Bei den Oscars 2022 hat Apple TV+ mit “CODA” und “Macbeth” gleich zwei Eisen im Feuer. Kommende Apple-Filme, die im nächsten Jahr Jagd auf den Goldjungen machen könnten, hat der Unterhaltungskonzern jetzt vorgestellt.

Killers of the Flower Moon

Im Herbst 2022 startet bei Apple TV+ das neueste Werk von Regie-Legende Martin Scorsese. Der Amerikaner hat erneut einige seiner Lieblingsschauspieler um sich geschart, um die wahre Geschichte einer brutalen Mordserie an Ureinwohnern in den 1920ern zu erzählen. Neben Leonardo DiCaprio und Robert De Niro stehen auch Jesse Plemons und John Lithgow vor der Kamera. Das Projekt mit dem Mega-Budget von etwa 200 Millionen Dollar hat im Oktober 2021 die Dreharbeiten beendet und befindet sich nun in der Nachproduktion, Experten rechnen mit einem Start im November 2022. Rechtzeitig, um ins Oscar-Rennen eingreifen zu können, bei dem der Film mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit einige Nominierungen erhalten dürfte.

Leonardo DiCaprio ist einer der Stars in Martin Scorseses nächstem Film “Killers of the Flower Moon”. © Apple

Argylle

Fast noch mehr Stars als Scorsese kann Regisseur Matthew Vaughn (“Kings Men”, X-Men: First Class”) für sein neues Filmprojekt bei Apple TV+ aufweisen: neben Brice Dallas Howard, Sam Rockwell und Bryan Cranston sind Henry Cavill, Samuel L. Jackson, John Cena sowie Sängerin Dua Lipa zu sehen. Darin verliert ein Meisterspion sein Gedächtnis und wird von seinen ehemaligen Auftraggebern im Glauben gelassen, er sei in Wirklichkeit ein Autor von Romanen. Nachdem er seine Erinnerungen wiederbekommt, will er Rache …

Falls der Film bei den Apple-Zuschauern gut ankommt, sollen die Abenteuer rund um Argylle in mindestens zwei weiteren Produktionen fortgesetzt werden. Ein genauer Start steht noch nicht fest, es dürfte aber relativ spät im Jahr 2022 so weit sein.

Dua Lipa umgarnt Henry Cavill: Ist sie scharf auf seine Perücke? © Apple

The Greatest Beer Run Ever

Peter Farrellys Film “Green Book” holte 2018 den Oscar als bester Film, nun dreht der Regisseur sein neues Werk für Apple. Die Story mit dem schrägen Titel basiert auf einer wahren Begebenheit und spielt im Jahr 1967. Zac Efron übernimmt darin die Rolle eines Marines, der ein paar Kumpels auf einer Bier besuchen will. Die müssen allerdings gerade im Vietnamkrieg kämpfen …

Neben Efron sind auch Russell Crowe und Bill Murray in dieser Dramedy zu sehen. Die wird zurzeit gerade gedreht und ist von Apple für den Herbst angekündigt.

Eine weite Reise für ein paar Bier: Zac Efron muss von New York nach Vietnam. © Apple

Raymond and Ray

Zwei Halbbrüder treffen sich auf der Beerdigung ihres gemeinsamen Vaters wieder und versuchen gemeinsam, eine dunkle Vergangenheit zu verarbeiten. Vielmehr hat Apple bislang noch nicht über das Drama mit Ewan McGregor und Ethan Hawke verraten. Drehbuch und Regie stammen von Rodrigo Garcia, der bereits an Dutzenden US-Serien wie “In Treatment”, “Bull”, oder “The Affair” mitgearbeitet hat. Auch Raymond and Ray soll im Herbst Premiere haben.

Zwei ungleiche Brüder mit ähnlichen Problemen – das sind Raymond und Ray. © Apple

Spirited

Der britische Schriftsteller Charles Dickens ist zwar für einige seiner Werke weltberühmt geworden, keins hat es der Filmwelt aber derart angetan wie “Eine Weihnachtsgeschichte” (im Original A Christmas Carol). Die Story um den geizigen Ebenezer Scrooge, der Heiligabend Besuch von drei Geistern bekommt, ist wahrhaft unsterblich geworden. Zeit für eine neue Version, dachte sich Apple, und lässt nun Will Ferrell und Ryan Reynolds in der vielleicht lustigsten Version des Stoffes auf Apple TV+-Kunden los.



