Veröffentlicht inFreizeit

Beheizbare Kleidung: 6 heiße Teile für kalte Tage

Wer schnell im Winter friert, für den eignet sich sowohl fürs Haus als auch für Aktivitäten draußen beheizbare Kleidung. IMTEST stellt sechs Stücke vor.

Eine Person steht auf einem Berg mit beheizbarer Kleidung
© Vulpés Electronics

Ob man nun zum Energiesparen die Heizung heruntergeregelt hat und im Homeoffice friert oder bei eisigen Temperaturen eine Runde mit dem Hund gehen muss – wer es kuschelig warm mag, wird bestimmt Gefallen an beheizbarer Kleidung finden. IMTEST stellt sechs Stücke vor, die sich per Akku aufladen lassen und auf Knopfdruck behagliche Wärme spenden.

Einkuscheln in die beheizte Hoodyjacke

beheizbare Kapuzenjacke von Bosch
Eine beheizbare Kapuzenjacke ist sehr vielfältig, da sie sowohl solo als auch als wärmende Mittelschicht getragen werden kann. © Bosch

Wer es obenrum rundum warm mag, für den eignet sich eine beheizbare Kapuzenjacke wie die von Bosch. Denn der Werkzeughersteller verkauft nicht nur Bohrmaschinen und Winkelschleifer, sondern auch die passende Kleidung, wenn man viel draußen unterwegs ist. Diese Kapuzenjacke, die man als sogenannten Midlayer, also Mittelschicht, tragen kann, bietet nach eigenen Angaben eine Drei-Zonen-Beheizung mit drei Heizstufen, die die Wärme perfekt und dauerhaft verteilen sollen. Per USB-Kabel lässt sich der Akku aufladen. Die Jacke kostet im Onlineshop von Bosch knapp 170 Euro.



Warmer Kopf und warme Ohren

Frau trägt beheizbare Mütze, daneben Productshot vom Set mit Schal
Kuschelige Wärme für Kopf und Ohren bieten Mützen, deren Heizpads sich per USB-Kabel aufladen lassen. © Famkit

Der Kopf gehört zu den Wärme-empfindlichsten Körperteilen. Ihn an kalten Tagen mit einer Mütze zu bekleiden, ist daher sehr ratsam, wenn man nicht frieren möchte. Wintermützen wie die von Famkit sind im Inneren bereits mit einem kuscheligen Fleecefell ausgestattet. Darüber hinaus besitzt sie aufladbare Heizpads, die eine Wärme von 45 Grad abgeben sollen. Die Mütze gibt es sogar im Set mit einem Schal, der ebenso beheizbar ist. Je nach Farbwahl ist dieses Set ab 21 Euro erhältlich.

Kalte Füße adé

zwei Productshots nebeneinander: beheizbare Socken einzeln rechts, links inklusive Schuh bzw. skistiefel
Beheizbare Socken eignen sich nicht nur zum Skifahren oder Wandern, sondern auch für zu Hause. Bei der Elite-Line von Bertschat lässt sich die Wärme sogar per Fernbedienung regulieren. © Bertschat

Oft werden die Füße als Klimaanlage des Körpers bezeichnet. Sind sie kalt, friert man per se. Egal, ob man draußen unterwegs ist oder zu Hause vorm Fernseher sitzt, warme Socken sind einfach ein Muss. Noch komfortabler ist es jedoch, wenn sie beheizbar sind. Bei Modellen wie dem von Bertschat liegen die Heizelemente auf der Außenseite des Kleidungsstücks, sodass die Füße nicht von Heizdrähten gestört werden. Sehr praktisch: Bei den Socken der Elite-Line soll man die Wärme in drei Stufen per Fernbedienung regeln können. Laut Hersteller lassen sich die Socken mit einem 2.600 Milliampere-Akku bis zu zehn Stunden heizen, wobei man auch Akkus mit höherer Kapazität nachkaufen kann.

Wohlige Wärme an den Beinen

Productshot beheizbare Hose Bertschat
Diese beheizbare Hose soll sich gut unter einer Jeans tragen lassen und wärmt dabei den unteren Rücken und die Knie. © Bertschat

Während man bei einem Spaziergang im Winter natürlich eine dicke Jacke für “obenrum” trägt, bleiben die Beine meist kalt. Das muss nicht so sein, denn eine beheizbare Hose, die man unter der Jeans tragen kann, macht Lust auf lange Wanderungen auch bei frostigen Temperaturen. Die beheizbare Hose Basic von Bertschat beispielsweise besteht zu 90 Prozent aus Baumwolle, die angenehm auf der Haut zu tragen ist. Zudem sollen bei dem Modell die drei Heizelemente so verbaut sein, dass der untere Rücken sowie die Knie beheizt werden. Bis zu fünf Stunden soll das Kleidungsstück Wärme spenden und auch als Set mit einem beheizbaren Shirt erhältlich sein. Einzeln liegt diese Hose bei 130 Euro.

“Siri, mir ist kalt” – die smarte Weste

Productshot Weste von Vulpés, daneben Bildschirm vom Smartphoen, mit dem die Wärme steuerbar ist
Die smarte beheizbare Weste namens Ganymed von Vulpés lässt sich per App steuern. © Vulpés

Westen sind echte Multitalente, denn sie eignen sich sowohl als wärmende Mittelschicht als auch als Jackenersatz für die Übergangszeit. Als beheizbares Kleidungsstück erfüllt sie sogar noch eine Funktion mehr. Das Modell Ganymed Vulpés beispielsweise ist aus wasserabweisendem und winddichtem Softshell. Die Wärmeeinstellungen lassen sich über eine App steuern. Wer ein iPhone besitzt, soll die Wärmeregelung auch über die Sprachsteuerung bedienen können. Laut Hersteller verspricht die Weste, die für 180 Euro angeboten wird, eine 360-Grad-Wärme.


Die beste E-Bike-Bekleidung für Herbst und Winter

Mit der richtigen E-Bike-Bekleidung fährt man Sommers wie Winters gut. IMTEST verrät die besten Tipps rund um die Biker-Garderobe.


Warme Jacke und stets voller Smartphone-Akku

links: frau trägt aufheizbare jacke von  oysho, rechts detailbild akku
Mit dem Akku der aufheizbaren Jacke lässt sich unterwegs auch ein Smartphone laden. © Oysho

Eigentlich sollten Winterjacke an sich schon warmhalten, aber diese kann noch mehr. Die beheizbare Jacke von Oysho hat eine hintere und vordere Wärmezone, die sowohl einzeln aus auch zusammen eingeschaltet werden können. Drei Wärmestufen sollen dafür sorgen, dass es immer angenehm temperiert ist. Mit dem Akku der Jacke soll sich praktischerweise auch das Smartphone laden lassen. Laut Hersteller ist das Kleidungsstück für einen Temperaturbereich von minus 20 Grad bis plus zehn Grad geeignet. Im Onlineshop von Oysho wird sie für 149 Euro angeboten.


Jetzt kostenlos zum IMTEST-Newsletter anmelden!

Unsere besten News, Ratgeber und Kaufberatungen der Woche für Sie per Mail und kostenlos.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.