Veröffentlicht inNews

Samsung Galaxy Unpacked: Galaxy Ring, Galaxy Z Flip6 & mehr – alle Infos

Samsungs lang erwarteter Smart Ring ist da. Doch damit nicht genug: Alle Neuheiten des Galaxy Unpacked Events im Überblick.

Samsung Produkte auf blauem Grund.
© Samsung

Nachdem Samsung das Jahr mit der Samsung-Galaxy-S24-Serie samt hauseigener KI, der Galaxy AI, eingeläutet hat, geht es nun mit dem Galaxy Ring und weiteren Neuheiten weiter. Im Rahmen des Galaxy Unpacked Events hat der Hersteller neben dem Ring auch das neue Klapp-und-Falt-Duo Galaxy Z Flip6 und Fold6 sowie neue Smartwatches präsentiert. Erstmals bringt Samsung eine Galaxy Watch Ultra auf den Markt, eine besonders robuste Smartwatch, die sich besonders an Sport-Enthusiasten richtet. Doch damit nicht genug: Mit den Samsung Galaxy Buds 3 und 3 Pro starten auch neue In-Ears in Deutschland. Im Rahmen eines Events hatte IMTEST bereits die Möglichkeit, die Neuheiten in den Händen zu halten und auszuprobieren.

Samsung Galaxy Ring: Das Smart-Ring-Debüt

Neben Fitness-Trackern und Smartwatches sind sogenannte Smart Rings immer gefragter: In diesen Markt steigt Samsung nun mit dem Galaxy Ring ein. Die Alternative zur smarten Uhr ist unter anderem mit einer Titanlegierung hochwertig verarbeitet. Hinzu kommt ein Ladeetui, das den Ladestatus des Rings anzeigt. Die Laufzeit soll sieben Tage betragen. In Kombination mit der Samsung-Health-App erhebt der Ring jede Menge Daten rundum die körperliche Gesundheit und Fitness: Dazu gehören der Schlafwert, die Bewegungen und die Zykluserfassung. Hinzu kommt der Energiewert, eine neue Funktion der Galaxy AI. Hier macht der Ring auf den Einfluss des Gesundheitszustandes auf den Alltag aufmerksam. Zusätzlich gibt es noch allerlei Tipps. Der Galaxy Ring feiert am 24. Juli seinen Marktstart. Kostenpunkt: 449 Euro. IMTEST konnte den Smart Ring bereits bei einem Vorab-Event anlegen. Erste Eindrücke gibt es im nachfolgend verlinkten Artikel.



Samsung Galaxy Z Fold6 und Flip6: Jetzt mit Galaxy AI

Mittlerweile ist Samsungs Klapp- und Falt-Duo eine feste Instanz im Produktportfolio des südkoreanischen Herstellers. Und frisch angekündigte sechste Generation bietet viele Neuheiten. Das Samsung Galaxy Z Flip6 und das Samsung Galaxy Z Fold6 haben nun unter anderem die Galaxy AI an Bord. Das umfasst den Notizen-Assistent, die Live-Übersetzung und den Dolmetscher. Für die letzten beiden Funktionen werden die Klapp-Displays praktisch genutzt. Haupt- und Front-Display teilen sich dabei die Übersetzungen, sodass jeder Gesprächsteilnehmer seinen eigenen Bildschirm bekommt. Und auch die Kamera profitiert von der Galaxy AI. Der Foto-Assistent erlaubt weitreichende Anpassung, etwa durch generative Bildbearbeitung. Ebenfalls ein nettes Extra: Super-Zeitlupen lassen sich ganz einfach aufzeichnen. Allgemein steigt die Qualität der Kameras durch den 50-Megapixel-Weitwinkel und den 12-Megapixel-Ultraweitwinkel. Ab heute (10. Juli 2024) können das Samsung Galaxy Z Fold6, das Galaxy Z Flip6 vorbestellt werden, erhältlich sind die Klapp- und Falt-Smartphones ab dem 24. Juli 2024. Einen detaillierteren Blick auf die neuen Smartphones gibt es im nachfolgenden Artikel.



Samsung Galaxy Watch7 Ultra: Aus Titan und multitaskingfähig

Die Samsung Galaxy Watch7 markiert einen logischen Nachfolger für die sechste Generation. Ein im 3-Nanometer-Verfahren gefertigter Prozessor soll für mehr Leistung sorgen und ein verbesserter BioActive Sensor soll noch präzissere Messwerte liefern. Spannend ist die Doppeltipp-Geste: Hierüber lässt sich das Smartphone und die Smartwatch mit der Hand steuern. Die Galaxy Watch 7 ist in den Größen 40 mm und 44 mm erhältlich. Und wie eingangs bereits erwähnt, gibt es eine komplett neue Modell-Serie, die Samsung Galaxy Watch Ultra. Wie beim direkten Konkurrenten Apple verbirgt sich eine besonders robuste Outdoor-Smartwatch für Sport-Enthusiasten dahinter. Gefertigt ist die Uhr aus Titan der Klasse 4.

Klassisch: Die Samsung Galaxy Watch 7 ähnelt optisch ihrem Vorgänger.
Die Robustheit sieht man der Samsung Galaxy Watch Ultra an.

Außerdem bietet sie laut Hersteller eine Wasserdichtigkeit von 10ATM. Das Gehäuse ist eckig, das Display hingegen Galaxy-Watch-klassisch rund. Die Helligkeit soll sich auf 3.000 Nits belaufen. Interessant ist die neue Funktion “Multisport”, besonders für Triathleten. Die Uhr trackt dabei die Leistung über alle Streckenabschnitte hinweg. An der Seite gibt es einen Schnellauswahlknopf, der zur Steuerung dient. Außerdem lässt sich hierüber eine Notfallsirene aktivieren. Die Akkulaufzeit wird dem Namen Ultra auch gerecht: Im Energiesparmodus soll die Uhr bis zu 100 Stunden durchhalten. Erhältlich ist die Uhr ausschließlich in der Größe 47 mm. Wie die anderen Neuheiten sind auch die Samsung Galaxy Watch7 und die Galaxy Watch Ultra ab dem 24. Juli erhältlich. Bei der siebten Generation geht es preislich ab 319 Euro los, die Ultra startet bei 699 Euro.


Jetzt kostenlos zum IMTEST-Newsletter anmelden!

Unsere besten News, Ratgeber und Kaufberatungen der Woche für Sie per Mail und kostenlos.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

*Pflichtfeld. Eine Abmeldung ist jederzeit über einen Link im Newsletter möglich.