Veröffentlicht inEinzeltests

Sunlight CLIFF 540 RT Adventure Edition: Camping-Van im Test

So schlägt sich der Sunlight Cliff 540 RT Adventure Edition im Test

© IMTEST

Sunlight CLIFF 540 RT Adventure Edition // IMTEST

So schlägt sich der Sunlight Cliff 540 RT Adventure Edition im Test

Der Reisemobil-Hersteller Capron, zu dem die Marken Carado und Sunlight gehören, ist eine feste Größte der automobilen Reiselust. Im sächsischen Neustadt laufen Fahrzeuge aller Größenordnungen vom Band. Sowohl Carado als auch Sunlight zielen preislich auf den Einsteiger-Markt ihrer jeweiligen Fahrzeugklasse. Sunlight wendet sich dabei an die etwas jüngere, Vanlife-Zielgruppe, während Carado vor allem an den alteingesessenen Wohnmobilisten vermarktet wird. Capron – und damit Carado und Sunlight – gehört übrigens zum Branchen-Schwergewicht Erwin Hymer Group. IMTEST hat den Camping-Van Sunlight CLIFF 540 RT Adventure Edition ausführlich getestet. Die Ergebnisse gibt es hier,

Produktdetails

  • Basis-Fahrzeug: Fiat Ducato 8
  • Leistung: 103 kW (140 PS)
  • Sitz- und Schlafplätze: 4 / 4
  • Preis Testfahrzeug: 61.985 Euro

Der kürzeste Kasten im Test 

Für den Kastenwagen-Vergleichstest zog IMTEST auf dem Campingplatz in einen Sunlight Cliff 540 RT in der Ausstattungsvariante „Adventure Edition“. Der knuffige Kastenwagen auf Fiat-Ducato-Basis ist das kürzeste Fahrzeug seiner Art. Auf kompakten 5,40 Metern versteckt sich ein vollwertiges Reisemobil, das neben einem erstaunlichen Platzangebot dank des kleinen Wendekreises und 140 PS zudem auch mit agilen Fahreigenschaften aufwarten kann. Das Kürzel „RT“ im Namen steht dabei für „Rooftop“ und ist Hinweis auf das große Aufstelldach, das die rund 2,89 Meter Aufbauhöhe im aufgeklappten Zustand um 84 cm überragt. Hier finden auf einer 2 x 1,50 Meter großen Liegefläche spielend zwei Erwachsene oder Kinder Platz, sodass die Zahl der gemütlich untergebrachten Übernachtungsgäste im Cliff 540 auf vier anwächst. So viel Platz ist im Test sonst in keinem Aufstelldach.

Der Camper-Van Sunlight CLIFF 540 RT Adventure Edition in 360 Grad

Blick in den Schlafbereich:

360 Grad-Blick ins Hochstelldach des Sunlight CLIFF 540 RT Adventure Edition:

So sieht der Wohnbereich aus:

Eindrücke aus dem Cockpit:


Raffiniertes Aufstelldach

Mit dem Kniff des Aufstelldaches verwandelt sich der kompakte Duo-Kasten in ein durchaus familientaugliches Reisemobil. Mit vier zugelassenen Sitzplätzen können Familien so mit zwei Kindern auf die Reise gehen. Im Test konnte die Liegewiese auf dem Fahrzeugdach dabei durchaus überzeugen. Der Faltmechanismus des Aufstelldaches ist für einen einzelnen Erwachsenen sehr einfach zu bedienen. Per Schalter wird die Verriegelung elektronisch gelöst, mit sachtem Druck von unten heben große Dämpfer die Dachschale in ihre offene Position. Umrahmt wird die Liegefläche von robustem Zeltstoff, der mit Reißverschlüssen teilweise geöffnet werden kann.

