Veröffentlicht inNews

Google Pixel: Update für Pixel Watch & Smartphones ist da

Google versorgt seine Geräte mit einem umfassenden Update.

Mann tippt auf Google Pixel 7
© Google

Neben dem Google Pixel 6a hat der Suchmaschinen-Riese 2022 die Pixel-7-Familie und erstmals mit der Google Pixel Watch auch eine Smartwatch rausgebracht. Jetzt, wo alle Smartphones und die Uhr erhältlich sind, ist es Zeit für ein großes Update. Google nennt seine umfassende Aktualisierung “Pixel Feature Drop”, die sich aus neuen Funktionen für neuere, aber auch ältere Modelle zusammensetzt. Das Update steht ab dem Google Pixel 4a zur Verfügung. Die spannendsten Neuerungen fasst IMTEST zusammen.



Pixel Feature Drop: Die spannendsten Neuerungen

  • Sicher surfen für umme: Besitzer und Besitzerinnen des Google Pixel 7 und Pixel 7 Pro können nach dem Update den in Google One enthaltenen VPN-Dienst kostenfrei nutzen – egal in welcher App und egal in welchem Browser. Heißt: Ohne zahlen zu müssen, kann man eine sichere und vor allem anonyme Verbindung zum Internet aufbauen.
  • Mehr Einstellmöglichkeiten: Google hat die Sicherheits- und Datenschutzeinstellungen aller seiner Geräte maßgeblich überarbeitet. Laut eigenen Angaben soll dadurch ein Ort entstanden sein, in dem man Passwörter und Konten zentral und sicher speichern kann. Außerdem sollen sich Interessierte dort über Sicherheitsthemen informieren können.
  • Noch verständlicher: Die Pixel-7-Smartphones erhalten die “glasklare Anrufe”-Funktion. Wie der Name es vielleicht schon verrät, soll das Feature Stimmen beim Telefonieren noch klarer machen. Wenn die Funktion aktiviert ist, werden Hintergrundgeräusche reduziert und Gesprochenes hervorgehoben. Möglich macht das laut Google der Tensor-G2-Chip, der in den neuen Smartphones taktet.
  • Aufgebohrte Rekorder-App: An der Rekorder-App hat Google ebenfalls geschraubt. Die Anwendung soll jetzt automatisch Sprecherlabels anlegen können. Reden beispielsweise zwei Personen miteinander, ordnet die App den einzelnen Personen Aussagen zu. Getrennt werden sie durch Zeilenumbrüche.
  • Mehr Individualisierung: Außerdem gibt Google Uhren- und Smartphone-Besitzern drei neue Hintergründe und eine frische Wallpaper-Kollektion an die Hand. Einige Apps – unter anderem die Wetter-App – haben hingegen neue Kacheln zum Personalisieren erhalten.

Spannend ist auch noch, dass sich digitale Autoschlüssel in der Google Wallet jetzt mit Familienmitgliedern und Freunden teilen lassen. Etwas später soll die Funktion aber auch auf iPhones starten. Gekoppelt ist sie dabei an die Google-Wallet-Anwendung.

Die Google Wallet auf einem Smartphone.
Nach nur wenigen Schritten soll der digitale Autoschlüssel auch auf dem gewünschten Smartphone des Verwandten oder Freundes landen. © Google

Google Pixel Watch: Besseres Schlaf-Tracking

Die Google Pixel Watch trumpft unter anderem mit einer weitreichenden Integration von Fitbit-Funktionen auf. Das Schlaf-Tracking – womit Nutzerinnen und Nutzer ihren Schlaf messen können – liefert nun auch monatliche Analysen. Dafür empfiehlt Google, die Uhr mindestens 14 Nächte im Monat am Arm zu tragen. Die Ergebnisse bekommt man immer zum ersten Tag des Folgemonats. Das Google Pixel 6 und das Google Pixel 6 Pro haben die Husten- und Schnarcherkennung erhalten. Die Handys sind dadurch in der Lage, nächtliches Husten und Schnarchen zu analysieren.

Pixel-Funktionen: Ausblick auf 2023

Im Januar soll dann auch eine Funktion für die Google Pixel Buds folgen. Laut Google erfasst Pixel Spatial Audio auch Kopfbewegungen und passt den Klang dann jeweils an. Damit wird das Ziel verfolgt, den Hörenden noch mehr in die Mitte des Geschehens zu setzen. Neben den Google Pixel Buds sollen auch kabelgebundene Kopfhörer das Feature unterstützen.


Jetzt kostenlos zum IMTEST-Newsletter anmelden!

Unsere besten News, Ratgeber und Kaufberatungen der Woche für Sie per Mail und kostenlos.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.