Veröffentlicht inNews

Diamant Mandara 160 & Zing Deluxe: Neue E-Bikes gezeigt

IMTEST zeigt Bilder und nennt Infos zu den E-Bike-Neuheiten Diamant Mandara 160 & Zing CHC für 2023.

E-Bike-Neuheiten Diamant Mandara 160 & Zing CHC: wei E-Bikes stehen auf einer Wiese, dahinter ein Fraun und Mann in einem Blumenbeet.
© Diamant

Mit den E-Bikes Diamant Mandara 160 & Zing Deluxe stellt der deutsche E-Bike-Hersteller seine ersten Modelle für 2023 vor. Allerdings sind die Infos rund um die Neuheiten noch etwas spärlich. Was aber bereits bekannt ist und wie die Bikes aussehen, verrät und zeigt IMTEST.

Erste E-Bike-Modelle für 2023 mit Diamant Mandara 160 & Zing Deluxe

Neben Anpassungen an seine Vorjahresmodelle hat Diamant für das Modelljahr 2023 jetzt auch neue E-Bikes vorgestellt. Neben den Tiefeinsteiger-Modellen Diamant Mandara 160 und Beryll 160 sollen 2023 auch um das Smart System von Bosch, eine zusätzliche Federgabel sowie eine verbesserte Schaltung aufgewertete Modelle aus der Zing-Reihe verfügbar sein. Für das frisch angekündigte Zing Deluxe, dass mit einem neuen Rahmen (Hydroforming-Rahmen ohne Schweißnähte am Steuerrohr) ausgestattet ist, wird es außerdem ein Tiefeinsteiger-Modell geben.


Die besten XXL-E-Bikes für schwere Menschen

XXL-E-Bikes sind Räder, die besonders viel Gewicht tragen können. IMTEST stellt im Vergleich fünf Modelle vor, die über 170 kg bewältigen.


Diamant Mandara 160: Mit zulässigem Gesamtgewicht von bis zu 160kg 

Eine wesentliche Neuerung für das Diament Beryll 160 sowie das Diamant Mandara 160 ist, dass beide künftig ein zulässiges Gesamtgewicht von bis zu 160 kg bieten. Laut Hersteller wird dies durch stabilere und breitere Felgen, eine leistungsfähige Federgabel, abriebfestere Reifen, eine Parallelogramm-Sattelstütze sowie kräftigere Bremsen ermöglicht. Somit finden jetzt auch Größere und/oder schwerere Fahrerinnen oder Fahrer bei einem Diamant-E-Bike ein Rad entsprechend ihrer Bedürfnisse (siehe Bildergalerie) unten. Das Beryll 160 wird es auch als Version mit Rücktritt, Batteriewahloption (545 oder 725 Wh) sowie integriertem und entnehmbarem Akku geben. Das Mandara 160 wird zudem über eine Nabenschaltung verfügen.

E-Bike-Diamant Beryll Mandara 160 in Seitensicht vor einer Wand stehend
Detailansicht Federgabel am Vordderad beim E-Bike-Diamant Beryll Mandara 160
Detailansicht Hinterreifen E-Bike-Diamant Beryll Mandara 160
Detailansicht Sattel E-Bike-Diamant Beryll Mandara 160

Diamant Zing Deluxe: Frei wählbare Akku-Größe möglich

Mit seinen neuen Zing Deluxe will Hersteller Diamant im Vergleich zu den Vorgänger-Modellen mit besserer Ausstattung und höherem Komfort punkten. Dazu zählen neben neuer Federgabel und Schaltung auch ein überarbeiteter Rahmen, der am Steuerrohr ohne Schweißnähte auskommt. Außerdem soll beim Zing Deluxe die integrierte Kabelführung am Steuersatz für einen aufgeräumten “Look” sorgen. Ergänzt wird der Auftritt des Bikes durch das Smart System von Bosch, das erstmals in einem Zing-Modell zum Einsatz kommt. Neben dem neuen Display und praktischen digitalen Anwendungen (wie die Bosch-E-Bike-App) bietet das Zing Delux auch die Möglichkeit, die verfügbare Akku-Größe für das Bike frei zu wählen. Zur Auswahl stehen dabei Akkus mit einer Größe von 545 oder 725 Wh.



Diamant Zing CHC: Detailaufnahme E-Motor-Schaltung bei E-Bike
Diamant Zing CHC: Detailaufnahme Akk bei E-Bike
Diamant Zing CHC: Detailaufnahme Display bei E-Bike
Diamant Zing CHC: Detailaufnahme Akku-Ladeanschluss bei E-Bike
Diamant Zing CHC: Detailaufnahme App-Steuerung via Smartphone für E-Bike

Preise & Verfügbarkeit

Mittlerweile hat sich Diamant zu den Preisen für seine 2023er E-Bikes geäußert. Das Zing Deluxe 725 Wh-Akku Gen 2 wird 4.499 Euro kosten. Die Variante des Zing Deluxe mit 545 Wh kostet 4.199 Euro. Ebenfalls 4.499 Euro kostet das Beryll 160 mit 725 Wh-Akku. Das Modell mit kleinerem Akku kostet 300 weniger (4.199 Euro). Für 4.299 Euro wird das Mandara 160 mit 725 Wh-Akku zu haben sein. 3.999 Euro kostet im kommenden Jahr das Mandara 160 mit 545 Wh-Akku.

Vergleichbare Modelle kosteten 2022 um 3.300 Euro. Wie beispielsweise das Beryll Esprit+. Die Vorgänger-Modelle des Zing kosten 3.369 Euro. Das Mandara in der letztjährigen Ausführung liegt bei 3.269 Euro. Die Neuheiten um Zing Deluxe, Mandara 160 und Beryll 160 dürften dann ab Sommer 2023 im Handel erhältlich sein.


Jetzt kostenlos zum IMTEST-Newsletter anmelden!

Unsere besten News, Ratgeber und Kaufberatungen der Woche für Sie per Mail und kostenlos.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.