Veröffentlicht inEinzeltests

Das MacBook Pro aus dem Re-Store im Test

Wie schlägt sich das generalüberholte Notebook aus 2019?

Das MacBook Pro auf einem Holztisch. Rechts daneben ein iPhone-Modell und lins eine Glas gefüllt mit Wasser. An der Bildschirmecke rechts oben ein blauer Kreis mit dem eBay-Logo und ein weißer Schriftzug in den Worten Re-Store drunter.
© IMTEST, Apple

Inhaltsverzeichnis

Ein MacBook Pro aus dem Re-Store? Ist ein generalüberholtes Gerät aus 2019 noch alltagstauglich? Dieser Frage ist IMTEST auf den Grund gegangen. Denn ein weit verbreiteter Mythos besagt, dass ein Hundejahr sieben Menschenjahren gleicht. Ähnlich wie bei den Vierbeinern verhält es sich mit der Technik. Schon nach wenigen Jahren zeigen sich bei Laptop, Tablet und Co. gerne mal die ersten Ermüdungserscheinungen in Form von lahmenden Prozessoren und schwachen Akkus.

Um gebrauchten Geräten einen zweiten Frühling zu schenken, hat eBay den Re-Store ins Leben gerufen – eine Plattform, auf der runderneuerte Technik unter dem Begriff „refurbished“ verkauft wird. Wie gut das mit dem einstigen Spitzen-Notebook von Apple funktioniert, zeigt der Test.



MacBook Pro im Test: Wie aus dem Ei gepellt

Zwar fehlte von der Originalverpackung bei der Ankunft in der Redaktion jede Spur, dennoch sorgte das MacBook Pro für Staunen: Denn Gehäuse, Bildschirm und Tastatur befinden sich in einem tadellosen Zustand. Heißt: Selbst kleine Gebrauchsspuren sucht man nahezu vergeblich. Einzig eine kleine Stelle auf dem Deckel offenbart den angegebenen Zustand „gut“. Ansonsten ist das Gehäuse Apple-typisch hochwertig verarbeitet und hübsch anzusehen. Für Schauwerte und scharf aufgelöste Inhalte sorgt auch das 15,4 Zoll große Retina-Display.

MacBook Pro: Längst kein altes Eisen

Und auch das Innenleben weiß zu überzeugen: Für Antrieb sorgt zwar kein hauseigener M-Prozessor wie bei neueren Generationen, sondern ein Core-i9-Chip von Intel. Doch auch damit legte das MacBook Pro im Test noch ein sehr hohes Tempo an den Tag. 32 Gigabyte Arbeits- und 1 Terabyte SSD-Speicher komplettieren das bärenstarke Leistungspaket. Dementsprechend zwingen selbst kräftezehrende Programme das Modell so schnell nicht in die Knie.

Klare Unterschiede gibt es bei der Effizienz: Neuere Modelle mit Apples M-Chips sind wesentlich sparsamer. Das 2019-Modell verbrauchte im Test bereits bei einfachen Anwendungen 60 Watt – nachfolgende Generationen kommen da nicht mal auf 20. Außerdem ist der Akku nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit. Im Test hielt das MacBook Pro knapp über sechs Stunden durch. Ein immer noch guter Wert, aber kein Vergleich zu neueren Varianten: Denn beim 2022-Modell gingen erst nach zehn Stunden und 40 Minuten die Lichter aus. Eine Vollladung dauerte hingegen rund zweieinhalb Stunden – das ist auch heute noch flink.



Wieso lohnt sich ein refurbished-Gerät?

In puncto „Nachhaltigkeit“ spart man nicht nur an den eigenen Talern, sondern auch an den Ressourcen, die für ein neues Modell gar nicht erst verwendet werden müssen. Praktisch, weil die von eBay überarbeiteten und sorgfältig geprüften Geräte funktionieren nach der Kontrolle einwandfrei und sehen zudem wie Neu aus.

Ein Screenshot der Verkaufsseite des MacBook Pros (2019) aus dem Restore bei eBay.
MacBook aus dem Restore mit voller Transparenz: Auf der Webseite zum Produkt wird der eingeschätzte Zustand des Geräts genannt. © IMTEST

Wer zur heutigen Zeit mehr auf die Umwelt achten möchte oder sowieso schon nachhaltig unterwegs ist – oder es werden möchte – und dabei trotzdem ein gutes MacBook ergattern will, macht mit Geräten aus der Kategorie „refurbished“ alles richtig.

MacBooks aus dem Re-Store bei eBay

Nicht nur MacBook Pros werden über den Re-Store bei eBay verkauft. Auch zahlreiche weitere Apple-Produkte wie das MacBook Air oder das Apple iPhone SE sind über den Re-Store erhältlich.

Fazit

Dieses MacBook Pro schon nach drei Jahren in Rente zu schicken, wäre schade. Denn auch heute noch ist es eine starke Rechenmaschine zum Arbeiten. Abstriche muss man hingegen bei der Effizienz und der Akku-Leistung hinnehmen.

  • PRO
    • Makelloses Gehäuse, noch sehr hohes Arbeitstempo, gute Akkulaufzeit.
  • KONTRA
    • Kein in Originalkarton, viel Plastikverpackung, etwas hoher Stromverbrauch.

IMTEST Ergebnis:

gut 2,2