Videos schauen und gleichzeitig Mails beantworten: Mit Microsofts klapp- und faltbaren Smartphones der Surface-Duo-Reihe ist Multitasking kein Problem. Denn dank zwei eingebauter Displays steht viel Platz zur Verfügung. Im Oktober 2021 ist mit dem Microsoft Surface Duo 2 das letzte Dual-Screen-Smartphone erschienen – doch schon jetzt verdichten sich die Hinweise auf den nächsten Ableger. Laut einem Bericht des Online-Magazins “Windows Latest” liefert eine neue Patentanmeldung von Microsoft Hinweise auf das Surface Duo 3.



Microsoft Surface Duo 3: Patent gesichert

Wie “Windows Latest” berichtet, hat Microsoft ein Patent namens “Foldable Display Device” in den USA angemeldet, was übersetzt “Faltbares Display-Gerät” bedeutet. Wenig verwunderlich sind in dem Dokument Patentzeichnungen enthalten, die ein faltbares Gerät mit zwei Displays zeigen. Ein entscheidender Unterschied: Die Skizzen erwecken den Anschein, dass Microsoft nur ein in der Mitte gefaltetes Display einbaut und nicht wie bei den Vorgängern zwei separate Bildschirmhälften. Microsoft setze dabei laut Medienbericht auf faltbares Glas.

Einige Patentzeichnungen des neuen Surface Duo sind bereits auf Twitter gelandet.

Schlanker und robuster?

Außerdem komme eine einteilige Rückwand zum Einsatz, was in Kombination mit dem neuen Display diverse Vorteile mit sich bringe: Erstens sei es laut “Windows Latest” denkbar, dass das Microsoft Surface Duo 3 im Gegensatz zu seinen Vorgängern eine ganze Ecke schlanker daherkommt. Zweitens steige durch das neue Design womöglich auch die Haltbarkeit des Telefons. So soll es offenbar nicht so schnell zu Brüchen kommen – ein immer noch großes Problem bei Falt-Smartphones.

Ein weiteres interessantes Detail: Wie “Windows Latest” berichtet, spricht Microsoft in dem Dokument von einem Gerät, dass sich um 360 Grad falten lässt – also nach innen und außen.



Surface Duo 3: Wann kommt es?

Doch noch gibt es keinen Grund zur Freude. “Windows Latest” geht nicht davon aus, dass das Microsoft Surface Duo 3 in dem gezeigten Design auf den Markt kommt. Der Grund: Zurzeit konzentriere sich Microsoft auf die Software-Weiterentwicklung von Surface-Duo ähnlichen Geräten. Es kann also noch etwas dauern, bis Microsoft das Surface Duo 3 mit 360-Grad-Klappdisplay offiziell ankündigt.