Veröffentlicht inEinzeltests

Volkswagen Grand California 600: Camping-Van mit Hochdach im Test

Das zeichnet den Camper-Van Volkswagen Grand California 600 aus.

© IMTEST

VW Grand California 600 // IMTEST

Das zeichnet den Camper-Van Volkswagen Grand California 600 aus.

Volkswagen ist auf dem Gebiet ausgebauter Nutzfahrzeuge ein Veteran. Der „California“ steht seit Ende der 80er-Jahre synonym für den klassischen VW-Bus mit Aufstelldach, der von Westfalia bereits seit den 60er-Jahren gefertigt wurde. Unzählige Surfer, Paare und Familien haben ihren Urlaub in einem solchen Camper Van verbracht. Doch erst 2019 kam auch eine große Variante des California auf Crafter-Basis auf den Markt. Der „Grand California“ ist die VW-Antwort auf den Kastenwagen-Boom der letzten Jahre. Wie gut der große „California“ sich beim Test auf dem Campingplatz und beim Fahren macht, verrät IMTEST.

Produktdetails

  • Basis-Fahrzeug: VW Crafter
  • Leistung: 130 kW (177 PS)
  • Sitz- und Schlafplätze: 4 / 4
  • Preis Testfahrzeug: 100.721 Euro

Imposant mit stolzem Erbe

Vor allem von außen ist der Grand California 600 eine imposante Erscheinung. Ein schnittiger GfK-Aufbau erhöht das Dach des schlanken, 5,99 Meter langen Crafters auf 2,97 Meter. Gleichzeitig trägt das Testfahrzeug die Tradition der VW-Busse auf dem Blech: Die Sonderfarben-Doppellackierung „Candy-Weiß / Kirschrot“ (Aufpreis: 3439,10 €) ist auf Scheinwerfer-Höhe horizontal abgesetzt. Das sieht nicht nur toll aus, sondern ist auch eine optische Erinnerung, in welcher Tradition VW den großen California sieht. Innen hat sich VW für eine blütenweiße Einrichtung entschieden. Die „rollende Zahnarztpraxis“ mutet dabei sehr modern und schick an, versprüht aber mit ihren hellen Verschalungen und großen weißen Flächen im ersten Moment wenig gemütliches Wohnraumflair. Dafür überzeugt die Stehhöhe: Der Innenraum ist 2,20 Meter hoch, was ein beeindruckendes Raumgefühl vermittelt. 

Der Camper-Van Volkswagen Grand California 600 in 360 Grad

Blick in den Schlafbereich:

So sieht der Wohnbereich aus:

Eindrücke aus dem Cockpit:


Praktisches Hochbett 

Damit sich der „Gran‘ Cali“ auch als Familienmobil bewähren kann, hat VW neben einem bequemen, 1,50 Meter breiten Querbett im Heck, das mit Tellerfedern unter der Matratze aufwartet, eine pfiffige Faltbett-Konstruktion über dem Wohnraum entworfen. Mit wenigen Handgriffen lässt sich auf Kopfhöhe eine Liegefläche aus der Arretierung ziehen, welche die Dinette im vorderen Bereich vollständig überdeckt. Mit bis zu 1,90 Meter mal 1,18 Metern finden im oberen Bereich zwei Kinder spielend Platz. Das Bett lässt sich dank der durchdachten Konstruktion im Handumdrehen zurückschieben – einzig die sperrige Leiter muss im engen Crafter-Ausbau hin und her bugsiert werden. 

Weitere Innenansichten in aktuelle Camping-Kastenwagen gibt es hier:

Einblick in das Cockpit beim Camping-Kastenwagen Volkswagen Grand California 600.
Modernes Fahren; Der VW Crafter ist ein tolles Basisfahrzeug mit vielen modernen Systemen.
Einblick in die Nasszele beim Camping-Kastenwagen Volkswagen Grand California 600.
Praktische Lösung: Das Waschbecken im Bad lässt sich nach oben klappen. Das sorgt für mehr Raum.
Draufblick auf das Zwei-Flammen-Kochfeld beim Camping-Kastenwagen Volkswagen Grand California 600.
Gute Küche: Der geräumige Zwei-Flammen-Kocher mit Waschbecken erfüllt seinen Zweck.
Einblick in das Heck bei geöffneten Türen beim Camping-Kastenwagen Volkswagen Grand California 600.
Große Ladefläche: Die Heckgarage ist nicht nur groß, hier findet auch eine Außendusche Platz.
Zwei Männer beim Essen in der Dinette des Camping-Kastenwagens Volkswagen Grand California 600.
Frühstückszeit: Für die gesellige Mahlzeit sollte das Hochbett über der Dinette zurückgeklappt werden.
Die Zentralsteuerung des Volkswagen Grand California 600 mit Touchfeld für die Bedienung von Heizung bis Licht.
Zentralsteuerung: Über das Touchfeld lassen sich von Heizung bis Licht alle Funktionen bedienen.

Der Crafter als Basis

Das Basisfahrzeug ist für den Grand California Segen und Fluch zugleich. Der Crafter ist ein toller, moderner Lieferwagen, der mit kraftvollen 177 PS, einer Achtgang-Automatik und allen bekannten Assistenz- und Konnektivitätssystem aufwartet. Vom Spurhalte-Assistenten bis zum Abstandshalte-Tempomaten ist alles dabei. Im VW-Naviceiver sind von DAB+ über Navigationssoftware bis Apple Carplay und Android Auto alle relevanten Funktionen vorhanden. Es gibt eine Klimaautomatik und Sitzheizung, dazu ein gutes Lenkrad, bequeme Polster und ordentliche Übersicht. Das macht den Crafter zu einer starken Basis, die allerdings ein Problem hat: den Platz. Wie Sprinter oder Transit ist auch der VW-Transporter sehr eng geschnitten und hat eine nach oben zusammenlaufende Dachlinie. Das sieht schick aus, sorgt aber vor allem im oberen Bereich für weniger Platz beim Ausbau. Und das fällt, trotz der überwiegend tollen Materialien und der VW-typischen, hochwertigen Verarbeitung im Innenraum auch beim Grad California auf. 



Test und Note des Volkswagen Grand California 600

Wie der Camping-Kastenwagen Volkswagen Grand California 600 im Camping- und Fahr-Test abgeschnitten und welche Note er erhalten hat, lesen Sie im aktuellen Camping-Magazin von IMTEST.

Oder Sie laden sich nach einem Klick auf den Link unten “Detaillierte Testergebnisse als PDF herunterladen” direkt das PDF mit dem vollständigen Test, inklusive aller Ergebnisse zum getesteten Camper Van für 1,99 Euro herunter:

Kaufbutton detaillierte Testergebnisse als PDF herunterladen

Jetzt kostenlos zum IMTEST-Newsletter anmelden!

Unsere besten News, Ratgeber und Kaufberatungen der Woche für Sie per Mail und kostenlos.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

*Pflichtfeld. Eine Abmeldung ist jederzeit über einen Link im Newsletter möglich.