Veröffentlicht inNews

iPhone 14 Kamera-Fehler: Snapchat und Co. zerstören Kamera

Das iPhone 14 leidet unter einem Fehler, der bei Drittanbieter-Apps für starkes Kamera-Flackern sorgt und zu Defekten führt.

© Apple / Imtest

Apple-Fans können es in der Regel kaum erwarten, das neuste iPhone in die Hände zu bekommen. Beim iPhone 14 ist es aber ratsam, mit dem Kauf noch etwas zu warten. Ein Fehler noch unbekannten Ursprungs sorgt nämlich dafür, dass die Kamera des Smartphones mit Drittanbieter-Apps unkontrollierbar flackert und wackelt. Dabei erzeugt sie laute surrende Geräusche und ist in manchen Fällen hinterher nicht mehr benutzbar.

iPhone 14 Kamera Bug

iPhone 14 Pro Max Rückseite in Space Grau
Die Kamera des iPhone 14 Pro und Pro Max macht Probleme. © Apple / Imtest

Der Kamera-Fehler tritt bisher nur beim iPhone 14 Pro und beim iPhone 14 Pro Max auf. Während Apples eigene Kamera-App einwandfrei funktioniert, sorgen Drittanbieter-Apps für Probleme. Das sind Programme, die nicht direkt von Apple erstellt wurden, also etwa auch Snapchat, Instagram oder TikTok. Einige Nutzerinnen und Nutzer berichten bei Benutzung dieser Programme von einem lauten mechanischen Surren aus der Kamerapartie. Auch das Bild beginnt spürbar zu flackern und zu verwackeln. Saubere Aufnahmen sind dabei nicht mehr möglich. Der YouTuber Chance Miller konnte den Defekt auf Video festhalten:

YouTube video

Fehler sorgt für Schäden am Handy

Der genaue Grund für den Fehler ist derzeit noch unklar. Die Seite MacRumors spekuliert, dass die neue Bildstabilisierung der “zweiten Generation” den Fehler verursacht. Demnach wäre ein Software-Fehler für das Flackern verantwortlich. Das würde immerhin bedeuten, dass Apple mit einem iOS-Update nachbessern könnte. So ließe sich der Fehler immerhin im Nachhinein noch ausbessern.


Apple iPhone 14, 14 Pro und 14 Max im Test: Kamera, Display, Akku

Die neuen Modelle des iPhone 14 von Apple im Test.


Deutlich schlimmer wäre es, wenn ein Montagefehler oder eine defekte Hardware-Komponente den Ärger verursacht. Dann müsste das iPhone 14 zwingend zur Reparatur oder gar gänzlich ausgetauscht werden. Einigen Berichten zufolge ließ sich die Kamera nach erstmaligem Auftreten des Fehlers hinterher gar nicht mehr benutzen, sie war also endgültig defekt. Apple tauschte die betroffenen Geräte im Store aber gegen neue Modelle aus.