Ein Mann hält ein Smartphone in der Hand
© Getty Images

Branchen-Insider sind sich sicher: Apple wird auf seiner diesjährigen Entwicklerkonferenz WWDC einen Ausblick auf iOS 16 geben. Doch bevor es so weit ist, werkelt der iPhone-Hersteller weiter an seinem aktuellen Betriebssystem iOS 15. Denn jetzt ist iOS 15.5 beziehungsweise iPadOS 15.5 für iPhones, iPads und HomePods erschienen. Apples Release-Notes zeigen es: Hauptsächlich bringt die Aktualisierung eine neue Funktion für Podcast-Hörer und eine Fehlerbehebung mit sich. Die Installation wird empfohlen, denn das Update schließt zudem einige Sicherheitslücken.



iOS 15.5: Neue Funktion für Podcast-App

Nutzerinnen und Nutzer von Apples hauseigener Podcast-App dürfen sich freuen. Wahlweise können diese jetzt die Anzahl der neuen Podcast-Folgen begrenzen, die automatisch heruntergeladen werden. Ältere Folgen löscht die App je nach Bedarf von selbst. Einschätzung: Eine praktische Neuerung, denn bei der Fülle an neuen Episoden kann man schnell mal den Überblick verlieren.

Unter dem Punkt “Automatisch laden” wählen Nutzerinnen und Nutzer aus, wie viele neue Folgen sie herunterladen möchten. © IMTEST

Apple: Heimautomatisierung gefixt

Des Weiteren hat Apple an der Automation der Home-App geschraubt, mit der sich das iPhone oder iPad automatisch mit weiteren Geräten verbindet. Das soll nun fehlerfrei klappen, wenn Nutzerinnen und Nutzer ihr Zuhause betreten und wieder verlassen.



iOS 15.5: So installieren Sie das Update

Wenn keine kleine rote Eins am Symbol für die Einstellungen auf dem iPhone oder iPad erscheint, kann man auch nach dem Update suchen. Das klappt in den Einstellungen über den Punkt “Allgemein” und “Softwareupdate”. Anschließend sollte der Download auf iOS 15.5 erscheinen und beginnen. Mehr Details zum Update gibt es in Apples Release-Notes.