Veröffentlicht inNews

E-Mountainbike Rotwild R.X735: Auf jedem Trail zuhause

Das neue E-Mountainbike R.X735 von Rotwild fühlt sich am Berg genauso wohl wie auf Wald- und Schotterwegen. IMTEST stellt es vor.

Das ROTWILD R.X735 im Wald stehend
© Rotwild

Schnelle Singletrail-Passagen, Spitzkehren oder grobe Stein- und Wurzelfelder, das neue E-Mountainbike von Rotwild R.X735 liebt die Herausforderung. Damit auch der Fahrer sie liebt, hat Rotwild nach eigenen Angaben versucht, ein Bike zu entwickeln, welches die Rider immer ein Stückchen weiter in ihrer sportlichen Entwicklung trägt. Das R.X735 soll aggressive Performance mit Leichtigkeit und Energie vereinen. Es gehört zur Rotwild Aggressive-Series und wird als Ultra, Pro und Core in drei Ausstattungsvarianten angeboten.

E-Mountainbike mit geringem Gewicht und hoher Akkuleistung

Die Geometrie des E-Mountainbikes ist so entwickelt, dass sie Gewicht und Leistung gut in Einklang bringen kann. Das Fahrrad, was für den Allrounder-Einsatz gedacht ist, ist mit dem EP8-Antrieb (85 Newtonmeter) von Shimano ausgestattet. Gemeinsam mit der Integrated Power Unit, also dem eingebauten Akku, der eine Leistung von 720 Wattstunden haben soll, soll der Antrieb für einen Reichweiten-Boost sorgen.

Trotz des großen Akkus kann das E-Mountainbike mit einem Gewicht (laut Hersteller) von nur 21 Kilogramm punkten. Gepaart mit dem flachen Rahmendesign sind dies Merkmale der Aggressive-Series. Der flache Lenkwinkel von 65,5 Grad soll für Sicherheit bei hoher Geschwindigkeit sorgen. Und durch den längeren Radstand kann der Fahrer den Schwerpunkt optimal verlagern, damit er in extremen Fahrsituationen nicht aus dem Sattel geworfen wird.

  • Rotwild R.X735, Totale zwei Räder in der Natur
  • Rotwild R.X735, Detail Antrieb
  • Rotwild R.X735, Detail Rahmen

E-Mountainbikes im Test: Die besten E-MTBs

E-Mountainbikes eignen sich gut für Fahrten abseits befestigter Wege. IMTEST hat sie getestet.


Des Weiteren besteht der Rahmen komplett aus Carbon, was ebenfalls zu dem geringen Gewicht beträgt. Der Federweg von 150 Millimetern soll für kompromisslosen Fahrspaß auf Strecken unterschiedlicher Beschaffenheit sorgen. Das Bike rollt auf 29 Zoll-Laufrädern.

Individuell angepasst: Drei Modellvarianaten und vier Rahmengrößen

Nach eigenen Angaben soll das R.X735 das vielseitigste E-Mountainbike sein, was Rotwild je gebaut hat. Es soll sich an Fahrerinnen und Fahrer richten, deren Stil und Fahrweise durch hohe Agilität geprägt ist und die hierfür ein effizientes Bike mit gutem Handling suchen. Neben den drei Ausstattungsvarianten Ultra, Pro und Core stehen vier Rahmengrößen zur Verfügung. Das Bike kostet je nach Modell zwischen 7.999 Euro und 12.499 Euro.


Jetzt kostenlos zum IMTEST-Newsletter anmelden!

Unsere besten News, Ratgeber und Kaufberatungen der Woche für Sie per Mail und kostenlos.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.