Pünktlich in der Weihnachtszeit soll der Film starten, in dem auch Octavia Spencer eine größere Rolle übernimmt. Die Comedy-Experten Sean Anders und John Morris (“Wir sind die Millers”) folgen dabei den Spuren der Muppets, denn wie Jim Hensons beliebte Puppen werden auch Ferrell und Reynolds in einer Musical-Version der Geschichte zu sehen und zu hören sein.

Es scheint, als würde Will Ferrell die Rolle von Scrooge übernehmen. Welchen Charakter Reynolds spielt, bleibt zunächst noch ein Geheimnis. © Apple

Cha Cha Real Smooth

Mit dem Kauf dieses Films wiederholt Apple eine erfolgreiche Aktion. Denn wie “CODA” wurde “Cha Cha Real Smooth” beim Sundance Film-Festival Sieger beim Publikumspreis. Apple holte sich die weltweiten Rechte an der Dramedy um eine taubstumme Familie – und ist nun für den Besten Film oscarnominiert. Warum sollte sich das nicht mit Cooper Raiffs Film, in dem er nicht nur die Hauptrolle spielt, sondern auch Drehbuch und Regie beisteuerte, nicht wiederholen lassen?

Raiff spielt darin einen jungen Mann, der nach dem College-Abschluss noch immer zuhause bei der Familie lebt und sich als Partyplaner über Wasser hält. Eines Tages lernt er eine junge Frau (Dakota Johnson) kennen, die bereits eine Tochter im Teenageralter hat …

Cha Cha Real Smooth startet am 17. Juni bei Apple TV+.

Funkt es zwischen Cooper Raiff und Dakota Johnson? Die Chancen stehen gut … © Apple

Emancipation

Spielt in Antoine Fuquas (“The Equalizer”) neuem Film ein Oscar-Preisträger die Hauptrolle? Gut möglich, denn Will Smith ist für seinen Auftritt in “King Richard” nominiert. In der Zusammenarbeit der beiden Hollywood-Größen geht es um die wahre Geschichte eines Sklaven namens Gordon (gespielt von Smith), der fast zu Tode gepeitscht wird und nach seiner Genesung den Entschluss fasst, in den Norden der USA, und damit in die Freiheit, zu fliehen. Der grausame Sklavenjäger Fassel (Ben Foster) ist dem Flüchtigen schnell auf den Fersen, doch der kann seine Verfolger immer wieder austricksen …

Apple kündigt den Film für Ende des Jahres an.

Luck

Im August zeigt Apple TV+ diesen Animationsfilm, in dem es um das unglücklichste Mädchen der Welt geht. Mehr hat Apple bislang nicht über den Inhalt verraten, über die Besetzung dafür umso mehr. So werden im Original die Stimmen von Jane Fonda, Whoopi Goldberg und Simon Pegg zu hören sein. Bislang hatte Apple mit animierten Programmen wie den wirklich entzückenden Peanuts-Serien ein glückliches Händchen. Daher könnte auch “Luck” ein echtes Highlight für die ganze Familie werden.

Jane Fonda spricht den Drachen, der sich um ein unglückliches Mädchen kümmert – in Luck. © Apple

Weitere Filme im Überblick

Regie-Altmeister Ridley Scott verfilmt für Apple die Geschichte von “Napoleon”, mit Joaquin Phoenix in der Titelrolle und Vanessa Kirby als Josephine.

Hinter “Sharper” soll sich ein klassischer Suspense-Thriller in Hitchcock-Manier verbergen. Vor der Kamera stehen Julianne Moore, Sebastian Stan und John Lithgow.

Taron Edgerton traut sich, die Hauptrolle der Videospiel-Verfilmung “Tetris” anzunehmen, ob das Apple-Publikum darüber Bauklötze staunt, bleibt aber abzuwarten.

Noch in “Knives Out” stand die Beziehung zwischen Ana De Armas und Chris Evans unter keinem guten Stern, für Apple soll das nun in der romantischen Komödie “Ghosted” ganz anders werden.

Mit “The Beanie Bubble” werfen Stars wie Elizabeth Banks, Zach Galifianakis und Sarah Snook einen Blick auf eine der größten Spekulationsblasen der 90er Jahre in den USA.

Adam McKay arbeitet für Apple an “Bad Blood”. Der Film erzählt die wahre Story der Theranos-Gründerin Elizabeth Holmes, deren Versprechen sich als Millionen-Betrug herausstellten.

Bei den Projekten “Bride” und “Snow Blind” sind mit Scarlett Johansson und Jake Gyllenhaal nur die Hauptdarsteller bekannt.

Ob wirklich alle dieser Filme bereits 2022 auf Sendung gehen, ist allerdings mehr als unsicher.