Veröffentlicht inNews

Brompton x Deutsche Bahn: Faltrad-Abo vorgestellt

Für 41 Euro pro Monat Faltrad mieten und es bundesweit in Bus und Bahn mitnehmen.

Frau steigt mit einem Faltrad aus einem ICE
© Brompton / DB

Viele Menschen, die mehrmals wöchentlich aus dem urbanen Raum in die Großstadt pendeln müssen, stehen vor den gleichen Herausforderungen. Den kompletten Weg mit dem Auto zu fahren, dauert meist länger, belastet die Umwelt und je nach Arbeitsort gibt es keine oder kaum Parkmöglichkeiten. Das Fahrrad oder E-Bike aber am Bahnhof stehenzulassen ist mitunter auch riskant, da hier Räder oft geklaut werden. Am besten wäre es doch, das Fahrrad mit in die Bahn zu nehmen, so ist man sowohl am Heimat- als auch am Arbeitsort mobil. Da Falträder besonders praktisch in der Bahn transportiert werden können und kein Extra-Ticket benötigen, hat Brompton zusammen mit der Deutschen Bahn auf der Eurobike in Frankfurt einen ganz besonderen Service vorgestellt: das Faltrad-Abo. IMTEST verrät, worum es genau geht.

Für 41 Euro Faltrad im Abo erhalten

Brompton ist ein Fahrradhersteller aus London, der auf Falträder spezialisiert ist. Zusammen mit der Deutschen Bahn bietet er für Kunden das Faltrad-Abo an. Für 41 Euro im Monat können Interessierte ein Rad mieten, das sie bundesweit in allen Bahnen und Bussen kostenfrei mitnehmen können. So entfällt die lästige Parkplatzsuche und ein möglicher Diebstahl am Bahnhofsfahrradständer. Auf der Weltleitmesse der Fahrradbranche, der Eurobike, ist das Konzept sogar mit dem Eurobike Award 2024 ausgezeichnet worden.

  • Frau geht mit einem Faltrad einen Bahnsteig entlang, Bahn im Hintergrund
  • Person von hinten mit einem Faltrad in der Hand, steht am Bahnsteig, Bahn im Hintergrund
  • Person im Anschnitt, sitzt im Zug, neben ihm ein zusammengefaltetes Rad
  • Frau fährt auf einem Faltrad auf dem Platz vorm Kölner Hauptbahnhof
  • Mann schiebt sein Faltrad durch eine Bahnhofshalle

“Das von der Deutschen Bahn und Brompton angebotene Faltrad-Abo setzt neue Maßstäbe bei der Entwicklung nachhaltiger Mobilitätskonzepte. Für 41 Euro im Monat können Fahrgäste bundesweit hochwertige Falträder bequem in Bussen und Bahnen mitnehmen. Das Paket beinhaltet Lieferung, Versicherung sowie Service-Checks und verbindet Komfort, Mobilität und Umweltfreundlichkeit. Die erfolgreiche Umsetzung des Pilotprojekts und die bundesweite Einführung fördern urbane Flexibilität und nachhaltigen Verkehr. Diese innovative “out of the box”-Lösung ist ein vielversprechender Ansatz zur Entwicklung effektiver Mobilitätsmodelle.“

Jury-Statement der Eurobike Awards 2024


Im monatlichen Abopreis sind die Lieferung nach Deutschland, Versicherung und ein Service-Check nach sechs Monaten inklusive. Der Vertrag läuft direkt über Brompton, die Laufzeit beträgt 12 Monate und endet automatisch. Es besteht laut Brompton jedoch die Möglichkeit, das Abo zu verlängern oder sich ein neues Faltrad zu einem vergünstigten Preis zu kaufen.

Brompton C Line Explore wird zum Pendel-Partner

Das Modell, das Abonnenten erwarten können, heißt C Line Explore und ist mit sechs Gängen ausgestattet. Nach Herstellerangaben misst es zusammengefaltet nur 59 x 56 x 27 Zentimeter und soll dabei 12,6 Kilogramm auf die Waage bringen. Auf der Homepage des Fahrradherstellers kostet das Rad in Schwarz neu übrigens 1.795 Euro. Ob zukünftig auch E-Bikes von Brompton das Angebot erweitern werden, ist nicht bekannt.


Jetzt kostenlos zum IMTEST-Newsletter anmelden!

Unsere besten News, Ratgeber und Kaufberatungen der Woche für Sie per Mail und kostenlos.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

*Pflichtfeld. Eine Abmeldung ist jederzeit über einen Link im Newsletter möglich.