Veröffentlicht inNews

Europäische Mobilitätswoche: Wie häufig nutzen Menschen ihr E-Bike?

Die Europäische Mobilitätswoche will Menschen für klima- und umweltfreundlichen Verkehr sensibilisieren. Fahrradhersteller Qwic hat zu diesem Anlass eine Umfrage unter seinen E-Bike-Kunden durchgeführt.

Zwei Fahrradfahrer auf einem E-Bike
© Qwic

Am 16. September startet die Europäische Mobilitätswoche. Sie ist eine EU-Kampagne und bietet Kommunen aus ganz Europa die Möglichkeit, ihren Bürgern das Thema nachhaltige Mobilität stärker ins Bewusstsein zu rufen. Bis zum 22. September und natürlich auch darüber hinaus sollen Maßnahmen etabliert werden, die den Verkehr vor Ort dauerhaft klima- und umweltfreundlicher machen sollen. In Europa finden dazu in mehr als 2.300 Städten Aktionen statt.

Die Europäische Mobilitätswoche hat sich auch Qwic, ein E-Bike-Hersteller aus den Niederlanden, zum Anlass genommen, um herauszufinden, wie häufig ihre Kunden das E-Bike nutzen. Dazu hat das Unternehmen 3.318 Qwic-E-Bike-Besitzer aus den Niederlanden und Belgien befragt. IMTEST zeigt die Ergebnisse.

E-Biker fahren häufiger und weitere Strecken

Nach eigenen Angaben ist Qwic bestrebt, mithilfe ihrer innovativen Pedelecs sowohl aktuelle Mobilitätsprobleme als auch Umweltverschmutzung zu reduzieren. Demnach kann das Unternehmen auch sehr zufrieden über die Auswertung sein, die zeigt, dass ihre E-Biker häufiger und weitere Strecken fahren. Insgesamt sollen es 55 Kilometer pro Woche mehr sein, die die Kunden nun auf dem elektrisch unterstützen Rad unterwegs sind als zuvor auf ihrem normalen Fahrrad. Dabei gaben sie an, dass sie sich durch die Fahrten energiegeladener fühlen und nun mehr Spaß am Fahrradfahren haben.

So nutzen Qwic-Radler ihr E-Bike

Grafik Umfrageergebnisse Qwic
© Qwic


20 Prozent der Radler fahren mehr als 100 Kilometer pro Woche

In der Umfrage von Qwic gaben 20 Prozent der E-Biker an, dass sie nun mehr als 100 Kilometer pro Woche radeln. Auf ein ganzes Jahr hochgerechnet entspricht das 5.200 Kilometer an Wegstrecke. Einige Teilnehmer sagten sogar, dass sie mehr als 300 Kilometer pro Woche radeln, überwiegend um den Pendelweg zur Arbeit zurückzulegen. Sie empfinden dabei, dass sie stressfreier am Ziel ankommen und die Wegzeit mit dem E-Bike genauer bestimmen können.

E-Bike-Hersteller Qwic kam somit zu dem Ergebnis, dass ihre Kunden im Durchschnitt 86 Kilometer pro Woche andere Verkehrsmittel durch ihr E-Bike ersetzen. Dabei nannten sie als häufigste Gründe für die E-Bike-Nutzung die Gesundheit, mehr Bewegung im Freien und die Möglichkeit, aktiver zu sein und mehr Spaß zu haben.

Die Europäische Mobilitätswoche geht noch bis zum 22. September, wo sie mit dem “Weltweit Autofreien Tag” (World-Car-Free-Day) endet.


Jetzt kostenlos zum IMTEST-Newsletter anmelden!

Unsere besten News, Ratgeber und Kaufberatungen der Woche für Sie per Mail und kostenlos.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.