro kosten. Der größere Acer Vero CB273 Monitor soll im gleichen Zeitraum erscheinen, kostet jedoch 399 Euro.



Vero-Projektor: Lange Lebensdauer

Neben frischen Notebooks und einem PC ist nun auch ein Projektor Teil der Vero-Serie. Das LED-Licht des Acer Vero PD2325W soll mit über 30.000 Stunden besonders lange durchhalten. Das Gehäuse fertige Acer zu 35 Prozent aus PCR-Kunststoff. Die Verpackung bestehe hingegen aus 85 Prozent recyceltem Papier. Außerdem löst er mit 1280 x 800 Pixel auf. Die Lichtstärke soll 2.200 Lumen betragen. Das Kontrastverhältnis (2.000.000:1) und die Farbraumabdeckung soll sich auf einem hohen Niveau bewegen.

Preis und Verfügbarkeit: Der Acer PD2325W Projektor ist voraussichtlich ab dem dritten Quartal 2022 erhältlich und kostet 549 Euro.

Der Sonderling unter den Vero-Neuheiten: der Projektor Acer Vero PD2325W. © Acer

Vero-Serie: Maus und Tastatur

Wie bei den anderen Vero-Geräten kommt auch bei der neu vorgestellten Peripherie PCR-Kunststoff zum Einsatz. Die oberen Abdeckungen der Maus und Tastatur sollen zu 65 Prozent aus dem recyceltem Material bestehen – die untere zu 30 Prozent recyceltem Meeresplastik. Beide Produkte seien auf Langlebigkeit ausgelegt. Die Batterielebensdauer der Maus gibt Acer mit 18 Monaten an – die Tastatur soll eine Lebensdauer von fünf Millionen Klicks aufweisen.

Preise und Verfügbarkeit: Das Maus-und-Tastatur-Set ist voraussichtlich ab dem vierten Quartal 2022 erhältlich. Acer veranschlagt dafür 69,90 Euro. Die Maus alleine kostet 24,90 Euro. Alle weiteren Informationen und Bilder gibt es auf der Website von Acer.

Entweder in Grau oder schwarz erhältlich: das Maus-und-Tastatur-Set der Vero-Serie.

Jetzt kostenlos zum IMTEST-Newsletter anmelden!

Unsere besten News, Ratgeber und Kaufberatungen der Woche für Sie per Mail und kostenlos.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.