Das Aufstelldach zeigte sich im Test recht windstabil, allerdings bietet die Zeltwand nur wenig Isolierung gegen Temperatur und Geräusche. Wintercamping ist mit dem Aufstelldach ohne weitere Isolierung also keine sinnvolle Alternative. Praktisch: Sowohl eine kleine LED-Lampe als auch ein Sicherheitsgitter sind vorhanden, das Kinder vor dem Absturz in den Wohnraum bewahren soll. Auf- und Abstieg im Cliff RT ermöglicht eine etwas schwere und unhandliche Teleskopleiter, die mit Halteschlaufen etwas umständlich gesichert werden muss. Steht sie erst mal, ist der Aufstieg eine sichere Angelegenheit. 

Weitere Innenansichten in aktuelle Camping-Kastenwagen gibt es hier:



Leiter oder Frühstückstisch

Der Aufstieg in das Aufstelldach befindet sich im vorderen Fahrzeugbereich hinter dem Fahrerhaus – also genau in der kleinen Dinette mit Sitzbank und Tisch. Hier finden im Normalfall vier Personen Platz, da sich Fahrer- und Beifahrersitz nach hinten drehen lassen. Steht die Leiter, sind Dinette und Küche aber nicht benutzbar, sodass sie meist. abgenommen und verstaut werden muss. Im vorderen Bereich des Aufstelldaches befindet sich eine Dachluke, die für zusätzliches Licht von oben sorgt. Im hinteren Bereich, über dem gemütlichen, 1,40 Meter breiten Querbett im Heck des Cliff 540 RT, ist kein weiteres Heki verbaut, was den Wohnraum recht dunkel wirken lässt. Einfache Strahler und simple LED-Lämpchen sorgen für rustikale Beleuchtung. Hier erzeugen andere Hersteller eine wohnlichere Atmosphäre. 

Mann kocht bei geöffneter Seitenschiebetür im Camping-Kastenwagen Sunlight Cliff 540 RT Adventeure Edition.
Kochen bei Sonnenschein: Bei offener Schiebetür wird der Cliff beinahe zum Freiluft-Camper.
Mann sitzt bei geöffneten Hecktüren auf dem hinteren Bett des Camping-Kastenwagens Sunlight Cliff 540 RT Adventeure Edition.
Stauraum im Heck: Obwohl nur 5,40 Meter kurz, bietet der Cliff in der Heckgarage ordentlich Platz.
Einlick ins Cockpit beim Camping-Kastenwagen Sunlight Cliff 540 RT Adventeure Edition mit Infotainment-Display.
Die Fiat-Basis: Der Ducato 8 hat endlich ein zeitgemäßes Cockpit. Assistenzsysteme sind optional.
Einlick in die Dintte beim Camping-Kastenwagen Sunlight Cliff 540 RT Adventeure Edition.
Adventure Edition: Die Posterfarben gibt es nur mit der entsprechenden Ausstattungsvariante.
Staufächer beim Camping-Kastenwagen Sunlight Cliff 540 RT Adventeure Edition.
Ordentlich Platz: Der Sunlight Cliff 540 besitzt sechs Hängeschränke etwa für Kleidung oder Küche.

Test und Note des Sunlight CLIFF 540 RT Adventure Edition

Wie der Camping-Kastenwagen Sunlight CLIFF 540 RT Adventure Edition im Camping- und Fahr-Test abgeschnitten und welche Note er erhalten hat, lesen Sie im aktuellen Camping-Magazin von IMTEST.

Oder Sie laden sich nach einem Klick auf den Link unten “Detaillierte Testergebnisse als PDF herunterladen” direkt das PDF mit dem vollständigen Test, inklusive aller Ergebnisse zum getesteten Camper Van für 1,99 Euro herunter:

Kaufbutton detaillierte Testergebnisse als PDF herunterladen

Jetzt kostenlos zum IMTEST-Newsletter anmelden!

Unsere besten News, Ratgeber und Kaufberatungen der Woche für Sie per Mail und kostenlos.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

*Pflichtfeld. Eine Abmeldung ist jederzeit über einen Link im Newsletter möglich.